Testbericht

Lautsprecher Tannoy Yorkminster

Rein visuell könnten Boxenfans die Yorkminster für 13800 Euro da Paar von Tannoy für gleichermaßen betagt halten wie die Cornwall von Klipsch, doch tatsächlich wäre das ein ausgesprochen unfairer Vergleich. Denn die Tannoy ist akustisch grundlegend anders aufgebaut und weitaus moderner, ihr Retro-Design ist lediglich Fassade.

  1. Lautsprecher Tannoy Yorkminster
  2. Datenblatt
Tannoy Yorkminster

© Archiv

Tannoy Yorkminster

Hinter dem wuchtigen, nicht sehr schalldurchlässigen Stoffrahmen der Yorkminster steckt ein Klangkünstler der besonderen Art: Das 30 Zentimeter große Chassis ist ein Dual Concentric, wie Tannoy seine raffiniert verschachtelten Koaxialsysteme in bestem Understatement bezeichnet. Tief im Inneren des äußeren Treibers ist ein Hochtöner versteckt, dessen Schallbeitrag von einer kleinen, in der Seitenansicht an eine Tulpe erinnernden Schallführung nahtlos an die große Membran weitergereicht wird.

Tannoy Yorkminster Koax

© Julian Bauer

Hinter der britisch-konservativen Optik steckt ein hochmoderner Koax mit gewaltigem Alnico-Magnet.

Die Trennfrequenz liegt bei für ein Zweiwegesystem ungewöhnlich tiefen 1100 Hertz. Der Übergang geschieht messtechnisch auffallend bruchlos und mit einem sehr gleichmäßigen Abstrahlverhalten. Seine Kraft gewinnt der ungewöhnlich tief bauende Treiber (siehe Foto oben) durch ein gigantisches Magnetsystem aus Alnico, eine besonders hoch magnetisierbare und sündhaft teure Kombination von Aluminium, Nickel, Cobalt und Eisen.Dank eines wahrhaft gewaltigen Gehäusevolumens von annähernd 200 Liter brutto und der tieffrequenten Eigenresonanz des Treibers reicht der Freifeldfrequenzgang locker bis an die 30 Hertz, fast 10 Hertz tiefer als bei der kompakter geformten Cornwall, die dafür in Sachen Wirkungsgrad eindeutig die Nase vorn hat.

Klanglich hatte die preiswertere Cornwall gegen die Yorkminster wenig Chancen. Zwar gelangen der Tannoy nicht ganz deren Mörderpegel, dafür tönte sie ungleich feiner, ausgewogener und letztlich natürlicher.

Tannoy Yorkminster Front

© Julian Bauer

Kleine Schraubkontakte unter der Abdeckung gestatten feinfühlige Anpassungen der Klangfärbung.

Den Durchgang mit den Thorens-Boliden nutzte die Yorkminster für eine Lehrstunde in Sachen Klangdichte, Genuss und Raumtiefe. Mit größter Klangfülle und gleichzeitig irrsinnig dynamikkompetent, dazu hochsensibel in Sachen Tiefenstaffelung - das klang wie eine süße kleine Kompaktbox mit nahtlos integriertem Subwoofer und zehnfachem Schub.Am gemächlicheren Ayre bot die Yorkminster von allem etwas weniger, sodass sich die Begeisterung in Grenzen hielt.

Erst die Röhre von Lyric brachte neue Reize ins Spiel, ließ Klangfarben aufleuchten, stieß aber kräftemäßig wesentlich früher an ihre Grenzen als die in dieser Konstellation eindeutig zu bevorzugenden Kraftpakete von Thorens.

Tannoy Yorkminster

HerstellerTannoy
Preis13800.00 €
Wertung61.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Standbox Tannoy Kingdom Royal
Testbericht

Die Tannoy Kingdom Royal (42000 Euro das Paar) bewies mehr Feingefühl und Raumdarstellung als die JBL K2 S 9900 (39800 Euro das Paar).
Tannoy Precision 6.4
Testbericht

In der Precision 6.4 arbeitet die neueste Version von Tannoys legendärem Dual-Concentric. Im Test zeigt audio, was das für die Klangqualität…
Tannoy Definition DC10A
Standbox

Durch ein klassisches Chassis-Konzept wollten die Tannoy-Ingenieure die Definition DC10A langlebiger machen. Doch klingt die Standbox dadurch auch…
Tannoy Revolution DC6 T SE
Standbox

Tannoy hat die Revolution DC6 T in einer Special Edition neu aufgelegt. Wo die Unterschiede liegen, und vor allem ob die neue Version anders klingt,…
Tannoy Kensington GR
Standbox

Tannoy hat seine legendäre Prestige-Baureihe überarbeitet und mit dem Zusatz "Gold Reference" geadelt. Das mittlere Modell heißt Kensington und…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.