Testbericht

Lautsprecherkabel Straight WIre Soundstage

Das Soundstage (230 Euro/Stereo 2x3 Meter) konnte besonders durch scharfe Fokussierung einzelner Instrumente und guter Detailwiedergabe Pluspunkte für sich verbuchen.

  1. Lautsprecherkabel Straight WIre Soundstage
  2. Datenblatt
Straight WIre Soundstage

© stereoplay

Straight WIre Soundstage

Straight Wire gehört mit einer Historie von über 20 Jahren zu den Urgesteinen der Audiokabel-Industrie. Die Firmenpolitik ist eher konservativ, und Chef Steven Hill verändert seine Kabel nur mit Bedacht.

Straight Wire Soundstage

© stereoplay

Beim Straight Wire Soundstage - welches das Stage (11/01) ablöst - gab es demnach nur feine, aber seiner Meinung nach wichtige Veränderungen. So hielt er fest am Aufbau mit acht Innenleitern, die sich um einen Kunststoffkern winden. Die Isolation veränderte er, was sie dezent steifer macht, aber vor allem den Verlust minimieren soll. Auch das Leitermaterial soll nun noch reiner sein und vor allem eine glattere Oberfläche aufweisen. Davon verspricht sich Hill eine dreidimensionalere Raumwiedergabe und mehr Detailreichtum. Als Mantel, der nun im Gegensatz zum weinroten Vorgänger eine weiße Farbe besitzt, nutzt er besonders beständiges Polypropylen (FPP).

Ob der konstruktiven Ähnlichkeit waren die Tester verblüfft, dass der Klangunterschied zum Vorläufer Stage recht deutlich war. Das Straight Wire Soundstage konnte Pluspunkte mit schärferer Fokussierung einzelner Instrumente und durch dezent mehr Details verbuchen.

So fanden wir erst mit dem Condor Blue 5.1 von Eagle Cable (10/06) einen würdigen Gegner. Doch auch hier gab das Straight Wire Soundstage nicht klein bei, sondern konterte dessen etwas spritzigeren Antritt und den minimal genaueren Bass mit opulenteren Klangfarben und etwas mehr Durchhörbarkeit in komplexen Passagen. Es kam zu einem Patt, und Hill wird für seine Feinarbeit am Soundstage mit einem Klangsteigerungspunkt mehr als beim Stage belohnt.

Straight Wire Soundstage

HerstellerStraight Wire
Preis230.00 €
Wertung5.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Audioquest Rocket 33
Testbericht

Das Audioquest Rocket 33 (280 Euro/Stereo 2 x 3 Meter) projiziert Stimmen und Einzelinstrumente mit äußerst scharfen Umrissen und exakt fokusiert in…
Lautsprecherkabel MIT EXP 1
Testbericht

Das EXP 1 glänzte in Hörraum mit entspannter Wiedergabe, ohne Hochtondetails vermissen zu lassen.
Sommer Cable Di-Phase
Testbericht

In den Hördurchläufen zeigte sich das Di-Phase als sehr universell und gefiel mit kraftvollem Antritt vor allem im Tiefton.
Silent Wire LS 7
Testbericht

Das Silent WIre LS 7 (300 Euro/Stereo 3x2 Meter) gefiel mit einer sehr betonten Artikulation, was der Sprachverständlichkeit und Raumdarstellung zum…
image.jpg
Testbericht

Das Wireworld Orbit 16/4 (200 Euro/Stereo 2x3 Meter) klingt ausgesprochen ausgewogen und tonal natürlich
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.