Lenovo-Smartphone

Lenovo P2 im Test

Ein gewaltiger Akku ist nicht das einzige Alleinstellungsmerkmal des Lenovo P2 – der raffinierte Schieberegler an der linken Seite ist hoffentlich ein Vorbild für andere Hersteller.

Lenovo P2

© Lenovo

Das Lenovo P2 ist nur 8 Millimeter dünn und beeindruckt mit sauberer Verarbeitung.

EUR 296,77

Pro

  • solide verarbeiteter Aluminium-Unibody
  • leuchtstarkes OLED-Display mit Full-HD-Auflösung
  • schlankes Android-System mit cleveren Funktionen
  • herausragende Akkulaufzeit
  • Stromsparmodus lässt sich per Schieberegler aktivieren
  • 24-Watt-Schnellladenetzteil im Lieferumfang
  • Dual-SIM

Contra

  • Micro-USB satt USB-C

Fazit

connect Testurteil: gut (399 von 500 Punkten)
79,8%

Auf dem deutschen Smartphone-Markt ist Lenovo bisher vor allem mit der Marke Moto vertreten, die aus dem US-Hersteller Motorola hervorgegangen ist, den die Chinesen 2014 von Google übernommen haben. Die Moto-Smartphones werden auch weiter die Speerspitze der Lenovo-Produktpalette bilden, während die neu vorgestellten Modelle auf das Mittelklasse- und Einsteigersegment zielen​.

Eine halbe Woche ohne Nachtanken 

Über einen Schieberegler an der linken Seite des Lenovo P2 kann man den Ultra-Energiesparmodus aktivieren, der die Akkulaufzeit bei einem Stand von 15 Prozent auf mehr als 15 Stunden streckt. Dabei werden allerdings alle Smartphone-Funktionen deaktiviert, sodass man mit dem P2 nur noch Telefonieren, SMS schreiben und Radio hören kann. Solche Sparprogramme sind wegen der enormen Einschränkungen bei den Nutzern nicht gerade beliebt und kommen nur selten zum Einsatz. Beim Lenovo P2 ermöglicht es die bequeme Steuerung per Schieberegler aber, den Modus immer dann zu aktivieren, wenn man weiß, dass man das Smartphone einige Zeit nicht benötigen wird, etwa vor einem Meeting, einer Vorlesung oder der Mittagspause – dafür muss man es nicht einmal aus der Tasche ziehen.​

Das verlängert die ohnehin außergewöhnliche Ausdauer noch einmal deutlich, sodass man mit dem P2 locker eine halbe Woche ohne Steckdose auskommt. Im connect-Nutzungsmix erreichte es eine beeindruckende Laufzeit von 13:07 Stunden und schiebt sich vor den bisherigen Rekordhalter Moto Z Play​ (12:31 Stunden), der auch von Lenovo gebaut wird. Ebenfalls ein dickes Lob verdient das 24-Watt-Schnellladenetzteil, das den riesigen 5100-mAh- Akku innerhalb von zweieinhalb Stunden wieder voll auftankt.​

Zum Lieferumfang gehören zwar keine Kopfhörer, dafür aber ein USB-A-Adapter, über den man USB-Sticks anschließen oder andere USB-Geräte aufladen kann – das P2 fungiert dann quasi als Akkupack. Mit Blick auf den Anschluss sind wir allerdings auch bei einem Kritikpunkt angekommen: Von einem aktuellen 350-Euro-Smartphone erwarten wir einen modernen USB-C-Port statt einer veralteten Micro-USB-Buchse.​

Lenovo P2

© Lenovo

Die breite Sensorfläche unter dem Display beherbergt nicht nur den Fingerabdrucksensor. Sie lässt sich durchdrücken und wird schnell unersetzlich bei der Navigation durch die Menüs.

Die Bedienung macht Spaß

Das 5,5 Zoll große Display bietet scharfe Full-HD-Auflösung, die OLED-Technologie sorgt außerdem für brillante Farben und hohe Kontraste. Auch die Leuchtkraft von 382 Candela kann sich für ein OLED sehen lassen. Insgesamt eine überzeugende Vorstellung, die Lenovo hier abliefert. Unter dem Display ist der Fingerabdrucksensor angeordnet, der wie die Home-Taste des iPhones auf physischen Druck reagiert und clever in die Bedienung des Smartphones eingebunden ist: Einfaches Berühren führt immer einen Schritt zurück, das Durchdrücken der Taste zum Startbildschirm und das Halten des Sensors (ohne durchzudrücken) öffnet das Fenster mit den zuletzt geöffneten Apps. So werden alle drei Funktionen der Android-typischen Bedienleiste am unteren Bildschirmrand in einer Taste gebündelt. Die Softkeys lassen sich auf Wunsch komplett ausblenden, sodass mehr Platz auf dem Bildschirm bleibt.​

Mehr zum Thema

Lenovo Moto G4
Mittelklasse Smartphones

80,8%
Starkes Display für 250 Euro: Das Lenovo Moto G4 überzeugt im Test mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Was hat das…
Lenovo Moto G4 Plus
Mittelklasse Smartphone

80,6%
Bei der Plus-Variante des Moto G4 packt Lenovo einige Extras dazu und schnürt ein außerordentlich attraktives Paket.
Lenovo K6
200-Euro-Smartphone

72,6%
Das 200-Euro-Smartphone Lenovo K6 ist sehr handlich und bietet eine überraschend starke technische Ausstattung. Ein…
Lenovo C2
Günstiges Smartphone

63,6%
Mit einer UVP von 129 Euro ist das Lenovo C2 preislich tief unten angesiedelt. Smartphone-Feinkost kann man dafür nicht…
Lenovo Phab 2 Pro
Smartphone mit Google Tango

72,8%
Das Lenovo Phab 2 Pro ist das weltweit erste Gerät mit Googles AR-Plattform Tango. Wir haben das 6,5-Zoll-Phablet…
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.