Testbericht

LG KU990 Viewty

Das Viewty überzeugt mit ausgewiesenen Foto- und Videoqualitäten sowie einer gelungenen Bedienung. Schwächen in einigen Labordisziplinen verhindern jedoch ein besseres Ergebnis.

  1. LG KU990 Viewty
  2. Datenblatt
LG KU990 Viewty

© Archiv

LG KU990 Viewty
EUR 199,90

Pro

  • feine Verarbeitung
  • tolles Design
  • gelungenes Bedienkonzept

Contra

  • schwacher Akku

Fazit

Connect-Urteil: 375 von 500 Punkten, befriedigend
0,0%

Es ist gerade mal ein halbes Jahr her, dass LG mit dem Prada Phone das erste Handy überhaupt auf den Markt brachte, das sich fast komplett über ein berührungsempfindliches Display bedienen lässt - jetzt steht mit dem Viewty für 599 Euro bereits das nächste Touchscreen-Modell der Koreaner in den Shops. LG darf sich also mit Fug und Recht als Pionier der neuen Handyspezies bezeichnen, sieht sich aber mit Apples iPhone und Samsungs Qbowl bereits zwei im übertragenen Sinne schwergewichtigen Konkurrenten gegenüber.

Feine Verarbeitung, tolles Design

Menü

© Archiv

Das Hauptmenü ist in vier Kategorien gegliedert.

Rein äußerlich muss sich das Viewty vor den Mitbewerbern jedenfalls nicht verstecken, denn das UMTS-Gerät ist perfekt verarbeitet. Weder stören Lücken im Gehäuse noch ist unschönes Knirschen beim Bedienen zu vernehmen. Auch die wenigen Tasten überzeugen mit praxisgerechter Anordnung und eindeutigen Druckpunkten. Das elegante zweifarbige Gehäuse in Chrom und Schwarz verwöhnt das Auge, der Hand schmeicheln die stimmigen Proportionen - keine Frage, in puncto Optik und Haptik spielt das Viewty in derselben Liga wie das iPhone.Herzstück ist der 3 Zoll große Touchscreen, der anders als das Display von Samsungs Qbowl sowohl auf die Berührung von Fingerspitzen als auch von Fingernägeln zuverlässig reagiert und je nach ausgewähltem Profil die Eingaben mit kurzem Vibrieren bestätigt. Überhaupt verdient sich das Display mit seiner hellen und scharfen Darstellung Bestnoten.

Gelungenes Bedienkonzept

SMS

© Archiv

Das Viewty bietet auch die Möglichkeit, SMS-Nachrichten per Handschrifterkennung einzugeben.

Ein dickes Lob auch für die Benutzerführung: Das Menü ist klar strukturiert, sodass sich das Viewty intuitiv bedienen lässt. Direkt aus der Standby-Anzeige heraus lassen sich die Grundfunktionen "Telefonie" (Direktwahl sowie Kontakte) und "Nachrichten" (SMS, MMS und E-Mail) anwählen. Ein Schnellmenü mit neun Einträgen, die sich mit einer Displayberührung aufrufen lassen, ermöglicht zudem den schnellen Zugriff auf die wichtigsten Alltagsfunktionen wie die Situationsprofile, den Kalender, den Kurzstreckenfunk Bluetooth oder den Browser. Das Hauptmenü selbst ist in vier übersichtliche Kategorien aufgeteilt. Die Tasten zum Annehmen und Beenden von Anrufen, zur Eingabekorrektur und für die Foto- und Videofunktion sind als Hardkeys ausgeführt. Dazu gesellt sich wie beim iPhone ein Button für die Displaysperre, was sich im Alltag als ausgesprochen gute Lösung erweist. Ebenso praktisch: Beim Schreiben einer E-Mail schaltet das Viewty ins Querformat und bietet eine vollwertige QWERTZ-Tastatur auf seinem Display. Allerdings muss man vorher die Konfiguration des E-Mail-Clients meistern, denn einen Assistenten, der bei der Einrichtung hilft, sucht man vergebens.

Rasend schneller 5-Megapixler

Schnellmenü

© Archiv

Über die Standby-Anzeige lässt sich ein Schnellmenü aufrufen.

Ein Blick auf die Ausstattungsliste weist das Viewty mehr als Multimedia- denn als Businesshandy aus; ein Datenkabel samt Software für den Abgleich mit dem PC bringt das Viewty trotzdem mit. Dennoch stehen eindeutig die Entertainerqualitäten im Vordergrund. Hier hat das LG ein 3-D-Spiel, ein UKW-Radio und einen Musicplayer samt Stereo-Headset zu bieten. Dank HSDPA mit bis zu 3,6 Mbit/s kann man Songs auch bequem direkt aus dem Online-Shop auf das Viewty beamen und, bei entsprechender Netzabdeckung, sehr komfortabel im Web surfen.

Digicam

© Archiv

Mit seiner 5-Megapixel-Linse und dem Xenon-Blitz sorgt das Viewty für gute Bilder.

Das absolute Highlight ist aber ohne Zweifel die 5-Megapixel-Kamera, die zusammen mit dem Autofokus und einem Xenon-Blitz für gute Bilder sorgen soll. Die Linse wird über die bereits erwähnte Fototaste aktiviert, ein Schieberegler legt fest, ob Stand- oder Bewegtbilder aufgenommen werden oder ob das Viewty bereits Aufgenommenes wiedergeben soll. Das Steuerrad direkt an der Linse dient griffgünstig zum Zoomen. Das Display schaltet bei allen drei Modi ins Querformat, wobei dem Nutzer etliche Einstellmöglichkeiten angeboten werden. So kann man etwa die Lichtempfindlichkeit bis ISO 800 einstellen und den Makromodus oder sechs verschiedene Motiveinstellungen aktivieren. In der Praxis entpuppte sich auch der zuschaltbare Bildstabilisator als hilfreich, der verwackelten und unscharfen Bildern entgegenwirkt. So gerüstet lassen sich mit dem Viewty richtig gute Fotos machen und direkt im Handy umfangreich bearbeiten. Im Videomodus bietet das Viewty VGA-Auflösung und nimmt bewegte Bilder mit einer Datenrate von bis zu 120 fps auf - dann allerdings nur mit 320 x 240 Pixeln. Nichtsdestotrotz hinterlässt das LG auch in dieser Disziplin eine ausgesprochen gute Figur.

Keine Glanzleistung im Labor

Konnte das Viewty bisher überzeugen, folgte im Labor der Einbruch. Während die Gesprächszeit im GSM-Betrieb mit etwa fünf Stunden noch im grünen Bereich liegt, sind die Standby-Zeiten von etwas über elf Tagen kein Meilenstein. Funkt das Viewty im UMTS-Netz, sehen die Ergebnisse mit acht Tagen Standby und etwas über zwei Stunden Gesprächszeit noch mauer aus. Die Sende- und Empfangseigenschaften im E-Netz überzeugen, die Messungen im D- und UMTS-Netz brachten eher schwache Leistungen zu Tage. Ebenfalls kein Highlight sind die akustischen Fähigkeiten des Viewty. Für Powertelefonierer ist das LG also nicht erste Wahl, für Techies aber auf alle Fälle eine hochinteressante Alternative zum iPhone.

LG KU990 Viewty

  
HerstellerLG
Preis209.00 €
Wertung375.0 Punkte
Testverfahren0.9

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Dauertest LG KU990 Viewty
Ratgeber

Schickes Gehäuse, Touchscreen und 5-Megapixel-Kamera: Das LG KU990 Viewty will gleichermaßen glänzen wie protzen. Doch ist es auch alltagstauglich?
LG GD880 Mini
Testbericht

70,0%
LG hat ein neues Flaggschiff: Das GD880 Mini ist ein schickes Touchhandy im sportlich-eleganten Look.
LG GM205
Testbericht

61,6%
Das GM205 macht als günstiges und ausdauerndes Musikhandy eine gute Figur. Die Ausstattung und vor allem der Empfang…
LG C300
Testbericht

Beim LG C300 mit Schreibmaschinen-Tastatur und einem Kampfpreis von 120 Euro stehen Soziale Netzwerke und Messaging im Vordergrund.
LG C300
Testbericht

Was aussieht wie ein Smartphone entpuppt sich als solide ausgestattetes Handy mit ordentlicher Schreibmaschinen-Tastatur.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.