Testbericht

Linn Majik 2100

AUDIO hat sich für die Kombination aus Stereo- und Mehrkanal-Verstärker entschieden: weil einerseits die Stereo-Gemeinde auch etwas davon hat - und andererseits manch ein Geldbeutel einen langsamen Zuwachs von Zwei- auf Mehrkanal eher verkraften kann als eine Radikal-Investition beim Kauf einer teuren Surround-Lösung

  1. Linn Majik 2100
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

.

image.jpg

© Archiv

Aufsicht auf die zwei Endstufen-Chips mit ihren beiden Transistoren-Päärchen in der Majik 2100.

Die Majik 2100 für 2200 Euro ist ein reinrassiger Stereo-Amp, und ihr Zahlenkürzel verrät ihre Leistung: zwei Mal 100 Watt an vier Ohm Impedanz.

Zugegeben: Bass-Abgründe, so tief wie der Loch Ness, taten sich nicht auf; das aber störte wirklich nur eingefleischte Fans von Erdbebengrollen und stampfenden Dinosaurierherden. Kompliment auch an die Ausdauer der Verstärker, besonders an die kleinere Majik: Weder bei Maschinengewehrsalven noch bei den kraftraubenden Explosionen im Film "Wir waren Helden" machten die Endstufen mit hohen Pegeln einen Rückzieher.

Im Stereo-Durchgang zeigte sich die Majik an den genügsamen B&W-Boxen ebenso vielschichtig und feingliedrig wie in der Surround-Runde. Erst als die Tester übermütig die leistungshungrige JBL Array 1000 (7800 Euro) als Lautsprecher wählten, schlug die Mathematik zu. Die präzise Aufteilung der Kraftreserven - 100 Watt an vier Ohm Impedanz, rund 50 Watt an acht Ohm - machte der Endstufe das Leben an der sechsohmigen Box nicht leicht. Eindrucksvoll aber, wie sie dennoch mit einer fantastischen Abbildung und einer präzisen Ortung jedes einzelnen Musikers im Raum brillierte. Die C 3200 reagierte da gelassener, machte besonders an den B&W einen druckvollen Bass und scheute sich auch nicht vor den Frequenzschluchten im akustischen Hip-Hop-Stück "Picknicker" der Fantastischen Vier (Sony BMG).

Linn Majik 2100

HerstellerLinn
Preis2200.00 €
Wertung100.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Endverstärker Linn Majik 2100
Testbericht

Der Endverstärker Majik 2100 von Linn, für 2200 Euro, kassierte ein stereoplay Highlight und überholte seinen Bruder C 5100.
Endstufe Linn Akurate 2200
Testbericht

Im Hörtest distanzierte der Linn Akurate 2200 (3950 Euro) den Vorgänger Linn Akurate C 2200 klar.
Linn Akurate Exakt & Akudorik
HiFi-Kette

96,1%
Volldigitaler Player-Preamp, Vierwege-Kompaktlautsprecher, Boxenständer mit Software-Updatefähigkeit und kein einziges…
Astel & Kern Amp
Edelanlage

Mit der Endstufen/Netzteil-Kombo AK500AP baut man aus dem Musikserver AK500N eine klanglich wie optisch perfekt abgestimmte Edel-Anlage.
Grandinote Demone
Verstärker

Class A, wenig Gegenkopplung, Halbleiter-Schaltung mit Ausgangstrafo: Der Grandinote Demone setzt im Test dem Verstärkerklang eine neue Krone auf.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.