Testbericht

Motorola Rokr E8

Dank überragender Telefonie-Eigenschaften macht das Motorola Rokr E8 einen gute Figur. Das musikalische Talent lässt aber zu wünschen übrig.

  1. Motorola Rokr E8
  2. Datenblatt
Testbericht Motorola Rokr E8

© Archiv

Testbericht Motorola Rokr E8

Den Kampf um das hippste Outfit kann das Rokr E8 durchaus gewinnen: Flach, breit und mit einer extravaganten Tastatur ausgestattet, hat das 299 Euro teure Quadband-Modell den Coolness-Faktor auf seiner Seite; auch Verarbeitung und Materialauswahl sind durchweg gelungen.

Testbericht Motorola Rokr E8

© Fotos: Hersteller

Das topfeben ins Gehäuse integrierte Tastenfeld bietet zwar keine spürbare Abgrenzung der einzelnen Drücker, quittiert Eingaben aber auf Wunsch mit einer dezenten Vibration und einem leisen Klicken - nach kurzer Eingewöhnung klappt die Bedienung problemlos. Wobei Motorola die Möglichkeiten einer Folientastatur clever nutzt.

Im Musikbetrieb blendet das Rokr E8 die Ziffern aus und die Symbole des Musicplayers ein. Nur die Beleuchtung der Symbole ist etwas schummrig. Dafür strahlt das tolle und knackscharfe Querformat-Display seinen Besitzer an, dass es eine Freude ist. Das Menü birgt wenig Fallstricke, verlangt aber ebenfalls etwas Einarbeitung.

Bedienung iPod-like

Die Bedienung erfolgt über die Navitasten oder iPod-like über ein virtuelles Drehrad, das aber nur beim Scrollen durch die Musiksammlung einen Mehrwert bietet. Enttäuschend verlief der Soundcheck mit dem Rokr E8: Dünn und substanzlos tönten die Songs über das mitgelieferte Stereo-Headset, das an einer 3,5-mm-Buchse Kontakt findet und somit austauschbar ist.

Testbericht Motorola Rokr E8

© Fotos: Hersteller

An der Misere war aber nicht nur das maue Headset schuld, sondern in erster Linie das Handy selbst, das im Messlabor eine latente Bassschwäche offenbarte. Der Musicplayer gefällt dagegen mit einfacher Bedienung, Cover-Anzeige, Equalizer und Bass-Boost.

In seinem Element war das Motorola  bei den übrigen Messungen: Es lieferte nicht nur top Ergebnisse bei der Sende- und Empfangsqualität sowie der Gesprächsakustik, sondern bewies mit 25 Tagen Standby- und bis zu sieben Stunden Sprechzeit Ausdauer. Ist das Display häufig in Betrieb, leert sich der Akku aber deutlich schneller.

Motorola ROKR E8

HerstellerMotorola
Preis199.00 €
Wertung409.0 Punkte
Testverfahren0.9

Mehr zum Thema

Testbericht Motorola ZN5
Testbericht

69,6%
<div>Ein später Einstieg: Motorola hat sich mit Kodak zusammengetan, um endlich sein erstes echtes Kamerahandy auf den…
Motorola MOTO U9
Testbericht

Der Nachfolger des PEBL überrascht mit einem enorm starken Auftritt im Labor und hat speziell für Musikfans einiges zu bieten.
Motorola RAZR2 V9
Testbericht

Hier regiert Metall: Das RAZR2 V9 steckt in einer edlen Hülle und überzeugt mit guten Telefoneigenschaften.
Motorola ROKR E8
Testbericht

Mal Handy, mal Musicplayer: Motorolas nächste Soundmaschine, das ROKR E8, passt seine Optik den Umständen an.
Motorola Gleam
Testbericht

Zurück zu den Wurzeln: Das Gleam erinnert an ein schickes Handy, mit dem Motorola ab 2004 große Erfolge feierte.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.