Android-5-Tablet von HTC

Google Nexus 9 im Test

Google setzt mit dem Nexus 9 auf ein neues Format. Im Test muss es zeigen, ob nach sieben und zehn Zoll die Android-Fans der reinen Lehre nun ein gutes 9-Zoll-Tablet bekommen.

  1. Google Nexus 9 im Test
  2. Wertung
Google Nexus 9

© connect

Google Nexus 9

Pro

  • Android 5.0 mit vielen neuen Funktionen
  • gute Performance
  • sehr gute Ausdauer
  • helles Display
  • Stereofrontlautsprecher mit HTC-Boom-Sound

Contra

  • Speicher nicht erweiterbar
  • keine Verwendung von USB-Sticks möglich
  • kein HDMI
71,4%

Mit dem Nexus 9 war offenbar auch die Zeit für einen Herstellerwechsel gekommen. Das Nexus 9 lässt Google diesmal von HTC bauen. Deren letztes eigenes Tablet, das HTC Flyer (Test), liegt schon eine Weile zurück. Gemeinsam brachten beide in den USA zwei erfolgreiche HTC One Google Play Editionen heraus, die nicht nach Deutschland kamen. Das von Samsung gefertigte Nexus 10 und das erfolgreiche Asus Nexus 7 (Test) verschwanden mit Erscheinen des 9-Zöllers aus dem Play Store.

Gehäuse: Neue Materialien

Anders als der angeraute weiche Kunststoff der Vorgänger fühlt sich die sandfarbene Gehäuserückwand des Testgerätes glatt an. Eine Veredelung, die als solche bei jedem Griff nach den seitlichen Metalltasten angenehm auffällt, ist ein umlaufender Aluminiumrahmen. Ein solcher ziert auch das Objektiv der 8-Megapixel- Kamera auf der Rückseite. Weil dort in der Ecke das leicht gewölbte Gehäuse wieder flacher wird, ragt er zu den Kanten hin leicht heraus. Sieht man darüber hinweg, ist die Verarbeitung tadellos.

Ausstattung: Klangglück und Rätselraten

Über den Boom-Sound, der das HTC One M8 (Test) zu einem der klangvollsten Musikphones macht, darf man sich nun auch beim Nexus 9 freuen. Der für ein Tablet sehr gute, nur leider nicht allzu laute Sound kommt aus zwei Frontlautsprechern, die im Querformat rechts und links am äußersten Rand des breiten Displayrahmens sitzen. Rätselraten lösten im Test die zähen Versuche aus, Ton und Bild zu übertragen, mit Kabel oder ohne. Einen HDMI-Ausgang hat das Nexus 9 nicht, der Micro-USB-Port bringt keine Slimport- oder MHLKompatibilität mit.

Bildergalerie

HTC Nexus 9
Galerie
Android 5

Das Nexus 9 kommt als Google-Tablet zum Release mit Android 5. Wir stellen das von HTC gefertigte Tablet vor.

Laut Datenblatt unterstützt das Nexus 9 die drahtlose Übertragung via Miracast. Die entsprechende Google-Support-Seite listet es aber nicht. Das Testgerät erkennt weder Miracast noch DLNA. Auf dem Nexus 5 (Test) muss die kabellose Übertragung auch nach dem Android-5-Update erst aktiviert werden. An gleicher Stelle fehlt beim Testgerät die Option. Auch ein Systemupdate änderte daran nichts. Dennoch wird ein Empfänger erkannt, der demnach einstweilen die Exklusivrechte besitzt: Googles Chromecast (Test). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Reibungslos streamte das Nexus 9 hierüber "Gravity" in HD-Qualität aus dem Play Store auf den Fernseher.

Die schönen Bilder beeindrucken auch auf dem Nexus 9 selbst. Gerade bei schwachem Licht profitiert das HTC-Tablet von einem guten Kontrastverhältnis, wenn auch die Messung unter Tageslichtbedingung enttäuscht. Bestens steht es um die Displayhelligkeit, die bei 407 cd/m2 liegt; und wer Feinheiten wie ein haptisches Feedback liebt, wird ebenfalls zufrieden sein.

Software: Android 5 wahrt Privatsphäre

Mit der Kepler-Grafik des schnellen Systemchips Nvidia Tegra K1 und 2 GB RAM steckt im Nexus 9 die gleiche Power-Hardware, die auch Nvidias eigenes Shield-Tablet auszeichnet. Für gewöhnlich liegt der Reiz der Google-Geräte auch darin, die ersten mit der jüngsten Software zu sein. Insbesondere, wenn die Änderungen nicht nur unter der Oberfläche liegen: Dank Android 5 kann man das Nexus 9 aus der Hand geben, ohne Einblicke in seine Privatsphäre fürchten zu müssen.

Kinder, Freunde oder Kollegen können bereits aus dem Sperrbildschirm heraus den Gastmodus verwenden oder sich mit ihrer persönlichen Google-ID anmelden, etwa zum Lesen und Beantworten der eigenen Mails. Und um auf dem entsperrten Nexus 9 etwas zu zeigen, kann man die relevante App fixieren und blockiert damit den versehentlichen oder unbefugten Wechsel zu anderen Apps. Auf der anderen Seite kann man die Sperre zu Hause oder im Auto auch automatisch aufheben: Hierfür muss man im Nexus lediglich die Bluetooth-Tastatur im Wohnzimmer oder die Freisprechanlage im Fahrzeug als vertrauenswürdiges Gerät deklarieren. Steht die automatische Verbindung, wird das Tablet freigegeben.

Nexus 9

© connect

Die Kamera schießt Fotos mit 8 Megapixel und Videos in Full-HD-Auflösung.

Speicher und Preise: Das Nexus-Dilemma

Da sich kein USB-Stick anschließen lässt und Nexus-Tablets traditionell kein Speicherkartenfach haben, sollte man nicht unüberlegt zur günstigsten Variante greifen. Das Testgerät mit 16 Gigabyte kostet im Play Store (auch Amazon, Mediamarkt und Saturn verkaufen das Nexus 9) 389 Euro. Mit 32 Gigabyte sind es 479 Euro, mit LTE-Modul 559 Euro. Letzteres war ebenso wie die Nexus-9-Tastaturabdeckung bis Redaktionsschluss noch nicht bestellbar und wird nur in Kombination mit dem größeren Speicher erhältlich sein.

Vergleicht man die Preise mit dem Nexus 7, kostet bereits das Einstiegsmodell 40 Euro mehr als das einstige Topmodell (349 Euro bei 32 Gigabyte mit LTE). Bleibt zu hoffen, dass ein solcher Anstieg dem kultigen Image der Google-Pur-Tablets nicht schadet.

Hier die Preise von Google für die einzelnen Versionen im Überblick

Download: Tabelle

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

google, nexus 7
Google-Tablet

Die Gerüchte um ein Nexus 7 für 2014 bekommen durch ein bei der FCC aufgetauchtes Google-Tablet neue Nahrung.
HTC Nexus 9: das Google-Tablet
Nexus 9

Google hat neben dem Nexus 6 Phablet das Nexus 9 Tablet vorgestellt. Das Nexus 9 hat ein 8,9-Zoll-Display, einen 64-Bit-Prozessor sowie Android 5.0.
Nexus 9 Release
Google-Tablet kaufen

Google hat den Release des Nexus 9 in Deutschland gestartet. Das 8,9-Zoll-Tablet ist ab sofort versandfertig - jedoch noch nicht in allen Varianten.
Odys Kids Tab 8 Pro
Tablet für Kinder

Ältere erhalten mit dem Odys Junior Tab 8 Pro einen kindgerechten Einstieg in die Android-Welt. Kleineren geben die Eltern vor, was sie wann sehen…
Pocketbook Surfpad 4M
Tablet

63,0%
Schluss mit grauschwarzem Einheitsbrei: Pocketbook hat sein Surfpad 4M mit knallgelben Applikationen aufgefrischt. Kann…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.