Fitness-Armband

Nike+ Fuelband Se im Test

Es blinkt vor lauter Freude: So deutlich wie das Nike+ Fuelband SE bringt kein zweiter Tracker seinen Sportanspruch zur Geltung.

Nike+ Fuelband SE

© Nike

Nike+ Fuelband SE

It's Showtime: Das Nike+ Fuelband SE soll sportlicher und moderner sein als seine Konkurrenten. Leuchtfarben und ein Dot-Matrix-Display, das sich der Umgebungshelligkeit anpasst, stehen dafür Pate. Das Ding ist cool, keine Frage. Aber leider immer nur für Momente, da eine Dauerbeleuchtung den integrierten Akku zu schnell leersaugen würde.

In seinen wachen Momenten ist das Fuelband der beste Motivator im Testfeld: Seitliche Lichter informieren über den Trainingsstand in der App (zum Testzeitpunkt leider nur für iPhone 4s und höher), und auf dem Gerät heißt die offizielle Fitnesswährung "Nikefuel". Badges für Fortschritte gibt es auch zuhauf.

Screenshot Nike App

© connect

Die App von Nike+ unterstützt den Sportler mit Lob und Anfeuerung.

Intelligent löst Nike die Auflademöglichkeit über einen integrierten USB-Stecker, der sich als Bindeglied des Armbands tarnt und deshalb immer dabei ist.

Nike+ Fuelband Se: Testwertung

Produkt (max. 340 Punkte):
  • Band (Qualität/Komfort): 15 Punkte
  • Display/Infos: 38 Punkte
  • Akku (Laufzeit/Tausch): 35 Punkte
  • Funktionsumfang/Genauigkeit: 150 Punkte
Web-App (max. 40 Punkte)
  • Übersichtlichkeit: 5 Punkte
  • Individualisierung:  28 Punkte
Smartphone-App (max. 120 Punkte):
  • Systemanforderungen: 5 Punkte
  • Synchronisieren:  10 Punkte
  • Funktionsumfang: 90 Punkte
connect-Note: Gut (376 Punkte)

Zudem bietet das Fuelband SE auch die Möglichkeit, Trainingseinheiten direkt am Band zu starten und so seine Leistung noch gezielter zu kontrollieren. Angaben zur hochgerechneten Strecke verkneift sich Nike leider. Will der US-Gigant seine GPS-basierten Produkte schützen?

Noch nicht überzeugt? Wir haben 12 Fitness-Armbänder und -Tracker getestet und verglichen.

Fitness-App: Nike+ Running im Test

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • hochwertig verarbeitet
  • relativ starres Band in drei Größen erhältlich
  • auf Knopfdruck ablesbares, selbstdimmendes Display
  • Daten ohne Smartphone-Anbindung abrufbar
  • Anzeige von Schritten, Uhrzeit, "Fuel" (Aktivität), Stoppuhr für Training
  • modern gestaltete App
  • Pairing/Laden komfortabel über USB
  • kompatibel mit iOS und PC

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Limmex Notfall-Uhr
Sicherheit am Handgelenk

Ob für Ältere, Aktive, Kranke oder Kinder, die Notfall-Uhr von Limmex verspricht auf Knopfdruck mehr Sicherheit im Alltag. Wir haben den…
Raikko Bass Disc
Testbericht

Der Raikko Bass Disc gehört zu den besten Bluetooth-Lautsprechern im Preisbereich bis 50 Euro. Weitere Details erfahren Sie im Hands-on-Test.
Radio und Kopfhörer
Car Connect

connect hat sich hinters Steuer gesetzt, die Netzabdeckung von DAB+ im Test überprüft und eine Standortbestimmung durchgeführt.
Samsung Galaxy Gear S
Smartwatch

Die Samsung Gear S erweist sich im Test als der Ausstattungs-König unter den aktuellen Smartwatches. Und statt auf Android Wear setzt Samsung hier…
Pebble Steel
Smartwatch

Die Pebble Steel verzichtet auf die volle Bandbreite der Smartwatch-Funktionen. Dafür bietet sie viel Ausdauer.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.