Testbericht

Nokia 2700 classic im Test

Das Nokia 2700 classic verwöhnt nicht nur mit smarter Optik, sondern auch mit Benutzerfreundlichkeit.

  1. Nokia 2700 classic im Test
  2. Datenblatt
Nokia 2700 classic

© Archiv

Nokia 2700 classic

Auf den ersten Blick könnte man meinen, das Nokia 2700 classic sei im falschen Testfeld gelandet: Das knarzfreie Gehäuse macht mit seiner klassischen Schwarz-Silber-Kombi einen edlen Eindruck; die tadellose Verarbeitung erinnert an hochwertige Business-Modelle. Auch der zweite Blick entlarvt das Nokia keineswegs als Pfennigfuchser: Das Quad-Band-Handy ist sogar mit dem speziell für das GSM-Netz entwickelten Datenbeschleuniger EDGE ausgestattet, ermöglicht dank E-Mail-Verwaltung das Abrufen und Versenden elektronischer Post von unterwegs und gliedert das Hauptmenü in elf übersichtliche Kategorien, die sich dank eindeutiger Icons und Beschriftungen erfreulich intuitiv bedienen lassen.

Dass das Nokia in diesem Testfeld antritt, liegt natürlich am Preis: Gerade mal 95 Euro möchten die Finnen für das Nokia 2700 classic haben - angesichts des Gebotenen ein echtes Schnäppchen. Neben dem internen 18-MB-Speicher findet sich an der Seite ein MicroSD-Speicherkarten-Slot; für die bequeme Kommunikation mit dem Desktop-PC eignet sich neben der Bluetooth-Schnittstelle auch der Micro-USB-Anschluss an der Oberseite des Mobiltelefons. Apropos Bluetooth: Dank Headset- und Phone-Book-Access-Profil macht das Nokia 2700 classic auch in Kombination mit einer Freisprecheinrichtung im Auto eine gute Figur. Musikalische Töne schlägt es dank A2D-Profil und 3,5 Millimeter Klinkenbuchse an, wobei die mitgelieferten Kopfhörer aufgrund mäßiger Klangqualität relativ schnell wieder in der Verpackung verschwinden dürften.

Mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln ist die 2-Zoll-Anzeige des Handys angenehm zu lesen und im Vergleich zu den beiden Konkurrenten im Testfeld top. Kleiner Wermutstropfen: Bei höherem Druck auf den Screen zeigt sich schnell ein Moire. Auch für seine Tastatur muss sich das Nokia Kritik gefallen lassen. Zwar ist der Druckpunkt deutlich definiert, die plan eingelassenen Tasten lassen sich aber nur bedienen, wenn man auch draufschaut. Die integrierte 2-Megapixel-Kamera schießt anständige Schnappschüsse, jedoch ohne Fotolicht oder Blitz.

Leichte Schwächen offenbarten sich dann schließlich auch im Testlabor: Die typische Ausdauer ist mit guten fünf Stunden für den Alltag etwas knapp bemessen; auch die Sendeleistung könnte etwas stärker sein. Dennoch überzeugt das Nokia 2700 classic im Gesamtpaket und fährt dank anständiger Ausstattung und guter Handhabung verdientermaßen den Testsieg ein.

Nokia 2700 Classic

HerstellerNokia
Preis79.00 €
Wertung323.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Nokia X2
Testbericht

Das Nokia X2 bietet von allem etwas und outet sich als kleiner Allrounder. Dennoch empfiehlt es sich primär als Einsteiger- oder Zweithandy.
Nokia X3-02 Touch and Type
Testbericht

Touch and Type nennt Nokia das Bedienkonzept, bei dem einfache Handys mit einem Touchscreen ausgestattet werden. Das Nokia X3-02 ist eines der ersten…
Nokia X3-02 Touch and Type
Testbericht

71,2%
Kleines Handy, große Tasten, großes Display: Das X3-02 erfüllt dank neuem Bedienkonzept alle diese Anforderungen.
Nokia C3-01 Touch and Type
Testbericht

Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt. Das C3-01 ist das zweite Touch-and-Type-Modell.
Nokia C3-01 Touch and Type
Testbericht

74,0%
Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.