Testbericht

Nokia C3-01 Touch and Type

Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt. Das C3-01 ist das zweite Touch-and-Type-Modell.

Nokia C3-01 Touch and Type

© Nokia

Nokia C3-01 Touch and Type

"Touch and Type" nennt Nokia das Konzept, bei dem all das, was sonst über die Steuerungstasten sowie die Softkeys geregelt wird, direkt auf dem Bildschirm passiert. Sprich: Das Menü wird per Touchscreen bedient.

Ziffern- oder Texteingaben erfolgen wie gewohnt über die Handytastatur. Für die steht also mehr Platz zur Verfügung, entsprechend groß und sicher bedienbar fallen die Drücker des C3-01 auch aus.

Das Gehäuse besteht überwiegend aus Metall und ist damit deutlich schicker als das Nokia X2-03, das ebenfalls das Touch-and-Type-Konzept mit Handy-Tastatur plus Touchscreen bietet.

Bildergalerie

Nokia C3-01 Touch and Type
Galerie
Handy

Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt. Das C3-01 ist das zweite Touch-and-Type-Handy.

Auch in Sachen Ausstattung bietet das Nokia C3-01 Touch and Type ein paar Highlights. Das Nokia Handy beherrscht beispielsweise neben UMTS samt HSPA auch WLAN. Hinzu kommt eine 5-Megapixel-Kamera samt einer LED als Blitzersatz; ein Autofokus fehlt allerdings. Alle Ausstattungsdetails finden Sie in der Tabelle unten.

Wie fast alle der neueren Handys bietet auch das C3-01 ein kleines Programm für den Zugriff auf Facebook oder Twitter. Das funktioniert zwar, besonders bequem ist das Netzwerken allerdings nicht. Die Stärken des Handys liegen nicht zuletzt beim Telefonieren: Empfang und Ausdauer liegen auf gutem Niveau.

Einzige Kritik an der Akustik ist, dass der Klang beim Gesprächspartner etwas abfällt. Wer ein Handy mit großer Tastatur sucht und gelegentlich etwas mehr als nur telefonieren will, ist hier richtig.

Download: Tabelle

Den kompletten Test des Nokia C3-01 Touch and Type samt allen Daten aus dem Labortest finden Sie in der connect-Ausgabe 5/2011 (erscheint am 8. April)

Weitere Informationen:

Netztest: Wer hat das beste Handynetz Top 20: Smartphones zum Telefonieren Zur Startseite von connect.de

Mehr zum Thema

Nokia C3
Testbericht

Trotz Blackberry-Design möchte das Nokia kein Business-, sondern ein einfaches Freizeithandy sein - was dem C3 auch sehr gut gelingt.
Nokia X2
Testbericht

Das Nokia X2 bietet von allem etwas und outet sich als kleiner Allrounder. Dennoch empfiehlt es sich primär als Einsteiger- oder Zweithandy.
Nokia X3-02 Touch and Type
Testbericht

Touch and Type nennt Nokia das Bedienkonzept, bei dem einfache Handys mit einem Touchscreen ausgestattet werden. Das Nokia X3-02 ist eines der ersten…
Nokia X3-02 Touch and Type
Testbericht

71,2%
Kleines Handy, große Tasten, großes Display: Das X3-02 erfüllt dank neuem Bedienkonzept alle diese Anforderungen.
Nokia C3-01 Touch and Type
Testbericht

74,0%
Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.