Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Nordost Valhalla Cinch-Kabel

Dank trickreichem Aufbau und edlen Materialien gelingt es Nordost, mit dem Valhalla-NF eine neue Referenzen zu stellen.

  1. Nordost Valhalla Cinch-Kabel
  2. Datenblatt
Nordost Valhalla NF & Valhalla LS

© Archiv

Nordost Valhalla NF & Valhalla LS

Valhalla heißen die Top-Kabel des amerikanischen Herstellers Nordost. Unter diesem Himmel aus den nördlichen Sagen tummeln sich bereits die Götter Heimdall, Fry und Tyr, denen stereoplay paradiesische Töne bescheinigte (9/05 und 8/06). Wie mögen dann erst die Valhalla-Cinch-Kabel klingen, die als 1- Stereopaar überirdische 4000 Euro kostet?

Nach Art des Hauses arbeiten alle Nordost-Kabel mit der gleichen Technologie, nur steigt mit dem Preis der Aufwand. Also sind auch die Leiter der Valhallas mit einem Teflon-ähnlichen Kunststofffaden aus FEP (Fluorethylenpropylen) umwickelt und dann mit transparentem, hochreinem FEP umschlossen. Das hat den Vorteil, dass die Massivdrähte zu 80 Prozent in dem besten bekannten Isolator liegen - in Luft. Dieses Verfahren ist sehr aufwendig, doch die Qualität der Isolation ist nach Meinung von Nordost-Chef Joe Raynolds eines der Hauptkriterien für guten Klang. So ließ er dafür besondere Maschinen entwickeln - kein Problem für die Fabrik in Ashland/Massachusetts, zu deren Alltag die Produktion haarfeiner Drähtchen für die Medizintechnik gehört.

Bei der Leiterqualität geht Nordost für die Topmodelle im Vergleich zum Tyr einen Schritt weiter. So ist das Kupfer für die Valhallas mit 8N-Reinheitsgrad (99,999999 Prozent) noch reiner als beim Tyr, das sich mit 7N begnügen muss. Zudem trägt die Versilberung mit 78 gegenüber 60 Mikrometer dicker auf. Die kostspielige Politur der Drahtoberflächen behielt Reynolds hier erst recht bei.

Unterschiede gibt es bei der Leiterzahl. So winden sich beim Valhalla NF zwar mit 0,205 Quadratmillimeter gleichdicke Leiter wie beim Tyr NF um ein FEP-Rohr, jedoch verdoppelte sich deren Zahl auf acht. Zudem besitzt das Valhalla NF eine doppelte Abschirmung aus versilberten Litzen.Ein weiterer Unterschied zu den günstigeren Nordosts ist nicht so offensichtlich: Bei den Valhallas läuft der Produktionsprozess in den staubfreien Räumen deutlich langsamer ab, was geringere Toleranzen und absolut serienkonstante elektrische Beiwerte zur Folge hat.

Im Hörraum durfte sich erst das Cinchkabel Valhalla NF beweisen. Schon bei den ersten Takten distanzierte es mit deutlich besserer Auflösung bei komplexen Passagen und mehr Klangfarben das Tyr. So griffen die Tester zur Referenz Kimber KS 1036 (4/07). Selbst hier wollte das Valhalla nicht klein beigeben: Es konterte die phänomenale Raumdarstellung des KS 1036 mit etwas direkterem Klangbild und mehr Grundton, wodurch Stimmen körperhafter erschienen. Die minimal bessere Artikulation in Gesangspassagen des KS 1036 glich es mit leichten Vorteilen in den obersten Höhen und druckvollerem, wenn auch nicht ganz so konturiertem Bass aus. Insgesamt darf das Valhalla NF den Platz der Co-Referenz bei stereoplay besetzen.

Nordost Valhalla NF

HerstellerNordost
Preis4000.00 €
Wertung20.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

NF-Kabel Atlas Cables Hyper
Testbericht

Von seinem Bruder konnte sich das Atlas Cables Hyper (170 Euro, 2 x 1 m) dank deutlicher Steigerung der Detailwiedergabe absetzen.
NF-Kabel in-akustik Reference NF 102
Testbericht

Das in-akustik Reference NF 102 (110 Euro, 2 x 1 m) gab das Zusammenspiel der Musiker sehr genau wieder.
NF-Kabel in-akustik Reference NF 202
Testbericht

Das in-akustik Reference NF 202 (150 Euro, 2 x 1 m) setzte sich klanglich vom in-akustik Reference NF 102 ab.
NF-Kabel MIT EXp 1
Testbericht

Im Hörraum gefiel das MIT EXp 1 (125 Euro, 2 x 1 m) mit duftigen, zarten Höhen und einer feinen Detailwiedergabe.
NF-Kabel Silent Wire NF 5
Testbericht

Im Hördurchlauf machte das Silent Wire NF 5 (100 Euro, 2 x 1 m) mit einer sehr stimmigen Klangausrichtung auf sich aufmerksam.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.