Testbericht

Panasonic KX-TG9120

Lange Sprechzeiten, viel Telefon-Komfort und pfiffiges Zubehör zeichnen das Schnurlose von Panasonic aus. Mit einer Funkkamera lässt sich sogar das Kinderzimmer überwachen.

  1. Panasonic KX-TG9120
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Panasonic KX-TG9120

© Archiv

Panasonic KX-TG9120

Pro

  • USB-Adapter für den PC
  • gut ablesbare Tasten
  • umfangreiche Ausstattung

Contra

52,8%

Schon von Haus aus bringt das Panasonic KX-TG9120 fast alles mit, was Telefongespräche einfach und bequem macht. Darüber hinaus lässt sich das DECT-Modell aber nach Bedarf erweitern. So gibt es eine Kamera, die ihre Bilder per Funk auf den drahtlosen Hörer überträgt - eine komfortable Möglichkeit, das Kinderzimmer oder den Hauseingang im Auge zu behalten. Ein USB-Adapter für den PC erlaubt außerdem kostenlose Gespräche via Skype im  Internet. Doch dazu später mehr.

Tolle Klingeltöne und geduldiger AB

Das Mobilteil erklärt sich praktisch von selbst:Die Zifferntasten sind groß und halten gebührenden Abstand zueinander. Dank gleichmäßiger Beleuchtung sind die Drücker auch gut ablesbar - bis auf die "int"-Taste und die Softkeys unter dem Display, die bleiben leider im Dunkeln. Ausreichend hell und dank 65536 Farben auch hübsch bunt kommt das Display daher. Erfreulich: Panasonic hat den Platz optimal genutzt und stellt die Ziffern lesefreundlich groß dar. Pluspunkte sammelt das DECT auch in der Ausstattung: 20 teils polyphone Klingeltöne in Mobilteil und Basis schaffen Abwechslung im sonst so drögen Einheitsgepiepse. Wem das nicht reicht, der kann über ein mitgeliefertes Standardkabel mit Klinkenstecker eigene Songs oder Stimmen vom PC oder MP3-Player aufspielen. Vielbeschäftigte können dank Freisprecher und Headset-Anschluss auch freihändig telefonieren. Ihnen steht eher der Sinn nach SMS-Tippen? Kein Problem, denn das klappt dank automatischer Texterkennung so einfach wie am Handy. Komfort bietet auch das Telefonbuch: Es fasst nicht nur üppige 200 Einträge, sondern speichert gleich drei Rufnummern pro Name - Büroanschluss, Handy und Privatnummer sind so fein säuberlich zusammengefasst. Ist niemand zu Hause, meldet sich der Anrufbeantworter mit einer vorformulierten oder individuell aufgesprochenen Ansage. Anrufer müssen sich bei ihren Nachrichten nicht mal kurzfassen, der Speicher reicht für stattliche 40 Minuten.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

panasonic, kx-prx150, hybrid, smartphone, festnetz
Panasonic Hybrid-Smart-DECT

Das Panasonic KX-PRX150 ist ein Hybridgerät aus DECT-Schnurlostelefon und UMTS-Smartphone. Der Test zeigt: Die Kombination ist gut gelungen.
Panasonic KX-TG8561
Testbericht

Das KX-TG8561 von Panasonic ist ein schnurloses Komfort-Telefon mit Farbdisplay und bequem bedienbarem Anrufbeantworter.
Panasonic KX-TGE220
Testbericht

Mit großen Tasten, großen Displayinhalten und Hörgerätekompatibilität richtet sich das Panasonic vor allem an Senioren, doch es taugt auch für…
Panasonic KX-PRW 130 im Test
Testbericht

Das Panasonic KX-PRW 130 zeigt sich deutlich verbessert: Die Nutzung der im Haushalt vorhandenen Smartphones als Festnetz-Nebenstellen gelingt jetzt…