Testbericht

Parrot CK 3500 PRO

Für 399 Euro wartet die CK3500 von Parrot mit ganz besonderen Highlights auf:Das Car-Kit bringt neben einem GSM/GPRS-Modul für Telefonie und Datenübertragung zusätzlich einen GPS-Empfänger mit. Mit ihm, dem Kurzstrecken-Funk Bluetooth und Parrots ProFleet-Option ermöglicht die Freisprechanlage diverse Telematik-Anwendungen und professionelles Flottenmanagment.

  1. Parrot CK 3500 PRO
  2. Datenblatt
Testbericht Parrot CK 3500 PRO

© Archiv

Testbericht Parrot CK 3500 PRO

Pro

  • SD-Speicherkarten-Slot
  • Bluetooth-Zugriff
  • kombinierte Display-Fernbedienungs-Einheit

Contra

  • Eigabe von Nummer klappt nicht flüssig

Fazit

Connect-Urteil: 385 von 500 Punkten, befriedigend
77,0%

Eine weitere Besonderheit ist der SD-Speicherkarten-Slot, über den sich die CK3500 mit bis zu 1 Gigabyte Speicher bestücken lässt, auf den der Nutzer via Bluetooth Zugriff hat. Mit solchen Features kann zu diesem Preis keiner der Mitbewerber aufwarten. Steuern lässt sich die Vielfalt über eine kombinierte Display-Fernbedienungs-Einheit. Die Parrot verzichtet auf eine umfangreiche Sprachsteuerung, bietet nur Sprachanwahl und Schlüsselworterkennung. Über ein solches wird ohne vorheriges Drücken einer Taste beispielsweise die Sprachanwahl gestartet: Nach dem Kommando >>Telefon<< signalisiert das Kit mit einem Pieps die Aktivierung der gewünschten Funktion. Das Wählen von gespeicherten Namen geht damit kinderleicht vonstatten und funktioniert zuverlässig.

Die Eingabe von Nummern per Display und Fernbedienung klappt nicht so flüssig, da man die kombinierte Bedieneinheit entweder griffgünstig oder einfach ablesbar montieren kann - beides geht nicht. Hier sind die getrennten Lösungen von Funkwerk und Nokia überlegen. Im Auto klingt die CK3500 richtig gut. Nur bei hohem Tempo lässt die Verständlichkeit etwas nach - auf der Autobahn tönten die Nokia 616 und vor allem die Audio Com klarer. Im Festnetz dagegen mischten sich Störgeräusche wie ein deutlich hörbares Tackern immer wieder in die Übertragung - hier sollte Parrot die Abschirmung noch verbessern.

Parrot CK 3500 PRO

  
HerstellerParrot
Preis399.00 €
Wertung385.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Parrot MKi9200
Testbericht

Parrots neues Top-Car-Kit MKi9200 ermöglicht neben der eigentlichen Freisprechfunktion auch die Integration der beiden Apple-Überflieger iPhone und…
Parrots RKi8400
Testbericht

Endlich erhältlich: Statt von CD spielt das Parrots RKi8400 Musik von iPhone/iPod, USB, SD-Karte oder Bluetooth und hat eine Freisprecheinrichtung an…
Parrot MKi9100
Testbericht

Die neue 9000er-Freisprecherserie von Parrot bietet jede Menge Freisprechkomfort. naviconnect hat das Modell MKi9100 auf die Teststrecke geschickt.
Parrot Minikit Smart
Testbericht

Ein universelles Car-Kit für Smartphones: Das Parrot Minikit Smart tritt mit allen Touchscreen-Geräten in Dialog.
Parrot Minikit Plus
Testbericht

80,8%
Das Parrot Minikit Plus bietet überzeugende Sprachsteuerung zum günstigen Preis. Das zeigt unser Test.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.