Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

PC-Lautsprecher Klipsch Promedia GMX A 2.1

Das Klipsch Promedia GMX A 2.1 (250 Euro) überzeugt mit kompakten Abmessungen und hohen Pegelreserven. Außerdem ermöglicht es eine bequeme Steuerung über eine platzsparende Konsole.

PC-Lautsprecher Klipsch Promedia GMX A 2.1

© Archiv

PC-Lautsprecher Klipsch Promedia GMX A 2.1
PC-Lautsprecher Klipsch Promedia GMX A 2.1

© Julian Bauer

Subwoofer

Das Design der Klipsch-Satelliten wirkt verspielt, ist aber akustisch durchaus sinnvoll. So mindert die nach hinten spitz zulaufende Form der Gehäuse Reflexionen und verbessert die Klangdefinition.

Die mit großen Gummipuffern bestückten Stative sind mit Drehgelenken ausgestattet, die eine bequeme Ausrichtung gestatten. Die Satelliten sind mit einem 7 Zentimeter großen Tiefmitteltöner bestückt, dem eine Bassreflexöffnung zu maximalem Wirkungsgrad verhilft. Als Hochtöner fungiert ein kleines Horn.

PC-Lautsprecher Klipsch Promedia GMX A 2.1

© Julian Bauer

Drehgelenke erleichtern die Ausrichtung der Satelliten. Drehregler auf der flachen Konsole steuern Lautstärke und Basspegel.

Ein auf die untere Grenzfrequenz der Satelliten abgestimmter Hochpass im Woofer sorgt für einen steilflankigen Übergang in Richtung Tiefbass, was die kleinen Satelliten sehr wirkungsvoll entlastet. Der Woofer ist 75 Watt stark, das Chassis ein ausgewachsener 8-Zöller mit breitem Bassreflex-Port an der Rückseite. Gesteuert wird das Set über eine flache Kontrolleinheit, die auf dem Schreibtisch nur wenig Platz beansprucht.

Das Klipsch-System tönte spritzig und bassprall und hohe Pegel gelangen ihm lässig. Bei spektakulären Techno-Scheiben war das GMX A 2.1 voll in seinem Element, ruhigere Töne hingegen lagen ihm weniger.

Stärken:

+ Kompakte Abmessungen, hohe Pegelreserven

+ Bequeme Steuerung über platzsparende Konsole

+ Einfache Installation dank vorkonfigurierter Kabel

Schwächen:

- Bass- und höhenbetonte Abstimmung

Klipsch ProMedia GMX A 2.1

HerstellerKlipsch
Preis250.00 €
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

Loewe AirSpeaker
Testbericht

Mit dem AirSpeaker erobert sich Loewe ein neues Revier. Das Soundsystem ist eine drahtlose iPod-HiFi-Anlage für den stilbewussten Youngster.
KEF X300A
Testbericht

Aktivboxen von KEF? Mit eingebautem 96-kHz/24-Bit-Wandler wird eine ultrakurze Digitalkette möglich. Wir haben ein MacBook Pro mit iTunes/Audirvana…
Standlautsprecher Klipsch RF-7 II
Standlautsprecher

Mit 1,23 Metern Stirnhöhe und bronzefarbenen Tiefmitteltönern ist die RF-7 II von Klipsch ein massiver Hingucker. Wir haben uns den Standlautsprecher…
Klipschorn AK5
Lautsprecher

Das Klipschorn wird seit 1946 kontinuierlich gebaut und widersteht allen Design-Trends. Dynamisch ist und bleibt das Eckhorn von Klipsch ohnehin eine…
Bose SoundLink Mini
Neuer Bluetooth-Lautsprecher

Bose hat mit dem SoundLink Mini einen neuen, besonders kleinen Bluetooth-Lautsprecher vorgestellt. Kann der Klang des Winzlings überzeugen?
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.