Menü
Testbericht

Philips CD496 im Test

Philips CD496
Labortest
80 %
Zuletzt aktualisiert: 28.11.2014
Philips CD496
DECT-Telefone
Pro
  • Vorwahlsperre
  • Ruhemodus
  • großzügige Aussparung in Ladeschale
  • guter Ausdauerwert
Contra
  • wenige Klingeltöne
Fazit

Das Philips CD496 zeigt sich im Test als ausdauerndes und sehr gut klingendes DECT-Telefon.

Connect hat das Philips CD496 getestet. Wie schlägt sich das Mittelklasse-DECT-Telefon im Test in Sachen Bedienung, Klang und Ausdauer?

Ausstattung

Beim Philips CD496 (60 Euro) lässt sich ein in der Lautstärke ansteigender Klingelton einstellen, damit nicht das ganze Haus alarmiert wird, wenn jemand anruft. Allerdings bietet das Philips nur zehn Klingeltöne, weniger als viele Konkurrenten in der Mittelklasse.

Test: Alle DECT-Tests im Überblick

Dafür bringt es einige Komfortfeatures mit, etwa die Vorwahlsperre, um Anrufe bei teuren Gewinnhotlines zu unterbinden. Der Ruhemodus verhindert das Klingeln in einem einstellbaren Zeitraum. Wichtige Anrufer kommen trotzdem durch – ihnen erteilt man die Lizenz zum Klingeln im Adressbuch, das 200 Einträge fasst.

Bedienung

Schade: Das Adressbuch lässt sich beim Philips nicht auf weitere Mobilteile kopieren, auch kann man eine Nummer nicht per Cursorverschiebung korrigieren. Die Tasten sind zwar gummiert, geben aber eine knackige Rückmeldung. Farbenfroh zeigt sich das Display, das im Standardmodus etwas heller sein könnte. Unterhalb des Vier-Wege-Navikreuzes ist wenig Platz, was das Blättern nach unten erschwert.

Extrem einfach hingegen lässt sich das Mobilteil in der Ladeschale mit integriertem Anrufbeantworter platzieren: Dank großzügiger Aussparung findet es auch bei eiligem Auflegen seinen Weg zu den Ladekontakten.

Das Philips CD496 bringt interessante Zusatzfunktionen wie z. B. den Ruhemodus mit.
Das Philips CD496 bringt interessante Zusatzfunktionen wie z. B. den Ruhemodus mit. ©

Labormessungen

Den muss es jedoch deutlich seltener gehen als die Konkurrenz: Satte 13 Tage hält das CD496 im Standby durch. Auch im Full-Eco-Mode, den Philips seit dieser Saison anbietet, bleibt es 17 Stunden länger einsatzfähig als der nächste Konkurrent. Einem Gesprächsmarathon wird erst nach 18 Stunden ein Ende gesetzt.

Dem Klang in Empfangsrichtung am Ohr attestierte die Testfactory einen guten MOS-Wert von 3,6. Der Angerufene muss sich mit 2,8 begnügen, was nicht so üppig ist. Der Frequenzgang des Philips CD496 ist in beiden Richtungen sehr gut.

comments powered by Disqus
Inhalt
  1. Philips CD496 im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
x