Testbericht

Porsche Design P'9521

Kaum ein anderer Hersteller wird mit solch hochwertigen und soliden, aber auch teuren Produkten in Verbindung gebracht wie Porsche.

  1. Porsche Design P'9521
  2. Datenblatt
Porsche Design P'9521

© Archiv

Porsche Design P'9521
Kamera

© Archiv

Das P'9521 besitzt eine 3,1-Megapixel-Kamera.

Dass es sich dabei nicht nur um Sportwagen handeln muss, zeigt der Blick in das umfangreiche Produktportfolio von Porsche Design, wo sich neben edlen Uhren, eleganten Lederwaren und Schreibutensilien nun auch ein Handy findet. Jüngstes Mitglied dieses erlesenen Clubs ist das P'9521. Hinter dieser kryptisch anmutenden Bezeichnung verbirgt sich ein außergewöhnlich gestyltes Triband-Handy. Zu einem Preis von selbstbewussten 1200 Euro geht das Porsche Design in einer hübschen Verpackung über den Ladentisch. Der Käufer erhält dafür aber auch einen entsprechenden Gegenwert. So ist das Metallgehäuse des P'9521 komplett aus einem Aluminiumblock gefräst und die beiden Displayabdeckungen des Klappmodells werden von kratzfestem Mineralglas geschützt.

Display

© Archiv

Das scharfe OLED-Display lässt sich über ein ausgeklügeltes Scharnier um 180 Grad drehen.

Das OLED-Display wartet mit üppigen 2,2 Zoll Diagonale auf und überzeugt mit einer gestochen scharfen und fast plastischen Darstellung von Inhalten - damit dürfte es in den derzeit noch dünnen Reihen der OLED-Modelle das momentan beste Exemplar sein. Auch die restliche Verarbeitung kann sich insgesamt sehen lassen. Einzig der wenig solide wirkende Akkudeckel aus Plastik, der immerhin mit einer Softtouchoberfläche überzogen ist, passt nicht so recht ins Bild. Auch hat das komplexe Scharnier, das nicht nur schlicht aufgeklappt, sondern für den Fotomodus auch um 180 Grad gedreht werden kann, etwas Spiel. Ein ausdrückliches Lob verdient sich das Porsche Design für die einfache und intuitive Bedienung. Die Menüs sind eindeutig benannt und mit Icons bebildert, die flache Metalltastatur bietet ordentliche Druckpunkte. Die einzelnen Tasten sind zudem durch kleine Stege voneinander getrennt.

Highlight: Fingerprint-Sensor

Gehäuse

© Archiv

Das Gehäuse ist aus einem massiven Aluminumblock gefräst.

Das absolute Highlight ist freilich der Fingerprint-Sensor unterhalb des Hauptdisplays. Dank dem kann man nicht nur jedem einzelnen Finger eine Funktion zuordnen und durch Auflegen desselben blitzschnell aktivieren, sondern auch die lästige PIN-Eingabe durch die Biometriedaten ersetzen. Zudem lässt es sich über den Sensor bequem durch die Menüs zappen. Wenn man die 3,1-Megapixel-Kamera mit Fotolicht und Autofokus nutzen will, ist dies sogar zwingend notwendig, denn außer den seitlich angeordneten Tasten für den Auslöser und den Zoom sind im Fotomodus mit umgeklapptem Display keine weiteren Drücker erreichbar. Die restliche Ausstattung gibt sich jedoch bescheiden. So hat das P'9521 zwar EDGE und Bluetooth an Bord, auch ein Mediaplayer und ein HTML-Browser finden sich, doch UMTS, einen E-Mail-Client oder Situationsprofile sucht der User vergebens. Zum Lieferumfang gehören dafür immerhin ein Stereo-Headset, ein Datenkabel für die PC-Synchronisation und eine 2 GB große MicroSD-Karte für den Wechselspeicherslot.

Stärken beim Empfang

Für eine positive Überraschung im connect-Labor sorgten die sehr guten Ergebnisse bei den Messungen der Sende- und Empfangsqualität - das war angesichts der Gehäusekonstruktion nicht unbedingt zu erwarten. Nicht ganz so gut stellt sich die Ausdauer dar: Das P'9521 hat lediglich Power für maximal elf Tage im Standby-Betrieb oder im Schnitt rund vier Stunden Gesprächszeit. Da kauft man am besten gleich noch ein Kfz-Ladekabel für seinen Porsche dazu.

Porsche Design P'9521

HerstellerPorsche Design
Preis1200.00 €
Wertung378.0 Punkte
Testverfahren0.9

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Telme C155
Senioren-Handy

Das Telme C155 zeigte sich im Test als eher einfaches Senioren-Handy, das aber über Kamera und Notruf-Funktion verfügt.
Auro S201
Senioren-Handy

Das Auro S201 ist ein preiswertes Einsteiger-Seniorenhandy, das dennoch eine Notruf-Funktion bietet. Im Test überzeugt zudem die Erinnerungsfunktion…
TELME C145
Senioren-Handy

Obwohl auf Basisfunktionen ausgelegt, bietet auch das Telme C145 Farbdisplay und Notruf-Funktion.
Blackberry Porsche Design P'9982
Blackberry

82,0%
Ein Porsche ist ein Statement, das neue Porsche Design P'9982 ebenso. Stolze 1650 Euro kostet das Luxustelefon, das aber…
Das geleakte Prosche Design
Blackberry-Release von Porsche

Von BlackBerry und Porsche Design kommt ein weiteres Smartphone. Das P'9983 mit dem Codenamen Kahn wird wieder ein QWERTZ-Keyboard besitzen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.