Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Plattenspieler-Sonderedition

Pro-Ject Essential III George Harrison Edition im Test

Pro-Ject versieht seinen Plattenspieler Essential III mit einem besonderen Design. Ganz im Sinne von Künstler und Beatle George Harrison. Plug me in ist die passende LP dazu.

  1. Pro-Ject Essential III George Harrison Edition im Test
  2. George Harrison - The Vinyl Collection: Solo-Alben als Sonderedition
Pro-Ject Essential III George Harrison Edition

© Pro-Ject

Das glanzlackierte Chassis mit dem George-Harrison-Porträt erhebt den Plattenspieler fast zum Pflichtkauf für Beatles-Fans. Den milchig-klaren Acrylteller gibt es gegen Aufpreis auch zum Basismodell, dem neuen Pro-Ject Essential III.​​

Die Botschaft war klar: „All Things Must Pass“ verkündete ein zottelhaariger, vollbärtiger, von Gartenzwergen umringter George Harrison vom Cover. Die gleichnamige Triple-LP kam nach dem weltweit betrauerten Ende seiner Band, der Beatles, 1970 in die Läden. Und wurde im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten​ Nummer 1 (Deutschland: Nr. 10). Künstlerisch und kommerziell kam der Gitarrist und Sänger bis zu seinem Tod am 29. November 2001 nur noch selten auf dieses Niveau. Doch die Beatles-Gemeinde hielt sein Andenken immer hoch – und so konzipierte Universal nach den Vinyl-Sets der Beatles eine LP-Box mit allen Harrison-Platten.​

Schöne Idee, dachte sich auch Pro-Ject-Chef Heinz Lichtenegger. Der Wiener Plattenspieler-Tycoon bringt nun ein wirklich schönes Sondermodell „George Harrison“ heraus. AUDIO war sofort Feuer und Flamme und orderte hurtigst einen Test. Ähnlich wie der britische Mitbewerber Rega mit dem Queen-Plattenspieler (AUDIO 12/15) hatte auch Pro-Ject für dieses Projekt alle Sympathien des Autors, denn die Verbindung von HiFi mit Musik ergibt Sinn.​

Und dann ist der Spieler optisch auch einfach besser gelungen als der „The Beatles 1964 Recordplayer“, von Pro-Ject gleichfalls in limitierter Auflage, aber ohne Bundle mit Schallplatten lanciert. Der „George Harrison“ entspricht technisch dem neuen Pro-Ject Essential III, für den der deutsche Importeur Audio Trade 345 Euro mitsamt Tonabnehmer Ortofon OM10 aufruft, mit Acrylteller dann 395 Euro. Der Nachfolger des weltweit als Preis-Leistungs-Hit gefeierten Essential II ist ein leichter, dreifüßiger Brettspieler​ mit neu konzipiertem Gleichstrom-Synchronmotor und bewährtem 8,6-Zoll-Aluminium-Tonarm in Saphirlagern.​

Natürlich lag als erstes George Harrison auf der Filzmatte. Erstaunlich präsent modellierte der Pro-Ject die angeraute Stimme auf „Dark Horse“ von der gleichnamigen, bis auf den Titelsong eher schwachen LP. Er holte auch bei hohen Pegeln erstaunlich stabilen Punch aus den Drums und ließ Billy Prestons E-Piano gut durchhörbar pluckern. Auch den stärksten Song von „Somewhere in England“, das beatleeske „All Those Years Ago“ kam mit Drive und gutem Timing rüber, auch hier mit Top-Ortbarkeit und räumlicher Aufteilung. Chapeau für den klaren, konturierten Bass.​

Pro-Ject Essential III George Harrison Edition

© Pro-Ject

Das Porträt zeigt den noch jungen George Harrison nach Hairdressing und Bartrasur in der ersten Hälfte der 1970er-Jahre. Das Motiv zierte auch „The Apple Years“.

Der Autor betrieb den Spieler am superben MM-Part des Octave Phono Modul (Seite 58). Der Pre holte anständige Dynamik und ordentlich Transparenz aus dem OM 10. Er zeigte ihm mit den auf Seite 144/145 vorgestellten Jazz- und Klassik-LPs aber auch seine Grenzen – und die des preiswerten Spielers – deutlich. Die letzte Detailauflösung in den Höhen, die präzise Tiefenstaffelung und auch die Feindynamik ließ der Essential III ein wenig schleifen. Aber: Für seinen Preis macht auch das Sondermodell seinem Namensgeber alle Ehre. Dear One.​

Pro-Ject Essential III - George Harrison Edition

© Pro-Ject

Mit dem Ortofon OM 10 tastet ein seit Jahren bewährtes Moving-Magnet-System die Platten ab. Das tut es mit ausreichend hoher Ausgangsspannung für jeden MM-Eingang und mit solider Klangqualität. Beim Pickup bleibt aber Luft für unkompliziertes Tuning.

Fazit

Der Beatles- und der Analogfan in mir gifteten sich zu Beginn der Urteilsfindung noch an. 950 Euro für so einen Simpel-Dreher? Hallo, es ist der George-Harrison-Spieler plus wunderschöner LP-Box! Der Ex-Beatle war bekanntlich Anhänger transzendentaler Meditation, mir kam die Erleuchtung erst nach längerem Hören – sowohl des Spielers wie der Platten. Den Pro-Ject Essential III kann ich bedenkenlos allen preisbewussten Vinyl-Fans empfehlen, die Version im Harrison-Look jedem Beatles-Fan ans Herz legen. Für das Bundle mit LP-Box sollte man echter Harrison-Maniac sein. Dann aber zugreifen.

George Harrison - The Vinyl Collection: Erfahren Sie auf der nächsten Seite mehr über die LP-Box zum Plattenspieler!

Mehr zum Thema

Pro-Ject The Classic
Plattenspieler

Der The Classic von Pro-Ject sieht zwar aus wie ein Klassiker, ist aber dennoch neu. Wie schlägt sich der Plattenspieler im Test?
Pro-Ject VT-E BT R
Vertikaler Plattenspieler

Der Pro-Ject VT-E BT R ist ein absoluter Hingucker und bietet doch mehr als nur kuriose Optik. stereoplay hat den Vertikal-Plattenspieler getestet.
Sony PS-HX500
Bluetooth-Plattenspieler

Der Sony PS-HX500 präsentiert sich zeitgemäß mit Bluetooth-Ausstattung. Was man für 500 Euro bekommt und wie der Plattenspieler klingt lesen Sie im…
Technics SL-1200GR
Plattenspieler

Leichter Teller, starker Motor, direkt verbunden. Mit dem SL-1200GR bringt Technics eine Legende zurück in bezahlbare Regionen.
Pro-Ject 5 Carbon Gehäuse
Plattenspieler

Der Pro-Ject RPM 5 Carbon füllt die Lücke zwischen dem günstigen RPM 3 und dem High-Ender RPM 9. Wir haben den Plattenspieler mit Karbon-Arm getestet.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.