Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features

Galaxy Note 8 im ersten Test: Mehr Display geht nicht

Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben das neue Note 8 im ersten Test.

Samsung Galaxy Note 8 Front

© connect

Das neue Samsung Galaxy Note 8 hat ein gebogenes OLED-Display mit einer Auflösung von 2960 x 1440 Pixeln auf einer Diagonalen von 6,3 Zoll.

Gerade wurde es offiziell vorgestellt, da haben wir das neue Samsung Galaxy Note 8 im ersten Test. Seit zwei Jahren warten Fans der Phablet-Serie von Samsung auf dieses neue Modell: Das Galaxy Note 5 wurde hierzuland nicht verkauft, das darauf folgende Note 7 musste kurz nach dem Verkauf wegen Akkuproblemen aus dem Verkehr gezogen werden. Alternativen gab es in dieser Zeit keine, zumindest nicht für jene Nutzer, die sich an die Stift-Bedienung gewöhnt haben, denn kein anderer Hersteller setzt auf ein vergleichbares Bedienkonzept. 

Das neue Galaxy Note 8 wird also seine Freunde finden, spannend ist allerdings die Frage, wie viele. Denn das Smartphone, das in Deutschland in den Farben Schwarz und Gold an den Start geht, sieht aus wie ein aufgepumptes Galaxy S8+. Abgesehen von Kamera und Stylus gibt es keine Unterschiede zum etwas kleineren Schwestermodell, das bereits ab 700 Euro erhältlich ist, während das Samsung Galaxy Note 8 mit einer UVP von 999 Euro in den Handel geht. Samsung wird zudem exlusiv über den Samsung Online Store eine Dual-SIM-Variante des Note 8 zum Preis von 999 Euro anbieten.

Ein genaues, offizielles Datum für den Verkaufsstart des Galaxy Note 8 gibt es noch nicht. Samsung nennt nur Vage "Mitte September" als Termin. Dies würde zum in Gerüchten gehandelten 15. September passen. Vorbestellungen sind bereits früher möglich.

Fingerabdrucksensor des Note 8 an der falschen Stelle

Obwohl das Galaxy Note 8 nur wenige Millimeter größer ist als das Galaxy S8+, leidet der Bedienkomfort, denn der Fingerabdrucksensor, der wie bei der S8-Serie wenig nutzerfreundlich direkt neben die Kameralinse auf der Rückseite positioniert wurde, rückt nun für Personen mit kurzen Fingern in unerreichbare Ferne. Sie müssen das Smartphone in der Hand verschieben oder die zweite Hand zur Hilfe nehmen. Die Entsperrung per Irisscan ist kein adäquater Ersatz, weil die Erkennungsrate vor allem bei Brillenträgern nicht so hoch ist.

Darüber hinaus gibt es keinen Grund für Kritik, das Design mit zwei an den Seiten zueinander gebogenen Glasplatten, die von einem dünnen Metallrahmen zusammengehalten werden, ist genauso herausragend wie Haptik und Verarbeitung des Galaxy Note 8. Die Koreaner lassen hier nichts anbrennen, sondern liefern ausgesuchte Qualität. Wie bei der S8-Serie ist das Gehäuse wasser- und staubdicht nach IP68.  

Samsung Galaxy Note 8 Rückseite Blau

© connect

Auf der Rückseite des Note 8 prangt die Dual-Kamera und der Fingerprintsensor. Dieser ist leider etwas schwer zu erreichen. Uns gefällt die blaue Variante sehr gut, die leider nicht nach Deutschland kommt.

Dual-Kamera und Top-Display

Das gebogene OLED ist nicht nur wegen der ultrascharfen Auflösung von 2.960 x 1.440 Pixel eine Wucht. Das Display des Note 8, das mit 6,3 Zoll nur minimal größer ist als beim S8+, füllt die Frontseite nahezu vollständig aus. In Bezug auf Helligkeit und Farbdarstellung haben wir in der kurzen Zeit, die für das Hands-on zur Verfügung stand, bei beiden Modellen keine Unterschiede feststellen können.

Auch der Prozessor ist mit 2,3 GHz Leistung im Galaxy Note 8 der gleiche wie im Galaxy S8+. Allerdings steht mit 6 GB mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung, was bei intensivem Multitasking eine minimal bessere Performance zur Folge haben dürfte. Der interne Speicher ist 64 GB groß – zu wenig mit Blick auf den Preis. Immerhin kann mit micro-SD-Karten nachgerüstet werden.  

Samsung Galaxy Note 8 vs. Samsung Galaxy S8+

© connect

Im Vergleich: Links das Galaxy S8+ mit 6,2 Zoll Display, rechts das Galaxy Note 8 mit minimal größeren 6,3 Zoll. Das Note 8 wirkt etwas kantiger.

Bei der Kamera folgt Samsung dem aktuellen Trend zur Dual-Linse, beim Note Galaxy Note 8 werden eine Weitwinkel-Optik (F1.7, OIS) und ein Teleobjektiv kombiniert (F2.4, OIS) – jeweils mit 12 Megapixel Auflösung. Der Nutzer kann beim Fotografieren also den Bildausschnitt verkleinern und das Motiv näher heranholen, was die Möglichkeiten beim Fotografieren angenehm erweitert. Auch der selektive Fokus wurde verbessert, indem man nun per Schieberegler den Grad der Hintergrundunschärfe bestimmen kann.

Die Frontkamera bietet 8 Megapixel Auflösung, Blende F1.7 und ebenfalls Autofokus. Alle Kamerasensoren kennt man schon aus dem S8+, und das Gleiche lässt sich auch über die Bildqualität sagen, die zum Besten gehört, was der Smartphone-Markt derzeit zu bieten hat.  

Mehr lesen

Samsung Galaxy Note 8 Display Kamera
Galerie
Bilder

Samsung hat das neue Galaxy Note 8 mit großem 6,3-Zoll-Display vorgestellt. Wir konnten bei der Präsentation einen ersten Blick auf das Gerät werfen.

Der Stift macht den Unterschied 

Den Stift (S Pen) hat Samsung beim Galaxy Note 8 rechts unten im Gehäuse integriert, einmal kurz andrücken reicht und er federt etwa einen Zentimeter aus dem Gehäuse, sodass man ihn bequem herausziehen kann. Die Spitze ist nur 0,7 Millimeter dünn und erkennt 4.096 unterschiedliche Druckstufen, selbst feine Schraffuren auf dem Display sind damit möglich. Sobald der Stift herausfedert, wird auf dem Display das S-Pen-Menü mit stiftspezifischen Apps eingeblendet, dazu gehören das Übersetzen und das Schreiben auf dem Bildschirm. 

Gut gefallen hat uns hier die Möglichkeit, Notizen und Erinnerungen direkt auf dem Sperrbildschirm des Galaxy Note 8 zu lassen. Abgesehen von der S-Pen-Software entspricht die Benutzeroberfläche den S8-Modellen, es gibt nur noch eine Abweichung, die ebenfalls einen guten Eindruck hinterließ: In den App-Schnellzugriffen, die eingeblendet werden, wenn man vom rechten Displayrand in die Mitte wischt, kann man App-Paare erstellen, die dann gleichzeitig geöffnet werden und sich den Bildschirm teilen – mit 6,3 Zoll ist dieser groß genug für praktikables und produktives Multitasking.

Samsung Galaxy Note 8 Stiftbedienung

© connect

Die Spitze des S Pen ist nur 0,7 Millimeter dünn und erkennt 4.096 unterschiedliche Druckstufen. Somit sollten selbst feine Schraffuren möglich sein.

Der Akku des Galaxy Note 8 kann drahtlos geladen werden, er hat eine Kapazität von 3.300 mAh und ist damit etwas kleiner als beim S8+ (3.500 mAh). Das ist aber kein Beinbruch – wir gehen davon aus, dass die exzellenten Ausdauerwerte des S8+ nur knapp verfehlt werden. Ein Schnellladenetzteil gehört genauso zum Lieferumfang wie die von der S8-Serie bekannten hochwertigen In-Ears von AKG.

Ausgeliefert wird das Galaxy Note 8 zum Release mit Android Nougat 7.1.1. Google hat zwar am 21. August Android 8 Oreo veröffentlicht, doch Samsung benötigt für die komplexen Software-Anpassungen am System noch etwas Zeit.

Fazit

In der Summe hinterlässt das Samsung Galaxy Note 8 einen bleibenden Eindruck. Den Preisaufschlag von 300 Euro gegenüber dem fast baugleichen S8+ halten wir allerdings nicht für gerechtfertigt. Wer auf einen Stift verzichten kann, sollte lieber zu diesem Modell greifen.

Jetzt kaufen
EUR 985,00

Pro

  • Elegantes und hochwertiges Design
  • Brillantes, fast rahmenloses OLED
  • Exzellente Dual-Kamera
  • Stiftbedienung mit vielen Zusatzfunktionen
  • Hochwertige In-Ear-Kopfhörer im Lieferumfang

Contra

  • Fingerabdrucksensor unpraktisch positioniert
  • Hoher Preis
  • Für den Preis ist der Speicher zu klein

Samsung Galaxy Note 8Produktdetails
Betriebssystem
Android 7.1.1
KonnektivitätLTE Cat. 16
Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5 GHz)
Bluetooth 5.0
USB Typ-C
NFC
Ortungsfunktion (GPS, Galileo, Glonass, BeiDou)
Display6,3 Zoll (16,05 cm) Quad HD+ Super AMOLED Auflösung: 2.960 x 1.440 (521 ppi)
ProzessorOcta-Core (2,3 GHz Quad + 1,7 GHz Quad)
Arbeitsspeicher6 GB RAM (LPDDR4)
Maße162,5 x 74,8 x 8,6 mm
S Pen: 5,8 x 4,2 x 108,3 mm
Gewichtca. 195 g
S Pen: 2,8 g
Akku3.300 mAh, Drahtlose Ladefunktion (WPC, PMA) und Schnellladefunktion
HauptkameraWeitwinkel: 12 Megapixel, Autofokus, F1.7 Blende, Optischer Bildstabilisator
Teleobjektiv: 12 Megapixel Autofokus, F2.4 Blende, Optischer Bildstabilisator, 2x optischer Zoom und 10x digitaler Zoom
Frontkamera8 Megapixel, Autofokus, F1.7 Blende
Speicherkapazität64 GB (ca 51,2 GB frei verfügbar)
AuthentifizierungSperrmodi: Muster, Pin, Passwort Biometrische Sperrmodi: Iris-Scanner, Fingerabdruck-Scanner, Gesichtserkennung

Mehr lesen

Galaxy Note 8 Sample Fotos
Galerie
Sample-Bilder

Das Galaxy Note 8 kommt mit einer Dual-Kamera. Jetzt demonstrieren offizielle Beispiel-Fotos von Samsung die beeindruckenden Fähigkeiten der Kamera.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy Note 8 Bilder
Samsung Leak

Kurz vor der Release des Samsung Galaxy Note 8 sind neue Bilder geleakt. Sie offenbaren viele Gemeinsamkeiten zum Galaxy S8.
Galaxy Note 8 Kamera
Video
Bokeh-Effekt, Low Light und Co.

Das neue Galaxy Note 8 besitzt als erstes Samsung-Smartphone ein Dual-Kamera-System. Doch welche Features ermöglicht die neue Technik?
Samsung Galaxy Note 8 Edge Apps
Verkratzen, verbrennen und verbiegen

YouTuber JerryRigEverything unterzieht das Galaxy Note 8 einem extremen Härtetest. Es wird verkratzt, verbogen und verbrannt. Wie viel hält es aus?
Galaxy Note 8 Vorbestellungen
Premium-Smartphone

Wer überlegt, ein Galaxy Note 8 zu kaufen, ist nicht alleine: Laut Samsung sind die Vorbestellungen die bisher höchsten der Note-Serie.
Samsung Galaxy Note 8 Firmware Update
Firmware-Aktualisierung

Das Galaxy Note 8 ist ab sofort im Handel erhältlich. Passend dazu rollt Samsung das erste Firmware-Update aus. Hier die Details.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.