Menü
Testbericht

Galaxy S4 Active im Test

Samsung Galaxy S4 Active
Labortest
78,2 %
Zuletzt aktualisiert: 21.10.2014
Samsung Galaxy S4 Active
Smartphones
Pro
  • sehr gute Perfomance
  • großes und helles Full-HD-Display
  • einfache Bedienung
  • viele Einstellungsmöglichkeiten
  • hervorragende Ausdauer
  • gute Bildqualität in heller Umgebung
  • wasser- und staubgeschützt (IP67)
  • erweiterbarer Speicher
  • Micro-SD-Slot mit App-Funktion
Contra
  • schwerer und größer als das S4
  • schwacher UMTS-Empfang
Fazit

Das robuste Galaxy S4 Active ist Top-Smartphone für draußen.

Anzeige
Das ­Samsung ­Galaxy S4 ­Active hält nicht nur mehr aus als das reguläre Galaxy S4. Im Test zeigt es auch ein deutlich helleres Display.

Samsung vermarktet dies neueste S4-Variante als Outdoor-Phone – der Zusatz „Active“ deutet es an. Das Galaxy S4 Active und geht für 649 Euro über die Ladentheke. Das Gerät ist zertifiziert nach IP67, also gegen Staub und Wasser geschützt; es wirkt auch insgesamt stabiler als das Original-S4. Aber so robust wie beispielsweise das gut gepolsterte Samsung Galaxy Xcover 2 ist es deshalb noch lange nicht.

Gehäuse: Größer und schwerer

Die äußerlichen Unterschiede des Active gegenüber dem regulären S4 sind klar erkennbar. So kommt der Neuling nicht nur voluminöser und mit gummierten Stirnseiten daher, er ist auch deutlich schwerer: Satte 22 Gramm hat das Galaxy S4 Active mehr auf den Hüften als das normale S4. Schuld daran dürfte auch der Schutz gegen Staub und Wasser sein.

Samsung zündet Feuerwerk mit vielen Galaxy- und Ativ-Neuheiten

Zudem besitzt das Android-4.2.2-Modell auf seiner Front gleich drei richtige Tasten für die Grundfunktionen Zurück, Homescreen und Optionen; diese Funktionen lassen sich so noch besser bedienen.

Watch On

Die App „Watch On“ und der integrierte Infrarotsender machen das Active zur komfortablen Fernbedienung.

vergrößern
 
comments powered by Disqus
Inhalt
  1. Galaxy S4 Active im Test
  2. Ausstattung
  3. Bedienung
  4. Fazit
  5. Datenblatt
  6. Wertung
Anzeige
x