Testbericht

Samsung Galaxy Tab 3 7.0 im Praxistest

Das Einsteigermodell Galaxy Tab 3 7.0 zeigt im Test flotte Technik, aber auch mit etwas weniger Ausstattung als die großen Brüder Tab 3 8.0 oder 10.1.

  1. Samsung Galaxy Tab 3 7.0 im Praxistest
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Samsung Galaxy Tab 3 7.0

© Samsung

Samsung Galaxy Tab 3 7.0
Jetzt kaufen
EUR 249,90

Pro

  • kompakte Bauform
  • intuitive Bedienung
  • WiFi Direct
  • Internet per HSPA und a/b/g/n-WLAN

Contra

  • keine Fernbedienungsfunktion
  • niedrige Kameraauflösung
  • Display könnte schärfer sein
Gut

Samsung Galaxy Tab 3 7.0: Erster Eindruck

Das Galaxy Tab 3 7.0 hat weniger Funktionen an Bord als seine größeren Geschwister 8.0 und 10.1 und ist außerdem etwas dicker.

Dafür kostet das Tab 3 7.0 aber auch weniger: So soll das 7-Zoll-Tablet als Wi-Fi-Variante laut Samsung bereits ab 209 Euro erhältlich sein; die 3G-Version schlägt dagegen mit 309 Euro zu Buche.

Beiden Versionen gemein ist der mit gemessenen 434 cd/m2 sehr helle Touchscreen, der eine Auflösung von 1024 x 600 Pixeln bietet. In puncto Darstellung jedoch kommt die Anzeige des Tab 3 7.0 nicht an die tollen Displays seiner Geschwister heran - Farbwiedergabe und Schärfe sind bei den größeren Geräten einfach besser.

So geht's: Android-Tablet perfekt konfigurieren

Auch ausstattungsseitig fehlen ein paar Dinge, zum Beispiel die Fernbedienungsfunktion, die Smart-Stay-Funktion und der Klangverbesserer Adapt Sound. Dafür kann mit der

3G-Variante problemlos telefoniert werden.

Der freie Speicher unseres Testgeräts beträgt knapp 5 Gigabyte und lässt sich per Micro-SD-Speicherkarte erweitern. Ein Auslagern von Apps ist jedoch leider nicht vorgesehen. Lediglich Schnappschussqualität liefert die 3,1-Megapixel-Kamera des Samsung Galaxy Tab 3 7.0.

Samsung Galaxy Tab 3 7.0

© Samsung

Mit der 3G-Variante des Galaxy Tab 3 7.0 lässt sich auch telefonieren.

Samsung Galaxy Tab 3 7.0: Ausstattung

+ schnelles Internet per HSPA und a/b/g/n-WLAN

+ WiFi Direct

+ Wechselspeicherslot 

- keine Fernbedienungsfunktion

- niedrige Kameraauflösung

Samsung Galaxy Tab 3 7.0: Bedienung

+ kompakte Bauform

+ sehr einfache und intuitive Bedienung

- Displaydarstellung könnte schärfer und farbstärker sein

Samsung Galaxy Tab 3 7.0: Kaufen oder warten?

Für aktuell rund 165 Euro bietet das Galaxy Tab 3 7.0 einen einfachen, aber soliden Einstieg in die Smartphone-Welt. Der Preis liegt also bereits deutlich unter der Preisempfehlung, die Samsung ausgegeben hat. Mit Billig-Tablets hat das Tab 3 7.0 aber nichts zu tun.

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Wer ein vergleichbares Tablet mit aktueller Ausstattung will, muss mehr ausgeben. Das Asus Nexus 7 beispielsweise, ein Tablet mit Quad-Core-Prozessor und brillantem HD-Display, kostet in der 8GB-WLAN-Variante rund 230 Euro.

Technische Daten

  • Maße: 188 x 112 x 11 mm
  • Gewicht: 302 g
  • Display: 7 Zoll, 1.024x 600 Pixel
  • Prozessor: 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor; 1 GB Arbeitsspeicher
  • Plattform: Android 4.2.2
  • Speicher: 5 GB, erweiterbar

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy Tab 3 8.0 WiFi
Alle Testberichte
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Huawei Shot X
Smartphone
84,0%
Huawei legt mit dem ShotX das erste Smartphone mit drehbarer Kamera vor. Überzeugt im Test auch die Technik des…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.