Testbericht

Samsung S3310 Classic

Den Flachmann in diesem Testfeld stellt Samsung. Das S3310 Classic ist lediglich 12 Millimeter hoch und 76 Gramm leicht.

  1. Samsung S3310 Classic
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Mit diesen Idealmaßen findet es in nahezu jeder Hosentasche ein Plätzchen. Die Preisempfehlung liegt bei 189 Euro, doch in diversen Internetshops ist das schicke Quadband-Modell bereits für etwa 100 Euro zu haben.

Gutes Handling

Die Verarbeitung ist nahezu perfekt. Das Gehäuse knarzt nicht, wackelige Bedienelemente sucht man vergebens. Lediglich die Displayabdeckung ist etwas zu dünn geraten, sodass sich bereits bei sanftem Druck auf den Screen Farbmoires zeigen, die jedoch nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Ohne Fehl und Tadel präsentiert sich die Tastatur: Sie bietet große und gut voneinander abgesetzte Drücker, zudem besitzen die Tasten eindeutige Druckpunkte und sind geschuppt angeordnet, was die Bedienung des S3310 noch einmal wesentlich vereinfacht. Die Bedienoberfläche ist zwar optisch etwas in die Jahre gekommen, bietet aber dennoch kaum Kritikpunkte, zumal das knackscharfe Display die Inhalte perfekt in Szene setzt und sich so ein dickes Extralob verdient.

Basisausstattung

image.jpg

© Archiv

Gutes Handy zum kleinen Preis, das beim Empfang und bei der typischen Ausdauer jedoch nicht überzeugen kann.

In puncto Ausstattung kann das Samsung nicht mit den restlichen Testkandidaten mithalten. Dennoch sind alle wichtigen Basisfunktionen wie etwa ein E-Mail-Client oder ein HTML-Browser in abgespeckter Form an Bord. Auch für Unterhaltung ist gesorgt. Der Musicplayer verwöhnt mit der Anzeige von Albencovern, das UKW-Radio mit der Sendernamenanzeige RDS, ein Stereo-Headset wird mitgeliefert. Die 1,9-Megapixel-Kamera, die ohne Autofokus und Fotolicht daherkommt, taugt dagegen lediglich für Schnappschüsse. Ein Datenkabel und eine PC-Software für den Abgleich mit dem Rechner legt Samsung dem Günstighandy nicht bei.

Schwacher Empfang

Im Labor hinterließ das S3310 Classic ein gemischtes Bild. Während es mit einer starken Standby-Zeit von bis zu 30 Tagen die Maximalpunktzahl in dieser Kategorie holte und auch die Gesprächszeit von weit über neun Stunden gefallen konnte, enttäuschten die fünf Stunden für die typische Ausdauer, die im Alltag ausschlaggebend sind. Ein weiteres Manko sind die schwachen Ergebnisse bei der Sende- und Empfangsqualität, die in ländlichen Gegenden für Probleme sorgen können. Die Akustik ist dagegen gut.

Samsung S3310 Classic

HerstellerSamsung
Preis189.00 €
Wertung317.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Samsung Star II
Testbericht

Mit dem Touchscreen-Handy Star ist Samsung ein Verkaufsschlager gelungen. Der Nachfolger wurde sinnvoll weiterentwickelt.
Samsung GT-B7722i
Testbericht

Das Samsung GT-B7722 kann zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnehmen. Im Praxistest erfahren Sie, wie das Dual-SIM-Handy funktioniert und für wen es…
Samsung Star II im Test
Testbericht

Mit dem Touchscreen-Handy Star ist Samsung ein Verkaufsschlager gelungen. Der Nachfolger wurde sinnvoll weiterentwickelt.
Samsung Corby II
Testbericht

Mit dem Samsung Corby II S3850 für 189 Euro stellt sich das jüngste Exemplar der Corby-Serie dem connect-Test.
Samsung Chat 335
Testbericht

Mit seiner tollen Tastatur, der cleveren Bedienung und der guten Ausdauer kann das Samsung Chat 335 gefallen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.