Testbericht

Samsung SGH-U700

Trotz 3,2-Megapixel-Kamera und UMTS-Turbo HSDPA: Samsung verlässt sich keineswegs auf die Ausstattungshighlights, sondern kümmert sich auch um die kleinen praktischen Dinge.

  1. Samsung SGH-U700
  2. Datenblatt
Samsung SGH-U700

© Archiv

Samsung SGH-U700
EUR 149,90

Pro

  • sehr gute Verarbeitung
  • sehr gute Bedienung
  • guter Klang
  • sehr gute Bildqualität

Contra

  • etwas träger Kameraauslöser
  • mäßige Ausdauer

Fazit

Connect-Urteil: 384 von 500 Punkten, befriedigend
0,0%
Samsung SGH-U700

© Archiv

Der Spiegeleffekt verschwindet auch bei aktivem Display nicht komplett.

Das U700 zeigt, dass Samsung in Sachen Verarbeitung den Ton angibt: Sanft und ohne Spiel gleitet der Schlitten und findet dank Federmechanismus sicher die gewünschte Position. Die Naviga-tionstaste ist wie beim iPod drehbar, lässt sich aber auch als Fünf-Wege-Drücker nutzen. Softkeys und Telefontasten arbeiten mit Sensortechnik, die wirklich ausgereift ist: Die Tastenflächen sind groß und reagieren zuverlässig. Wählt man eine Nummer, werden sie gesperrt, um eine versehentliche Bedienung während des Telefonats mit der Wange zu verhindern. Kurzum: Die Bedienung des edlen Sliders ist ein Vergnügen, selbst die weiß beleuchtete Beschriftung auf der silbernen Tastatur ist in hellem Licht passabel lesbar.

Keine Kleinigkeiten: Profile und SMS-Speicher

Samsung SGH-U700

© Archiv

Die runde Navigationstaste lässt sich wahlweise drehen oder wie ein Fünf-Wege-Key klicken.

Im Menü lassen sich erstaunliche Entdeckungen machen. Ein Druck auf die Rautetaste schaltet weiterhin die Klingeltöne stumm, doch gibt's darüber hinaus Möglichkeiten, die wir bislang nur von der Konkurrenz kennen: Für sechs Umgebungsprofile inklusive Flugzeugmodus lassen sich Einstellungen zur Signalisierung von Anrufen oder Nachrichten hinterlegen. Auch merkt sich das U700 als erstes Samsung in dieser Klasse Postadressen, die bei der Synchronisation zuverlässig übertragen wurden; der SMS-Speicher wurde von 200 auf 500 erhöht. Und: Der zentrale Bestätigungsknopf führt endlich ins Menü und startet nicht, wie bei vielen Samsung-Modellen beklagt, den Browser. Ein paar Schwächen bleiben aber - so erlaubt auch das U700 bei der Terminbenennung nur 15 Zeichen und schneidet längere Outlook-Einträge beim PC-Abgleich ab.Zu den Highlights gehört die schnelle Internet-Anbindung per HSDPA mit maximal 3,6 MBit/s, die den Einsatz als mobiles Modem am Notebook nahelegt; das nötige Zubehör wie Datenkabel und Software liegt bei. Ebenfalls top ist die 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, die Bilder in sehr guter Qualität liefert, wie wir sie vom U600 kennen. Die Auslöseverzögerung ist für Schnappschüsse aber auch hier etwas zu träge. Beim Musicplayer fehlt die Möglichkeit, andere Kopfhörer anzuschließen. Den beiliegenden mangelt's etwas an Brillanz, der Klang ist alles in allem aber gut. Was fehlt: ein UKW-Radio und Sprachwahl. Unterm Strich ist das U700 aber abgesehen von den Smartphones mit Symbian oder Windows Mobile das am besten ausgestattete Mobiltelefon der Koreaner.

Guter Klang, mäßige Ausdauer

Die Akustik beim Telefonieren ist gut: Kein Rauschen stört die Unterhaltung, der helle Klang sorgt für gute Verständlichkeit und ist für laute Umgebungen kräftig genug. Beim Gesprächspartner klingt das U700 noch etwas natürlicher. Der Empfang erwies sich im D-Netz als gut, fiel im E-Netz etwas ab und schwächelte im UMTS-Netz. Ein ähnliches Bild bei der Ausdauer: Im Standby-Betrieb braucht das U700 im UMTS-Netz extrem wenig Saft, geht's aber darum, einen Anruf zu halten, ist bereits nach zwei Stunden Schluss; im GSM-Netz sind vier bis fünf Stunden drin. Hier empfiehlt sich ein bewusster Umgang mit den verwendeten Netzen, UMTS lässt sich auf Wunsch abschalten. Wer die Schwächen des U700 damit ausgleicht, erhält eine beindruckende Ausstattung in einem erstaunlich schlanken und edel verarbeiteten Gehäuse.

connect_galerie1

Samsung SGH-U700

  
HerstellerSamsung
Preis389.00 €
Wertung384.0 Punkte
Testverfahren0.9

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Samsung Star II
Testbericht

Mit dem Touchscreen-Handy Star ist Samsung ein Verkaufsschlager gelungen. Der Nachfolger wurde sinnvoll weiterentwickelt.
Samsung GT-B7722i
Testbericht

Das Samsung GT-B7722 kann zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnehmen. Im Praxistest erfahren Sie, wie das Dual-SIM-Handy funktioniert und für wen es…
Samsung Star II im Test
Testbericht

Mit dem Touchscreen-Handy Star ist Samsung ein Verkaufsschlager gelungen. Der Nachfolger wurde sinnvoll weiterentwickelt.
Samsung Corby II
Testbericht

Mit dem Samsung Corby II S3850 für 189 Euro stellt sich das jüngste Exemplar der Corby-Serie dem connect-Test.
Samsung Chat 335
Testbericht

Mit seiner tollen Tastatur, der cleveren Bedienung und der guten Ausdauer kann das Samsung Chat 335 gefallen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.