Praxistest

Samsung Wave Y im Praxistest

Mit etwa 150 Euro ist das Wave Y der Einsteiger in die Welt von bada. Was man für sein Geld bekommt, zeigt unser Praxistest.

Samsung Wave Y

© Archiv

Samsung Wave Y

Trotz Niedrigpreis baut Samsung  in das Wave Yeinen 800-Megahertz-Prozessor ein, der dem Betriebssystem ordentlich Dampf macht. Die Oberfläche reagiert zwar nicht ganz so flott wie beim Flaggschiff Wave 3, bleibt aber immer angenehm flüssig. Und der Nutzer kann sich nicht nur darüber freuen. Das Technik-Paket, das Samsung hier schnürt, verdient in Anbetracht des günstigen Preises alle Achtung.

Ausstattung satt

Bedient wird das kleinste und günstigste Smartphone der bada-Serie über einen 3,2 Zoll großen TFT-Touchscreen mit der Auflösung von 480 x 320 Pixeln. Statt 5-Megapixel-Fotos müssen allerdings 2 Megapixel reichen, dafür sind aber auch Videoaufnahmen möglich - in der Kampfpreiszone von 219 Euro alles andere als selbstverständlich. Auch HSDPA, n-Wlan, GPS, Bluetooth 3.0 und den Nahfunkstandard NFC trifft man in diesen Regionen selten. NFC ermöglicht den Austausch beliebiger Informationen über kurze Distanz und gilt als digitale Bezahlmethode der Zukunft. 

Samsung Wave Y

© Archiv

Mit Hilfe des Task Managers behält man den Überblick über alle geöffneten Programme.

Softwareseitig bietet Samsung mit bada 2.0 ebenfalls viele Funktionen, die man sonst nur in teuren Handys findet. Dazu gehört nicht nur der kostenlose Nachrichtendienst ChatON, den man direkt auf dem Homescreen findet. Mit dabei ist auch eine Hotspot-Funktion, die  das Wave Y zu einem mobilen WLAN-Router macht, der bis zu drei Geräten den Zugang ins Internet ermöglicht. Dank Wi-Fi Direct lassen sich außerdem Dateien direkt mit anderen kompatiblen Telefonen austauschen. 

Wem die genannten Möglichkeiten nicht reichen, der sollte im App Store von bada vorbeischauen. Hier tummeln sich Tausende von Apps, die das Wave Y mit zahlreichen Funktionen aufrüsten.

Der Speicher ist zwar nur 150 Megabyte groß, kann aber mit Micro-SD-Karten auf 32 Gigabyte aufgepumpt werden. Genug Platz für Musik ist also vorhanden, was vor allem die junge Zielgruppe freuen wird, die Samsung mit dem Samsung Wave Y ansprechen will. Wer Abwechslung sucht, kann entweder neue Songs im Music Hub von Samsung kaufen oder das integrierte Radio einschalten.

Handschmeichler

Samsung Wave Y

© Archiv

connect-Praxistesturteil

Neben Software und Technik gefällt auch das kompakte Design des Einsteigers. Mit 110 x 58 Millimetern und dem abgerundeten Rücken liegt das Wave Y sehr angenehm in der Hand. Die Rückseite besteht aus glattem Kunststoff, der mit seinem Metallic-Anstrich teurer aussieht, als er eigentlich ist. Auch die Verarbeitung ist gelungen.

Viel Smartphone für wenig Geld

Mit seinem Wave Y bietet Samsung Smartphone-Funktionen, die man in dieser Preisliga nur selten findet. Das hauseigene Betriebssystem bada macht all dies möglich. Und auch die Hardware kann wirklich überzeugen. Nach mehr Smartphone für weniger Geld muss man derzeit lange suchen.Weitere Themen: Samsung - Alle Smartphones-Test im Überblick Alle Handy/Smartphone Tests

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Kyocera Torque
Outdoor-Smartphone

Das Kyocera Torque tritt als super-robustes Android-Smartphone an. Es begeistert im Test mit cleveren Outdoor-Features und starken…
Vodafone Smart Prime 6
Smartphone

Vodafone-Smartphones bieten gute Leistungen zum kleinen Preis? Allerdings. Das neue Smart Prime 6 ist der beste Beweis dafür.
Moto X Style
Die neuen Flaggschiffe von Motorola

Connect war bei der Präsentation von Motorola Moto X Style und Moto X Play dabei und konnte die beiden X-Modelle bereits einem ersten Test…
Alcatel One Touch Idol 3
Smartphone

84,4%
Das Alacatel One Touch Idol 3 gibt es in zwei Größen mit 4,7 und 5,5 Zoll. Was die beiden Modelle außerdem…
Motorola Moto G 2015
Wasserfestes 5-Zoll-Smartphone

77,0%
Es ist moderner, robuster, aber auch teurer geworden. Ob sich das neue Moto G (2015) dennoch lohnt, verrät unser Test.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.