Testbericht

Sony Ericsson Xperia Play im Test

Während andere Slider eine Schreibtastatur ausfahren, legt das Sony Ericsson Xperia Play ein von der Playstation her bekanntes Gamepad frei. Lucky Punch oder Eigentor?

  1. Sony Ericsson Xperia Play im Test
  2. Spiele für das Xperia Play
  3. Datenblatt
  4. Wertung
Sony Ericsson Xperia Play

© Sony Ericsson

Sony Ericsson Xperia Play

Mit dem Xperia Play besetzt Sony Ericsson eine sehr spitze Nische. Die Symbiose aus Smartphone und Spielkonsole vereint zwei Welten: Aus dem Android-Smartphone wird im Handumdrehen eine portable Spielkonsole - und andersherum.

Sony Ericsson Xperia Play

© Sony Ericsson

Sony Ericsson Xperia Play

Das durch Wegschieben des Bildschirms freigelegte Gamepad des Playstation-zertifizierten Smartphones entspricht mit Steuerkreuz, Aktions- und Schultertasten weitestgehend dem klassischen PS-Controller, allein die Analogsticks für 360-Grad-Bewegungen sind hier als Sensorflächen ausgeführt.

Ob Sony Ericsson mit dem Xperia Play in der hart umkämpften Smartphonewelt einen Lucky Punch landet oder ein Eigentor schießt, hängt wesentlich von drei Faktoren ab: Hat das Smartphone ausreichend Power? Wie gut ist der Controller beim Spielen? Und gibt es überhaupt genügend Spiele?

Sony Ericsson Xperia Play

© Sony Ericsson

Sony Ericsson Xperia Play

Der Reihe nach: Das Sony Ericsson Xperia Play bietet dank 1-GHz-Snapdragon-Prozessor und Adreno-205-Grafikeinheit mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde eine sehr ordentliche Rechenleistung; über den gesamten Testzeitraum sind alle Spiele flüssig und stabil gelaufen, keine Ruckler, keine Hänger - alles tiptop!

Beim Spielen stellt sich recht schnell Playstation-Feeling ein, allerdings nicht zu 100 Prozent. Die Sensorflächen sind kein geeigneter Ersatz für die Analogsticks, und für maximale Be­wegungsfreiheit in 3-D-Spielen ist das digitale Steuerkreuz einfach zu phlegmatisch; und die Schultertasten könnten etwas mehr Grip bieten, bei schnellen Kombinationen rutscht man leicht von den glatten Flächen ab.

Auspacken und loslegen

Sony Ericsson Xperia Play

© Archiv

Sony Ericsson Xperia Play

Insgesamt kann das Gamepad aber überzeugen: Die Tasten sitzen fest, die Druckpunkte sind sauber definiert - in Sachen Spielspaß kann derzeit kein anderes Smartphone dem Xperia Play Paroli bieten oder ein auch nur annähernd vergleichbares Spielerlebnis erreichen. Ergänzend zum Gamepad lassen sich viele Spiele auch mit dem berührungsempfindlichen Touchscreen oder durch Kippen und Neigen des Smartphones steuern.

Sony Ericsson hat vom Start weg sechs Spiele installiert und bietet mit Fifa 10, Star Battalion, Sims 3, Bruce Lee, Crash Bandicoot und Tetris eine bunte Mischung an Genres. Weitere Spiele lassen sich über zwei Zugangspunkte beziehen: Das "Xperia Play"-Widget verlinkt zum einen direkt auf Hersteller-Webseiten und filtert zum anderen alle für das Play angepassten Spiele aus dem Android Market - circa 50 Titel unterstützen derzeit die speziellen Tasten des Gamepads.

Sony Ericsson Xperia Play

© Sony Ericsson

Sony Ericsson Xperia Play

Der von Sony Ericsson eingerichtete "Playstation Pocket"-Store bietet exklusive Spiele aus der Sony-Playstation-Reihe an, die ebenfalls für das Play optimiert wurden; mit aktuell fünf Spielen ist das Angebot hier allerdings noch sehr überschaubar. Im Schnitt kosten für das Gamepad des Xperia Play optimierte Spiele zwischen drei und sechs Euro. Controller zuschieben, Spielpause: Das Sony Ericsson Xperia Play ist schließlich nicht nur Zocker-, sondern auch Smartphone. Als Betriebssystem kommt Android in der aktuellen Version 2.3 alias Gingerbread und einer mit eigenen Anwendungen und Widgets angepassten Oberfläche von Sony Ericsson zum Einsatz. Für reichlich Software-nachschub sorgt der Android Market, so lassen sich etwa die im Auslieferungszustand fehlenden Tools wie ein UKW-Radio und ein Dateibrowser nachrüsten.

Dank HSPA, WLAN und flottem Web­browser ist das Play fit für mobiles Internet auf hohem Niveau. Auf dem 4-Zoll-Screen mit 480 x 854 Pixeln Auflösung verteilen sich (Web-)Inhalte schön übersichtlich, Multitouch funktioniert einwandfrei - allein, dass die Anzeige mit knapp 265 cd/m² nicht ganz so hell ist, muss gerügt werden.

Sony Ericsson Xperia Play

© Archiv

Sony Ericsson Xperia Play

Betrachtet man das Play allein durch die Smartphone-Brille, ist es ein ganz schön dicker Brummer und nicht eben handlich. Dafür sind Gehäuse und Slidermechanik aber auch sehr gut verarbeitet. Die Komponenten gleiten reibungslos auseinander und rasten sicher ein.  Damit Kopfhörer auch beim Spielen angestöpselt werden können, ist die Klinkenbuchse seitlich angebracht, was beim Hosentaschentransport zum Nachteil wird.

Kein Smartphone für die Masse

Sony Ericsson Xperia Play

© Archiv

Sony Ericsson Xperia Play

Im Labor hat das Play seine Qualitäten als echtes Smartphone nochmal unterstrichen. Die im täglichen Nutzungsmix mit rund 4:33 Stunden ermittelte Akkulaufzeit ist lobenswert, die Sende- und Empfangsqualitäten erreichen vor allem im UMTS-Betrieb Spitzenwerte. Bei Gesprächen in Richtung Festnetz klingt der Gesprächspartner leicht unnatürlich, aber sehr deutlich und präsent.

Ein Massenprodukt wird das Xperia Play dennoch nicht werden, zu spitz ist seine Zielgruppe. Wer mit Spielen nichts am Hut hat, ist hier falsch; wer sich als Spielefreak bezeichnet, auch - eine echte Spielkonsole kann das Play nicht ersetzen. Es ist die perfekte Lösung für jeden, der unterwegs öfter eine Runde zocken, aber kein extra Gerät in die Tasche packen will. 

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Sony Ericsson Xperia Arc S
Smartphones

59,6%
Flotter Prozessor, kontrastreicher Bildschirm, 3-D-Panorama-Aufnahme und eine schlanke Linie: Die Neuauflage des Xperia…
Sony Ericsson Xperia Mini
Testbericht

56,8%
Niemand betreibt die Miniaturisierung von Smartphones so konsequent wie Sony Ericsson - auch beim Preis. Das Xperia Mini…
Sony Ericsson Xperia Pro
Testbericht

59,4%
Es ist das beste Sony-Ericsson-Smartphone, das wir bisher in der Redaktion hatten: Das Xperia Pro bietet eine tolle…
Sony Ericsson Live mit Walkman
Testbericht

56,6%
Kompaktes Gehäuse, guter Lautsprecher, erweiterte Musikfunktionen mit Social-Touch - fertig ist der Walkman 2.0. Das…
Sony Ericsson Xperia Active
Testbericht

53,8%
Wer ein robustes Telefon sucht, das optisch keine Langeweile verbreitet, ist beim Xperia Active an der richtigen…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.