Testbericht

Sony Ericsson W810i

Gewohnt guter Klang in neuer Verpackung: Das W810i ist der Nachfolger des Walkman-Handys W800i - und hat von diesem sowohl Stärken als auch Schwächen geerbt.

  1. Sony Ericsson W810i
  2. Datenblatt
Sony Ericsson W810i

© Archiv

Sony Ericsson W810i

Das 810i schließt an die Reihe mächtig ausgestatteter Walkman-Handys von Sony Ericsson nahtlos an. Es bietet neben Musicplayer und UKW-Radio eine 2-Megapixel-Kamera samt Autofokus, die sehr gute Fotos liefert. Die Anbindung an den PC klappt vorbildlich und die grundlegenden Telefonfunktionen lassen kaum Wünsche offen. Zudem steckt die umfangreiche Ausstattung nach wie vor in einem hosentaschenkompatiblen Gehäuse, nur das poppige Weißorange hat der Hersteller durch mattes Schwarz ersetzt.

image.jpg

© Archiv

Ausgetauscht: statt Joystick gibt es einen Navikey

Abschied vom Joystick

Ohnehin wurde die Hülle generalüberholt: So fallen die Softkeys kleiner aus als etwa beim W800i und die Abdeckung über der Kamera fehlt. Das ist zwar eher Rück- als Fortschritt, doch unterm Strich überwiegen die Verbesserungen. Eine Fünf-Wege-Navigation ersetzt den hakeligen Joystick, die Zifferntasten sind etwas geschrumpft, dafür aber deutlicher voneinander abgesetzt. Beides vereinfacht die Handhabung spürbar. Und vom Knarzen, das die Tester vom K750i kennen, ist beim W700i nichts mehr zu hören. Einziger Schwachpunkt: Der Akkudeckel lässt sich etwas zu leicht öffnen. Dafür fällt das Display bei unveränderter Auflösung einen Tick größer und heller aus.

Hohe Klangqualität

In Sachen Sound setzt der Hersteller auf Bewährtes - aus gutem Grund, denn was die Walkman-Modelle von Sony Ericsson zu den aktuell besten Musik-Handys macht, ist nicht zuletzt die durchdachte Bedienung vom Konvertieren der eigenen CD-Sammlung bis zum Erstellen von Playlisten auf dem Handy; die beiliegende Software funktioniert kinderleicht und auch ein Datenkabel liegt im Karton. Die Play-Taste links am Handy startet oder stoppt jederzeit Musicplayer oder Radio, rechts am Gehäuse wird die Lautstärke angepasst und die Walkman-Taste auf der Front blendet mit einem Klick den Player ein oder aus. Das Radio arbeitet störungsfrei, zeigt dank RDS-Unterstützung den Sendernamen und sucht sich bei Bedarf eine bessere Frequenz. Neben der einfachen Handhabung und dem guten Lieferumfang samt 512-MB-Speicherkarte und gut klingendem, bequem sitzendem In-Ear-Headset überzeugt vor allem der Sound des W810i: Der lineare Frequenzgang bestätigt den ausgewogenen Klangeindruck von den strammen Bässen bis zu den weiträumigen Höhen.

Sony Ericsson W810i

HerstellerSony Ericsson
Preis199.00 €
Wertung397.0 Punkte
Testverfahren0.9

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Sony Ericsson Elm
Testbericht

Mit einer ordentlichen Kamera, nahezu lückenloser Ausstattung und anständiger Laborperformance ist das Elm in dieser Preisklasse nahezu…
Sony Ericsson Hazel
Testbericht

Das Sony Ericsson Hazel gefällt mit seinem großen Display, guter Facebook-Anbindung und einfacher Bedienung. Die Tastatur könnte aber besser sein.
Sony Ericsson Zylo
Testbericht

Mit einem Musik-Wohlfühl-Paket, soliden Messwerten und angedeuteten Allround-Talenten ist das Zylo ein willkommener Alltagsbegleiter.
Sony Ericsson Yendo
Testbericht

Kompaktes Gehäuse und ein Touchscreen statt Tasten: Das Yendo fällt durchs Raster und macht als Telefon dennoch eine ordentliche Figur.
Sony Ericsson Yendo
Testbericht

Kompaktes Gehäuse und ein Touchscreen statt Tasten: Das Yendo fällt durchs Raster und macht als Telefon dennoch eine ordentliche Figur.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.