Testbericht

Sony Ericsson Z770i

Mit UMTS samt HSDPA bringt das Z770i die besten Voraussetzungen fürs mobile Surfen mit - und gehört dennoch zu den besonders günstigen Handys.

  1. Sony Ericsson Z770i
  2. Datenblatt
Sony Ericsson Z770i

© Archiv

Sony Ericsson Z770i
EUR 208,00

Pro

  • Zifferntasten ohne Fehl und Tadel
  • gutes Ausstattungspaket
  • Empfangsqualität sehr gut

Contra

  • wackelnder Akkudeckel

Fazit

Die Sende- und Empfangsqualität ist im GSM-Einsatz sehr gut, im UMTS-Betrieb allerdings nur durchschnittlich. Bei den Ausdauermessungen schlägt sich das Z770i ordentlich.
0,0%
Google-Maps-Unterstützung

© Archiv

Mit Google-Maps lassen sich bequem Routen planen, mit dem optionalen HGE-100 für 79 Euro sogar GPS-genau.

Websurfen auf dem Handy ist momentan der Renner schlechthin. Auf dieses Pferd setzt nun auch das brandneue Z770i für 279 Euro, das nach dem Candybar-Modell K660i (Test in Ausgabe 5/2008) nun schon das zweite Sony-Ericsson-Handy ist, das seinen Schwerpunkt auf mobiles Surfen setzt. Und dabei auch äußerlich eine gute Figur macht: Der Klapper wirkt wertig verarbeitet und das Scharnier weist keinerlei Spiel auf. Den guten haptischen Eindruck stört lediglich der wackelnde und knirschende Akkudeckel. Ein Eyecatcher ist dafür der kleine Spiegel auf der Gerätefront, der sich bei näherer Betrachtung als Außendisplay entpuppt und per Laufschrift über eingegangene Nachrichten oder verpasste Anrufe Auskunft gibt. Unter der Klappe verrichtet ein 2,2 Zoll großes und kontraststarkes Display seinen Dienst. In aufgeklapptem Zustand offenbart das Z770i dann eine poppig gestylte Flachtastatur. Während die Zifferntasten ohne Fehl und Tadel arbeiten, fallen die übrigen Drücker leider recht klein aus, was vor allem bei den Gesprächstasten stört. Auch die leicht erhobenen Auswahl- und Fünf-Wege-Keys lassen sich nicht gerade komfortabel bedienen.

Connectivity-Profi mit guter Akustik

Converter-Funktion im Z770i

© Archiv

Das Z770i hat zahlreiche Helfer an Bord - etwa eine Wettervorhersage und einen praktischen Umrechner.

Für diese Manko entschädigt das runde Ausstattungspaket mit UMTS, HSDPA, EDGE, Bluetooth und einem E-Mail-Client. Auch für Unterhaltung ist gesorgt. So wartet das Z770i mit einem UKWRadio, einem Medienplayer, einer 1,9-Megapixel- Kamera samt Videofunktion und einem Stereo- Headset auf. Etwas unverständlich ist allerdings, dass Sony Ericsson weder ein Datenkabel für den proprietären Anschluss des Z770i noch eine Speicherkarte für seinen MS-Micro-Slot beilegt. Auch eine Software zum Datenabgleich mit dem Rechner fehlt, diese kann man aber immerhin kostenlos von der Homepage herunterladen. Überzeugend fällt dann wiederum der integrierte HTML-Browser aus, der speziell im Querformat einen guten Eindruck hinterlässt. Im Labor punktet der Klapper vor allem mit seiner guten Sprachverständlichkeit. Die Sende- und Empfangsqualität ist im GSM-Einsatz sehr gut, im UMTS-Betrieb allerdings nur durchschnittlich. Bei den Ausdauermessungen schlägt sich das Z770i ordentlich: Mit 13 Tagen reiner Standby- Zeit und einer Gesprächszeit von um die sechs Stunden im GSM-Betrieb kommt man in der Praxis schon recht weit.

Sony Ericsson Z770i

  
HerstellerSony Ericsson
Preis219.00 €
Wertung389.0 Punkte
Testverfahren0.9

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Sony Ericsson Elm
Testbericht

Mit einer ordentlichen Kamera, nahezu lückenloser Ausstattung und anständiger Laborperformance ist das Elm in dieser Preisklasse nahezu…
Sony Ericsson Hazel
Testbericht

Das Sony Ericsson Hazel gefällt mit seinem großen Display, guter Facebook-Anbindung und einfacher Bedienung. Die Tastatur könnte aber besser sein.
Sony Ericsson Zylo
Testbericht

Mit einem Musik-Wohlfühl-Paket, soliden Messwerten und angedeuteten Allround-Talenten ist das Zylo ein willkommener Alltagsbegleiter.
Sony Ericsson Yendo
Testbericht

Kompaktes Gehäuse und ein Touchscreen statt Tasten: Das Yendo fällt durchs Raster und macht als Telefon dennoch eine ordentliche Figur.
Sony Ericsson Yendo
Testbericht

Kompaktes Gehäuse und ein Touchscreen statt Tasten: Das Yendo fällt durchs Raster und macht als Telefon dennoch eine ordentliche Figur.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.