Testbericht

Subwoofer Martin Logan Dynamo 700

Der Martin Logan Dynamo 700 (790 Euro) gefiel mit einer geradezu aberwitzigen Autorität und Genauigkeit. Selbst bei wildesten Klang-Eskapaden blieb sein Klang ultrasauber.

  1. Subwoofer Martin Logan Dynamo 700
  2. Datenblatt
Subwoofer Martin Logan Dynamo 700

© Archiv

Subwoofer Martin Logan Dynamo 700

Auch der dritte Woofer im Bunde kann Audiosignale sowohl konventionell per Cinchkabel als auch drahtlos entgegen nehmen, beschränkt sich aber ansonsten auf seine Funktion als Subwoofer. Die Rede ist vom Dynamo 700 von Martin Logan, der über eine serienmäßige Empfängereinheit für einen herstellerspezifische, Bluetooth-ähnliche Übertragungsstrecke verfügt.

Subwoofer Martin Logan Dynamo 700

© Archiv

Für Surround-Receiver lässt sich die Frequenzweiche per Bypass umgehen.

Den am anderen Ende, sprich im Bereich des Verstärkers oder Receivers notwendigen Sender gibt es nur gegen Zuzahlung von 175 Euro. Vorteil: Wer nur den Kabeleingang nutzt, muss die relativ aufwendige Sendeeinheit nicht zwangsweise mitbezahlen.

Bedenken, bei einer Wireless-Lösung könne der Klang auf der Strecke bleiben, sind größtenteils unbegründet. Tatsächlich spricht sogar vieles für die Verwendung des Drahtlos-Zugangs. Die Strecke arbeitet im 2,4-Gigahertz-Band mit einer Auflösung von 16 Bit und einer Abtastrate von 48 kHz, ist somit hochauflösender als der CD-Standard. Gleichzeitig spart der Anwender Anschaffung und Verlegung langer Cinchkabel, die erfahrungsgemäß nie ganz verlustfrei sind und bisweilen zu Brummproblemen führen, etwa wenn der Woofer an einem anderen Stromkreis hängt als der Verstärker.

Von dieser Besonderheit abgesehen ist der Dynamo 700 ein ganz normaler Subwoofer, genauer gesagt einer der audiophilen und doch bezahlbaren Sorte. Wie sein Kollege von Elac verzichtet er auf nebengeräuschträchtige Reflexrohre und kompensiert deren fehlende Tiefstbassunterstützung mit dickeren Verstärkern und größeren Membranauslenkungen. Stramme 300 Watt Dauerleistung (fünfmal soviel wie beim Canton) stellt der eingebaute Class-D-Verstärker zur Verfügung, die einem wahnwitzig hubfreudigen 25-Zentimeter-Chassis Beine machen.

Subwoofer Martin Logan Dynamo 700

© Archiv

Dank abnehmbarem Unterbau lässt sich der Dynamo leicht zum Downfire-Woofer verwandeln.

Die Logan-Messwerte sind prompt die besten unserer Dreierrunde. Mit 22 Hertz bezogen auf -3 Dezibel klettert er eine volle Oktave tiefer in den Basskeller als der deutlich günstigere Kollege von Canton. Den volumenbezogen um satte 80 Prozent kleineren Elac übertrifft er beim Spitzenpegel um mehr als 20 Dezibel.

Der schwarze Logan-Würfel gefiel mit einer geradezu aberwitzigen Autorität und Genauigkeit. Selbst bei wildesten Klang-Eskapaden und angsteinflößenden Membranbewegungen blieb sein Klang ultrasauber, der Woofer als selbständige Schallquelle nicht ortbar - so, wie es sein soll. Soviel Perfektion ist eine dicke Empfehlung wert, ein stereoplay Highlight sowieso.

Martin Logan Dynamo 700

HerstellerMartin Logan
Preis800.00 €
Wertung56.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Präzison hat sich Martin Logan bei seinem Subwoofer Grotto i für 1600 Euro auf die Fahne geschrieben.
Subwoofer Martin Logan Abyss
Testbericht

Der Abyss (1180 Euro) von Martin Logan empfiehlt sich Anhängern maximaler Präzision.
Subwoofer Martin Logan Descent i
Testbericht

Der Klang des Subwoofer Martin Logan Descent i (3750 Euro) ist atemberaubend präzise, megatief und facettenreich. Testsieger?
Martin Logan Depth i
Testbericht

Der Martin Logan Depth i ist ein fein-musikalischer Woofer mit unglaublich Tiefgang, der sich nahtlos in das Musikgeschehen einfügt.
Paradigm Studio Sub 12
Subwoofer

Der Studio Sub 12 von Paradigm ist sehr kompakt gebaut. Im Hörraum überraschte er dennoch mit seiner Power.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.