Menü

Testbericht Sygic GPS Navigaton für Android im Test

von
Sygic GPS Navigon
Die Navigations-App von Sygic löst den Vorgänger Aura ab – und gefällt mit einer hübschen Oberfläche und vielen Verbesserungen.

Aus „Aura“ wird „GPS Navigation“ – warum Sygic seine Navi-App schon wieder umbenannt hat, ist uns schleierhaft. Doch sei’s drum, die neue App macht sich spontan durch ihren unkomplizierten Umgang Freunde: Man kann sie kostenlos aus dem Market Store laden, dann die gewünschte Länderkarte per WLAN ziehen – und eine Testwoche gibt’s noch oben drauf.

Auf unserem Test-Smartphone HTC Incredible S mit Android 2.3.3 zickte die Software allerdings – wir hoffen auf ein baldiges Update. Eine Lizenz für die Navigation oder Staumeldungen lässt sich auf der Homepage von Sygic buchen: Für die DACH-Karten werden zum Beispiel 19 Euro fällig, ganz Europa gibt es für 49 Euro, der Staudienst kostet 9,99 Euro pro Jahr. Insgesamt hat Sygic beeindruckend viele Länder im Programm.

Als klassische Onboard-Navigation muss man mit Sygic nicht die ganze Zeit online sein, man kann aber über einen Onlinedienst die eigene Position Freunden mitteilen, und auch für den Verkehrsdienst ist die Internet-Verbindung Pflicht. 

Doch die Hauptattraktion ist definitiv die beeindruckende 3-D-Darstellung von rund 50 Städten inklusive aller Gebäude. Nähert man sich einer Bebauung, werden die Gebäudehöhen neuerdings schrittweise verringert, sodass die Übersichtlichkeit durch die 3-D-Effekte nie in Gefahr gerät.

Die zahlreichen zusätzlichen Einblendungen wurden in der neuesten Version ebenfalls wohltuend zurückgefahren. Die auch beim Scrollen und Drehen stets butterweiche Animation der Karte ist wiederum der Hammer – so etwas hat man noch bei keiner Navigation gesehen.

Die Bedienung klappt ordentlich, auch wenn einige Ungereimtheiten aus der Aura-App überlebt haben. Die Route kann jedoch neuerdings über mehrere Zwischenziele hinweg geführt werden. Während der Fahrt macht das System seine Sache gut, vor allem die sehr freundliche Sprachausgabe und die fast tadellosen Routen können begeistern.

Sygic GPS Navigation empfiehlt sich damit also nicht mehr nur Grafikfans, die an der faszinierenden Kartendarstellung Gefallen finden, sondern auch denjenigen, die tagtäglich mit dem System navigieren wollen.

comments powered by Disqus
x