Cloud-Speicher

Telekom Mediencenter im Test

Wir haben den Telekom-Cloud-Dienst Mediencenter im Test. Die Apps sind einsteigerfreundlich und Dateien schnell geteilt. Doch ein paar Dinge stören uns.

Telekom Mediencenter

© Telekom

Telekom Mediencenter

Pro

  • 25 GB Gratis-Speicher
  • integrierte Audio-/Video-Player
  • gut für Datei-Sharing geeignet
  • klares, einfaches Bedienkonzept

Contra

  • Speichererweiterungen nur für Telekom-Festnetzkunden
  • Werbebanner im Frontend

Im Test offenbart das Telekom Mediencenter die klare Aufgabenteilung in der Magenta-Cloud: Das E-Mail-Center hält Post, Termine und Adressen vor. Der zweite zentrale Bestandteil der Telekom-Cloud speichert Fotos, Videos, Musik und mehr im Internet. Eine E-Mail-Adresse mit T-Online-Endung macht den Weg zum 25 GB großen Online-Speicher frei.

Über die aufgeräumte Weboberfläche kann man von jedem internetfähigen Computer aus Fotos ansehen, Musik oder Videos abspielen, Dateien per Mausklick zwischen Wolke und PC hoch- und herunterladen und den Datenbestand verwalten. Die Mediencenter-Software für Windows-PCs erledigt den automatischen Abgleich dezent im Hintergrund. Zudem lässt sich die Online-Datenzentrale über den WebDav-Standard am Mac-Computer als virtuelles Laufwerk einbinden.

Lesetipp: Android-Apps - die besten Neuheiten

Die anwenderfreundlichen Apps für iPhone, iPad und Android-Geräte eignen sich unter anderem für den automatischen Fotoupload und Audio-/Videostreaming. Unterwegs Bilder und Dokumente teilen - auch das klappt auf Anhieb. Den Zugang zu den Shares sichern zusätzlich per E-Mail verschickte Kennwörter. Die Eingeladenen können geteilte Inhalte herunterladen, öffnen und bearbeiten. Dazu brauchen die Gäste nicht einmal eine T-Online-Adresse.

Lesetipp: Office für Android nutzen

Das Hochladen der aktualisierten Dateien klappt aber nur, wenn der Gastgeber Schreibrechte gewährt hat; Dropbox oder Google Drive bieten sicher ein umfassenderes Funktionsangebot. So fehlt hier beispielsweise eine Suchfunktion ebenso wie eine über die 2-Faktor-Authentifizierung abgesicherte Anmeldung. Die Telekom beteuert, die Daten ausschließlich auf Webservern in bestens abgesicherten deutschen Rechenzentren vorzuhalten, sodass die hierzulande strengeren Datenschutzbestimmungen gelten.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Bitdefender-Logo
Google Play als Gefahrenquelle

Vermeintlich nützliche Anwendungen entpuppen sich als Adware. Bitdefender entlarvt Apps, vor denen sich Android-Nutzer in Acht nehmen sollten.
Microsoft OneDrive
Cloud-Speicher

Microsoft OneDrive überzeugt im Test mit viel Cloud-Speicherplatz und guten Apps. Dennoch gibt es Schwächen. Lesen Sie unseren Testbericht.
Vodafone Cloud
Cloud-Speicher

Der Mobilfunkprovider spendiert nur seinen Kunden kostenlosen Online-Speicher. Die Multimedia-Cloud versucht auf elegante Weise Fotos, Videos und…
Web.de Cloudspeicher
Cloud-Speicher

Wir haben den Cloud-Speicher von Web.de im Test. Wir verraten, womit der Web.de Online-Speicher punktet, und wo Nachholbedarf herrscht.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.