Testbericht

Auluxe AM2021 DEW

Das Auluxe AM2021 DEW (200 EUro) ist ein gediegenes, schönes Set mit unauffälligem und für die Größe vollem, nie lästigem Klang.

Auluxe AM2021 DEW

© MPS

Auluxe AM2021 DEW

Pro

  • Gediegenes, schönes Set mit unauffälligem und für die Größe vollem, nie lästigem Klang

Contra

  • Nicht so dynamisch, wenig Auflösung, Bass etwas eintönig
Gut

Die Newcomer AM2021 DEW von Auluxe machen es dem Musikhörer einfach: Die extrem kleinen Satelliten, kaum sieben Zentimeter breit, finden auch auf dem engsten Schreibtisch noch Platz. Der würfelförmige Woofer, der in der Produktbeschreibung als "Transmissionline" bezeichnet wird, in Wahrheit aber wohl eher ein Bassreflex-Konzept ist, arbeitet nach dem Downfire-Prinzip und sollte deshalb unter dem Schreibtisch auf dem Fußboden Platz nehmen. Dazu gibt es einen kleinen Bedien-Pod für die Lautstärke und den blau beleuchteten Einschaltknopf - fertig. Weitere Einstellmöglichkeiten gibt es nicht.

Der Name Auluxe dürfte weder HiFi- noch Computerspezialisten allzu viel sagen: Erst im Jahr 2007 wurde das taiwanesische Unternehmen gegründet, der Name ist eine Wortschöpfung aus "Audio" und "Luxury". Im Jahr 2009 gewann man den bekannten Red Dot Award für Design, und seitdem sind die angesichts des Preises hervorragend verarbeiteten Mini-Sets, die es wahlweise in Hochglanz-Plastik oder Holzoptik gibt, auch in Deutschland erhältlich.

Auluxe AM2021 DEW

© AUDIO

Kaum Tiefbass, ausgewogen mit leichter Grundtonsenke. Satellit komprimiert sehr früh, Subwoofer mit hohen Pegelreserven.

Im Hörtest punktete das Set schnell durch einen gediegenen, zurückhaltenden und ausgewogenen Klang. Besonders bei sehr geringen Hörabständen unter einem Meter und gut auf den Hörer gewinkelten Satelliten überraschte das Dew mit einer gediegenen und räumlichen Vorstellung. Agressive Gaming-Attacken oder laute Actionfilme waren weniger Sache des kleinen Systems, das bei ordentlicher Transparenz und gutem Langzeit-Wohlfühlfaktor immer auch ein wenig bedeckt und gemütlich klang.

Mit Jazz, Folk und gut abgehangenen Oldies wie Fleetwood Macs "Don't Stop" harmonierte das AM2021 DEW am besten und ließ die Hörer tatsächlich nicht über einen baldigen Stopp des Musiksession nachdenken. Der Bass darf angesichts der Mini-Maße aller drei Boxen als überraschend kraftvoll beschrieben werden, allerdings gab er sich im Hörtest bei Level 42's "Running In The Family" auch etwas eintönig und ließ Tiefe wie Vielschichtigkeit vermissen.

Je näher die Hörer an den wirklich schnuckeligen Satelliten Platz nahmen, desto überzeugender die Performance. Ein Set für designbewusste Schreibtischhörer, die sich eine unbeschwerte und unauffällige Musikbeschallung wünschen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Logitech Z906
Testbericht

Das Logitech Z906 (350 Euro) ist ein kraftvolles, dynamisches Set mit echtem Surround-Sound und trockenem, sehr tiefem Bass.
Bose Companion 20
Praxistest

Companion 20 nennt Bose sein neues Multimedia-Boxen-Set - mit ihm wollen die US-Spezialisten dem Heim-PC einen patenten Sound-Kumpel an die Seite…
image.jpg
Praxistest

XTZ verfolgt mit ihren neuen DSP-gestützten PC-Lautsprechern MH-800 DSP die Idee der Akustikanpassung der Boxen auf den Aufstellungsort. Das Ergebnis…
Canton Kabellos
Praxistest

Das kabellose Musik-System "Your World" von Canton (500 Euro) wird durch eine kleine, unscheinbare Schnittstelle zum vielseitig einsetzbaren…
Loewe AirSpeaker
Testbericht

Mit dem AirSpeaker erobert sich Loewe ein neues Revier. Das Soundsystem ist eine drahtlose iPod-HiFi-Anlage für den stilbewussten Youngster.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.