Testbericht

Test: Tomtom XL Live IQ-Routes Europa

Mit den Topmodellen hat Tomtom seine IQ-Routes-Technologie auf die Straße gebracht. Inzwischen haben auch die kleineren Tomtoms intelligente Routen an Bord, so auch das Tomtom XL Live IQ-Routes Europe.

  1. Test: Tomtom XL Live IQ-Routes Europa
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Tomtom XL Live IQ-Routes

© Archiv

Tomtom XL Live IQ-Routes

Eingebautes Handy

Anders als beim TomTom XL IQ-Routes (199 Euro) ist in der Live-Version sozusagen ein Handy eingebaut, über das alle drei Minuten die aktuellen Verkehrsdaten abgefragt werden. Dieser Premium-Verkehrsinfodienst ist drei Monate ab Kauf inklusive, danach fallen monatlich 9,95 Euro an.

Interessanterweise neigt IQ-Routes zu Schlenkern, die einem Ortskundigen nicht immer eingefallen wären. So wählte das Tomtom XL Live IQ-Routes während unseres Tests in der Innenstadt teilweise scheinbare Umwege, die sich dann überraschenderweise meist als durchaus sinnvoll erwiesen. So fragt man sich, warum man mit seinem Tomtom parallel zur Hauptstraße unterwegs ist. Die Antwort könnte sein: Weil dort weniger Ampeln stehen - 20 Sekunden gespart. So etwas summiert sich, auch wenn das Gefühl, richtig zu sein, auf Hauptstraßen ausgeprägter ist. IQ-Routes wetzt die Routing-Scharte aus, die den kleinen Tomtoms anhing.

Hat Tomtom also sein Ziel erreicht, auch in der mittleren Preisklasse richtig gute Navis zu bauen? Fast. Außer mit der nun guten Routenwahl glänzen die Niederländer weiterhin mit dem sehr flüssigen und gut bedienbaren Menü. Lediglich das Einstellungsmenü kann einige Zeit beanspruchen. Dort findet man auch einen Button, um das Menü noch um ein paar Einträge zu entschlacken.

Simple Kartendarstellung

Tomtom XL Live IQ-Routes Menü

© Hersteller

Klare Darstellung: Das Tomtom ist ein Muster an Einfachheit und Klarheit.

Wer schon einmal ein Tomtom hatte, kommt auch mit dem neuen sofort zurecht. Das bedeutet aber auch, dass die recht simple Tomtom-Kartendarstellung unverändert geblieben ist. Ebenfalls seit langem eine Baustelle ist die Sprachausgabe. Eine Ansage wie "Fahren Sie rechts" ist zwar inhaltlich nachvollziehbar und weist den Weg, aber nett und eloquent ist das nicht. Vor allem im Vergleich mit ausnehmend höflichen und wortgewandt moderierenden Navi-Systemen fällt das auf. Und: Die Fahrt durch längere Tunnel quittiert das Tomtom XL Live IQ-RoutesTomtom XL Live IQ-Routes mit dem Abbruch der Navigation.

Wer aber braucht denn nun das XL in der Live-Version? Da dieser Service rund 10 Euro im Monat kostet, lohnt es sich eigentlich eher für Vielfahrer. Normalfahrer greifen stattdessen zur Nur-IQ-Routes-Version - und sparen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Tomtom Via 135 Europe Traffic
Testbericht

91,2%
Mit der Sprachsteuerung "Speak & Go" soll das neue Tomtom Via 135 Europe Traffic nahezu komplett per Sprache zu bedienen…
Tomtom Start 60 Europe Traffic im Test
Testbericht

88,0%
Das Tomtom Start 60 Europe Traffic glänzte im Test mit seinem riesigen 6-Zoll-Bildschirm und sehr guter Zielführung.
TomTom Rider im Einsatz
Motorrad-Navi

Sommerliche Testfahrt: In Italien konnten wir einen ersten Blick auf den neuen Tomtom Rider werfen. Montiert auf Suzuki-Reisesportlern zeigte, das…
Tomtom Go 500
Testbericht

93,0%
Tomtom hat seine Navi-Ikone radikal überarbeitet. Der Test des Go 500 zeigt dass das an vielen, aber nicht an allen…
TomTom Start 60 M Europe Traffic
Testbericht

88,0%
Das größte Tomtom aus der kleinsten Start-Serie tut sich im Test gegen die Konkurrenz schwer, da der Staudienst Tomtom…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.