Virtuelle Telefonanlagen

VIO:Networks im Test

Im Vergleich zum letzten Test im Jahr 2013 hat sich die virtuelle TK-Anlage Vio:pbx des Berliner Anbieters Vio:networks verbessert. Es bleiben Schwächen bei Sprachqualität und Faxübertragung.

VIO:Networks

© VIO:Networks

VIO:Networks

Da Vio:networks aus Berlin keine eigenen DSL-Anschlüsse betreibt, haben wir seine virtuelle Telefonanlage "Vio:pbx" an einer DSL-16.000-Leitung der Telekom getestet. Das Angebot lässt sich zwischen drei und 1000 Teilnehmern skalieren. Dabei kann man pro Nebenstelle bis zu drei Endgeräte nutzen, etwa ein IP-Telefon, einen SIP-Client auf dem PC und ein Mobiltelefon. Alle drei übertragen auf Wunsch bei abgehenden Telefonaten die Durchwahlnummer der IP-Anlage.

Zum Leistungsumfang zählen auch Unified-Communications-Merkmale wie CTI (Computer Telephone Integration), Fax-to-Mail- und Mail-to-Fax-Unterstützung, Instant Messaging, interaktive Sprachdialogsysteme, Warteschleifen und vieles mehr. Telefonkonferenzen lassen sich mit bis zu 30 Teilnehmern führen, und auf Wunsch werden die IP-Telefonverbindungen mit VPN-Technik verschlüsselt. Wer will, kann seinen Anschluss mit der Groupware "Vio:xchange" erweitern, welche dann Funktionen wie Präsenzmanagement oder gemeinsame Dokumentenund Kalenderverwaltung als Cloud-Service bereitstellt.

VIO:Networks

© VIO:Networks

Langsame Datenpalete: Die Testverbindungen über die Anschlüsse von Vio:networks (violette Kurve) weisen hohe Verzögerungswerte auf - nur Sipgate (türkis) ist noch schlechter.

Messergebnisse im Mittelfeld

Die von zafaco ermittelten Messwerte sind insgesamt okay, zeigen allerdings Schwächen bei der Sprachqualität: Bei fast 16 Prozent der Testverbindungen liegt der wichtige PESQ-Wert unter der kritischen Schwelle von 4,0. Auch die ermittelten Verzögerungen und Fax-Fehlerraten fielen bei vielen Testverbindungen zu hoch aus. So ergibt sich für die Berliner doch ein deutlicher Abstand zum Sieger-Trio in unserem Vergleichstest.

Fazit

Auch wenn es nicht ganz für eine Spitzenposition reicht, kommt die "Vio:pbx" auf brauchbare Messwerte. Doch bei fast 16 Prozent der Sprachverbindungen gibt es Qualitätseinbußen, auch Verzögerungswerte und Fax-Fehlerraten sind recht hoch.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Sony Xperia Z3
Testbericht

86,0%
Sony hat die Smartphones seiner Z-Serie schrittweise verbessert. Der Lohn der behutsamen Modellpflege: Das Xperia Z3…
Sony Xperia Z3 Compact
Testbericht

86,6%
Das Sony Xperia Z3 Compact lässt im Test die komplette Konkurrenz hinter sich, inklusive des großen Bruders Xperia Z3.
Huawei Ascend Mate 7
6-Zoll-Phablet

85,4%
Das Huawei Ascend Mate 7 bringt es auf stattliche 6 Zoll Display-Größe. Nicht nur damit drängt das Phablet in der…
Philips Linea M3351
DECT-Telefone

Das Philips Linea M3351 erweist sich im Test als Hightech-Skulptur, die sich vor allem an Design-Fans richtet.
Telekom Speedport Neo
DSL-WLAN-Router

Mit dem Speedport Neo stellt die Telekom einen Alleskönner-Router vor, der speziell für die neuen All-IP-Anschlüsse ausgelegt ist.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.