Testbericht

Vodafone Smart 4 max im Test

Mit dem LTE-Phablet Smart 4 max legt Vodafone mal wieder ein Gerät unter eigener Flagge in seine Regale. Das Smart 4 max ist zwar günstig, erweist sich im Test aber beileibe nicht als Sparmodell.

  1. Vodafone Smart 4 max im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Vodafone Smart 4 Max - Phablet

© Vodafone

Vodafone Smart 4 Max - Phablet

Pro

  • sehr gute Sende- und Empfangsqualität
  • brillantes und helles Display
  • günstiger Preis
  • umfangreiche Funk-Ausstattung
  • gute Ausdauerwerte
  • Wechselspeicherslot

Contra

  • Displayabdeckung etwas dünn
  • üppige Abmessungen

Fazit

Mit dem Smart 4 max hat Vodafone ein tolles Phablet zum kleinen Preis im Portfolio. Mit seinem überdurchschnittlichen Display, der runden Ausstattung und den tollen Empfangseigenschaften verdient sich das Gerät eine dicke Empfehlung. Mit Vodafone-Vertrag gibt's das gute Stück zudem fast geschenkt.
86,6%

Mit dem Smart 4 max legt Vodafone sein erstes waschechtes Phablet vor - und setzt den Preis ohne Vertrag mit 250 Euro sehr günstig an. Da stellt sich vor dem Test die Frage: Schnäppchen oder Mogelpackung?

Gehäuse: Schick und wirklich smart

Optisch weiß die 8 Millimeter flache Flunder jedenfalls gleich zu überzeugen: Die große Anzeige ist sauber in den glänzenden Gehäuserahmen eingepasst, die Rückseite ziert eine matte, leicht angeraute Kunststoffoberfläche, dank der das Smart 4 max trotz seiner üppigen Abmessungen sicher in der Hand liegt.

Nur die an den beiden Geräteseiten untergebrachten Slots für Micro-SIM-und Micro-SD-Karte sind mühsam zu öffnen. Und weil die Displayabdeckung etwas zu dünn geraten ist, zeigen sich bei leicht erhöhtem Druck Moires. Ansonsten kann sich die Verarbeitung angesichts des Preises durchaus sehen lassen.

Ausstattung: Top Display, starke Technik

In Sachen Display ist der Name tatsächlich Programm: 6 Zoll misst die Anzeige des Smart 4 max in der Diagonalen. Dank seiner Auflösung von 720 x 1280 Pixeln gibt das Display Inhalte knackscharf und farbstark wieder. Da machen Videos, Bilder, Spiele und das Surfen im Web so richtig Laune. Auch sonst kann der Bildschirm auf ganzer Linie überzeugen: Bei der Helligkeitsmessung lieferte das Smart 4 max starke 422 cd/m2 ab. Zudem bietet die Anzeige ordentliche Kontrastwerte.

Vodafone Smart 4 max

© Hersteller

Vodafone Smart 4 max

Doch auch unter dem Display steckt feine Technik. Vodafone spendiert seinem Phablet die Qualcomm-Plattform MSM8926 mit einer 1,2 GHz schnellen Quad-Core-CPU und 1 GB Arbeitsspeicher. Für den täglichen Einsatz reicht die im Test gezeigte Performance voll und ganz aus. Das Vodafone Smart 4 max erfreut mit flottem Bedientempo und ruft Funktionen ohne Verzögerungen auf.

Zudem hält es über 5 Gigabyte an freiem Nutzerspeicher bereit, der sich bei Bedarf über eine Micro-SD-Karte günstig und einfach erweitern lässt. Komplettiert wird die Ausstattung mit dem Datenturbo LTE, HSPA+, NFC und Bluetooth 4.0 - das ist in dieser Preisklasse alles andere als Standard. So gerüstet steht dem mobilen Datenverkehr und der Vernetzung mit anderen Geräten dann auch nichts im Wege.

Software: Reichlich Goodies an Bord

Generell präsentiert sich Vodafone in ausgesprochener Spendierlaune und gönnt seinem Smart 4 max allerlei Goodies. So versorgt einen ein UKW-Radio mit Unterhaltung aus dem Äther, ein Dateimanager hilft bei der Datenorganisation, die Taschenlampen-App startet das Fotolicht und mit X-Office lassen sich Office-Dateien betrachten.

Besonders praktisch ist die Funktion "Smart Touch". Ist diese im Schnellmenü aktiviert, erscheint ein kleines transparentes Icon auf dem Bildschirm, das sich verschieben lässt - egal, welche Funktion man gerade angewählt hat. Die Berührung des Icons eröffnet den Zugriff auf zahlreiche Features - so kann man etwa den Musikplayer steuern oder die Kamera direkt starten. Zudem gibt es fünf Favoritenplätze, die man mit Apps und Funktionen nach Gusto bestücken kann - Smart Touch bietet im Alltag einen echten Mehrwert.

Vodafone Smart 4 max

© Hersteller

Über das Icon Smart Touch hat man schnellen Zugriff auf häufig benötigte Funktionen und mit dem "NFC Aufgaben-Launcher" lassen sich bequem NFC-Tags konfigurieren.

Ansonsten verzichtet Vodafone auf eine eigene Nutzeroberfläche und setzt auf das native Android 4.4 aka Kitkat - das macht die Bedienung besonders einfach. Selbst Laien dürften beim Umgang mit dem Smart 4 max keine Probleme haben.

Fotos und Videos: Gute Kamera inklusive

Einen guten Eindruck konnte auch die 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Fotolicht hinterlassen. Sie bietet einen HDR-und Panorama-Aufnahmemodus sowie fünf verschiedene Szeneneinstellungen. Videos zeichnet die Kamera in Full-HD mit 1920 x 1080 Pixeln auf.

Bei guten Lichtverhältnissen liefert das Smart 4 max eine gute Fotoqualität. Wird es jedoch dunkler, zeigt sich ein kräftiges Rauschen auf den Bildern. Bei Aufnahmen mit Fotolicht sollte der Nutzer zudem etwas weiter entfernt vom Motiv stehen, sonst werden die Farben merklich verfälscht. Doch das ist in diesem Preisbereich Klagen auf hohem Niveau ...

Ausdauer und Empfang: Ritterschlag im Labor

Rein gar nichts zu kritteln gibt es an den Messergebnissen, die unser Labor ermittelt hat - im Gegenteil: Das Günstig-Phablet bringt einen 3000 mAh starken Akku mit, der Gesprächszeiten von fast 30 Stunden im GSM- und knapp elf Stunden im UMTS-Einsatz liefert. Auch die Ausdauer im praxisnahen Mischbetrieb kann sich mehr als sehen lassen: Mit 8:50 Stunden Laufzeit kommt man gut über den Tag.

Noch besser sind die Sende-und Empfangseigenschaften: In keiner Disziplin gibt sich das Smart 4 max eine Blöße und verpasst mit 74 von 75 Punkten lediglich im LTE-Einsatz das Maximum um einen mickrigen Punkt. Komplettiert wird die Traumvorstellung des Vodafone-Gewächses durch ausgezeichnete Akustikwerte. Gespräche sind so in beide Richtungen klar und verständlich.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Handyversicherung
Ratgeber

Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. Doch wie sinnvoll ist eine Versicherung für iPhone und Co?
Vodafone Smart 4 power
LTE-Smartphones

Vodafone baut sein Angebot zum günstigen Einstieg in seine LTE-Netze aus und bringt die LTE-Einsteiger-Phones Smart 4 power und Smart 4 turbo.
Wie Sie das neue iPhone vorbestellen, erfahren Sie hier.
Apple

Der offizielle Release des iPhone 6 Plus dürfte für einige Interessenten gesorgt haben. Wie Sie das neue iPhone vorbestellen, erfahren Sie hier.
LTE-Netz Vodafone Antenne
Voice over LTE

Vodafone startet zur CeBIT die Sprachübertragung über das LTE-Netz, Voice over LTE (VoLTE). Vorteile: schnellere Verbindungen und bessere…
Vodafone Smart Prime 6
Smartphone

Vodafone-Smartphones bieten gute Leistungen zum kleinen Preis? Allerdings. Das neue Smart Prime 6 ist der beste Beweis dafür.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.