Menü

Testbericht Zeiss Cinemizer OLED im Test

von
Zeiss Cinemizer OLED
Mit dem Cinemizer OLED liefert der Optik-Spezialist Zeiss eine Videobrille, die im Test beweist, dass sie zu weit mehr als nur zur Unterhaltung dient.

Zeiss Cinemizer OLED: Erster Eindruck

Sobald die Brille sitzt und die Ohrhörer eingestöpselt sind, bleibt die reale Welt außen vor – der Film braucht dafür noch nicht einmal zu laufen. Der 650 Euro teure Cinemizer OLED von Zeiss bietet also eine gute Möglichkeit, sich in Flugzeug oder Bahn ganz auf die per Smartphone, Tablet oder anderen Multimedia-Playern zugespielte Unterhaltung zu konzentrieren.

Wobei die gelieferten Bilder leider nicht ganz so groß sind, sie entsprechen denen eines 40-Zoll-TVs auf zwei Meter Entfernung. Für normale Qualitätsansprüche reicht die Auflösung von 870 x 500 Pixeln, die die beiden farbstarken OLED-Anzeigen liefern.

Google-Glass-Tester stehen fest

Unterhaltung ist sowieso nur ein Aspekt der Nutzung der Cinemizer-Brille. Im sogenannten First-Person-View-Betrieb beim Modellflug ermöglicht sie, einen Flieger aus der Perspektive des Piloten zu steuern, etwa 4000 Deutsche frönen diesem Hobby. Auch Polizei und Feuerwehr nutzen die Brille von Zeiss, um bei größeren Katastrophen erstmal einen mit Kamera bestückten Kleinhelikopter zur schnellen Erkundung kritischer Bereiche vorauszuschicken.

Wer den Zeiss Cinemizer OLED auf der Nase hat, ist in seiner eigenen Welt.
Wer den Zeiss Cinemizer OLED auf der Nase hat, ist in seiner eigenen Welt. ©

Die Funktionalität der Zess Cinemizer lässt sich zudem erweitern. Mit einem optionalen Head-Tracker, der im April für wohl 199 Euro auf den Markt kommen soll, lassen sich Spiele per Kopfbewegung steuern. Mit angepassten 3D-Spielen könnte die Brille zum echten Hit werden – welcher passionierte Gamer will nicht mitten im Geschehen statt nur dabei sein?

Zeiss Cinemizer OLED: Ausstattung

+ Anschlussmöglichkeiten via HDMI und Analog-Anschluss
+ iPhone- und iPad-Adapter optional
+ 3-D-fähig
+ Head-Tracker in Vorbereitung
- Zuspielmöglichkeit nur über Kabel

Zeiss Cinemizer OLED: Bedienung

+ sehr umfassendes Multimedia-Erlebnis
+ viele praktische Einsatzgebiete
- etwas kleines Bild

Zeiss Cinemizer OLED: Kaufen oder Warten?

Zeiss entwickelt schon seit vielen Jahren Videobrillen, die Technik ist also bereits ausgereift. Der Preis der 130 Gramm leichten Brille macht den Cinemizer OLED allerdings zu einem echten Luxuspielzeug.

comments powered by Disqus
x