Sprachkurs auf dem Smartphone

Sprachlern-Apps im Vergleich

Sprachlern-Apps bieten einen Einstieg in eine Fremdsprache und sind gut für Anfänger geeignet. Doch können sie einen echten Sprachkurs ersetzen? Wir vergleichen vier Apps.

Smartphone mit Sprachlern-App

© pictoores / Fotolia.com

Wie gut eignen sich Apps zum Sprachen lernen?

Der Sommer rückt näher und damit auch die Urlaubszeit. Wäre es nicht schön, in Madrid oder an der Côte d’Azur in der Landessprache nach dem Weg fragen zu können? Oder seine Pasta in Italien auf Italienisch zu bestellen? Ob es sich lohnt, eine Fremdsprache zu lernen oder eine bereits gelernte aufzufrischen, steht außer Frage. Sei es nun für den Beruf, den Urlaub oder zur Weiterbildung. 

Einen Kurs an der Volkshochschule zu belegen ist allerdings zeit- und kostenintensiv. Gut, dass man heute auch mobil lernen kann – immer dann, wenn gerade etwas Zeit ist. Wir stellen Ihnen vier Lern-Apps vor, mit denen Sie Ihre Sprachkenntnisse erweitern können. Dabei muss man nicht zwangsläufig Geld ausgeben, wie Duolingo, Memrise oder Busuu beweisen. Andererseits steigen Qualität und Funktionalität für ein paar Euro im Monat merklich. Wer also ernsthaft eine neue Sprache angehen möchte, muss neben Zeit doch auch etwas Geld investieren. Wichtig: Testen Sie eine App zuerst, bevor Sie ein Abo abschließen – schließlich muss einem die Herangehensweise liegen.​

Auf den nächsten Seiten stellen wir die Apps von Duolingo, Memrise, Busuu und Babbel näher vor.

Besonders erwähnenswerte Apps

Ankommen – Sprachlern- und Info-App

Die Ankommen-App ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, dem Goethe-Institut und dem Bayrischen Rundfunk. Sie versteht sich als Wegbegleiter für die ersten Wochen in Deutschland und erklärt in fünf Sprachen Stück für Stück die Kultur und Gepflogenheiten in unserem Land. Flüchtlinge lernen, wie man einen Asylantrag stellt, Arbeit findet und an wen man sich bei Problemen wenden kann. Zudem vermittelt das Tool grundlegende Sprach- und Grammatikkenntnisse, die dazu befähigen, sich im Alltag zu verständigen.​

Besonders erwähnenswerte Apps

© Weka/Archiv

Besonders erwähnenswerte Apps: Ankommen; Lern Deutsch; Mooveez

Lern Deutsch – Stadt der Wörter 

Mit der Lern-Deutsch-App bietet das Goethe-Institut eine spielerische Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen. Ein leichtes Hemmnis ist jedoch die vorherige Anmeldung mittels Facebook oder E-Mail. Nutzer bewegen sich in einer virtuellen Stadt und lernen, sich in alltagsnahen Situationen sprachlich zu behaupten. Nutzern wird beigebracht, wie man in einem Restaurant bestellt oder einkaufen geht. Vokabeln vermittelt die App anhand von Audiodateien, Bildern und Beispielsätzen. Kleine Spiele lockern die Lernatmosphäre auf und fördern die Interaktion mit anderen Nutzern.​

Mooveez – Englisch lernen mit Filmen

Mooveez verfolgt einen besonderen Lernansatz: Mittels Filmklassikern wie „Forrest Gump“ oder „Der Pate“ sollen die Nutzer hier ihr Englisch aufbügeln. Parallel zum Film blendet die App den genauen Wortlaut des Gesprochenen auf Englisch ein. Eine deutsche Übersetzung der Dialoge kann man zum Üben ein- und ausblenden, was das Lernen im Kontext fördert. Außerdem liefert die App Erläuterungen zur Grammatik und zu sprachlichen Besonderheiten. Mooveez gibt es sowohl für iOS ab Version 9.0 als auch seit neuestem für deutsche Android-Geräte. Ein aufbereiteter Film kostet 16,99 Euro, Dokumentationen sind für 0,99 Euro zu haben.​

Mehr zum Thema

Foto-Scanner-Apps
Bilder digitalisieren

Wir zeigen Ihnen, mit welchen Apps Sie Ihre alten Fotos digitalisieren können. Dabei gilt: Zusätzliche Funktionen kosten meist extra.
Whatsapp - Warnung vor Abofallen
Kettenbrief auf Whatsapp

Ein Kettenbrief für neue Emojis macht auf Whatsapp die Runde. Auf den Nutzer warten statt animierter Smileys jedoch Abofallen und Pornoseiten.
Schlaf-Apps
Entspannung und Schlaf-Tracking

Haben Sie Probleme beim Einschlafen? Wir stellen Apps vor, die beim Entspannen helfen oder die Schlafqualität tracken.
Readly
Magazin-Flatrate

Die Magazin-Flatrate Readly startet eine Mobilansicht, die das Lesen von Zeitschriften-Artikeln auf kleinen Displays erleichtert.
Shutterstock Teaserbild
Wander-Apps

Beim Wandern übernimmt heutzutage das Smartphone die Rolle des Pfadfinders. Das funktioniert allerdings nur mit der passenden App.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.