Samsung gegen Apple

Galaxy S5 vs. iPhone 6 - Der Vergleich

Hat das iPhone 6 mehr zu bieten? Hat das Galaxy S5 die bessere Ausdauer? Der Vergleich zeigt, wer nach dem Test die Nase vorn.

Samsung Galaxy S5 und Apple iPhone 6

© Apple, Samsung

Samsung Galaxy S5 und Apple iPhone 6

Galaxy S5 gegen iPhone 6: der Kampf der Giganten? Es sind zwar nur Smartphones, aber immerhin die Topmodelle der zwei wichtigsten Handy-Hersteller, die ihre Rivalität gern auch außerhalb der Mobilfunk-Shops austragen. Und die sich letztlich gegenseitig zu immer besseren Smartphones aufstacheln.

Samsung hat mit dem Galaxy S5 bereits im Frühjahr vorgelegt, am 11. April kam das Samsung-Flaggschiff mit 5,1-Zoll-Display auf den Markt. Damit hat es theoretisch einen kleinen Nachteil gegenüber Apples iPhone 6, das erst seit 19. September und damit knapp halbes Jahr später im Handel ist. Ein halbes Jahr ist im Mobilfunkgeschäft etwa eine halbe Prozessorgeneration. Soviel sei verraten: Dass das iPhone 6 Funktionen bietet, die das S5 aufgrund des früheren Release nicht bieten kann, lässt sich nicht feststellen. Was Samsung im letzten halben Jahr gelernt hat, lässt sich übrigens am gerade erschienenen Galaxy Note 4 (Test) ablesen, das mit seinem 5,7-Zoll-Display als direkter Konkurrent des großen iPhone 6 Plus (Test) mit 5,5-Zoll-Display in der Phablet-Klasse antritt.

Wir schauen uns im Folgenden an, wie das Duell der Top-Smartphones ausgeht. iPhone 6 vs Galaxy S5: Wer hat wo die Nase vorn?

Gehäuse: Plastik gegen Aluminium

Letztlich war es schon immer Geschmackssache: Den einen wirkten die Kunststoffgehäuse von Samsung zu billig, den anderen waren die Metallgehäuse von Apple zu empfindlich. Dass sich das iPhone 6 verbiegen lässt, haben wir gesehen. Die neue iPhone-Generation verlangt also im Zweifelsfall eine noch pfleglichere Behandlung. Die einen liefern die gern, die anderen nehmen gerne ein Kunststoffgehäuse in Kauf - und die Schutzart IP67 mit, die das S5 als staubdicht und bei kurzzeitigem Untertauchen wasserdicht ausweist.

Bildergalerie

Samsung Galaxy S5
Galerie

Auch das Format spielt natürlich eine Rolle: Das Galaxy S5 misst 142 x 73 x 9 Millimeter und ist 145 Gramm schwer. Das iPhone 6 ist mit 138 x 67 x 7 und 129 Gramm etwas kompakter und leichter. Insbesondere die fünf Millimeter Unterschied in der Breite machen sich beim Umgreifen der Smartphones deutlich bemerkbar.

Display: 5,1 statt 4,7 Zoll

Beim Verhältnis von Displaygröße zur Grundfläche schneidet das Galaxy S5 allerdings etwas besser ab als das iPhone 6. Die 5,1 Zoll große Anzeige des S5 reicht fast bis zum Gehäuserand. Die Auflösung beträgt hier 1080 x 1920 Pixel. Das iPhone 6 hat ein 4,7-Zoll-Display aus 750 x 1334 Pixeln. Damit ist die Pixeldichte beim Galaxy S5 (423 Pixel pro Inch, ppi) etwas höher als beim iPhone 6 (326 ppi).

Samsung setzt auf ein OLED-Display, das kräftige Farben zeigt, aber mit 339 Candelar pro Quadratmeter (cd/m2) nicht ganz so hell wie das TFT-Display des iPhone 6 leuchtet (544 cd/m2). Das macht sich aber allenfalls in sehr hellem Sonnenlicht bemerkbar, hier ist da iPhone 6 etwas besser abzulesen. Die Apple-Anzeige ist zudem etwas blickwinkelstabiler.

Ausdauer: Vorteil durch Größe

Nicht nur beim Display, auch bei der Ausdauer spielt das S5 den Vorteil seiner Größe aus. Bei intensiver Dauernutzung hält das S5 hervorragende 8:15 Stunden durch. Im Zweifelsfall können vielreisende Intensivnutzer auch mit einem zweiten Akku operieren. Der lässt sich dank abnehmbarem Rückendeckel einfach und bequem austauschen.

Mehr Infos!

Galerie
Samsung-Flaggschiff Lieferumfang

Galerie
Bildergalerie

Das iPhone 6 mit seinem fest verbauten Akku kommt dagegen nur auf knapp 7 Stunden Dauernutzung. Bleibt das Smartphone auch mal in der Tasche wird der Unterschied noch größer. Bei Akku hat das S5 deutlich die Nase vorn.

Empfang und Akustik: Vorteil S5

Der Klang beim Telefonieren ist beim iPhone 6 etwas besser, allerdings gilt das nur bei gutem Empfang. Das S5 bringt dafür die deutlich bessere Sende- und Empfangsqualität mit. Und die hat im Alltag teilweise den größten Einfluss auf den Klang. Beim GSM-Empfang erreicht es im Test die volle Punktzahl, bei UMTS und LTE ebenfalls hervorragende Werte. Das iPhone 6 ist bei Sende- und Empfangsqualität in allen Mobilfunk-Netzen schlechter, im UMTS-Netz ist der Abstand zum Galaxy S5 am größten.

Bildergalerie

iPhone 6 & iPhone 6 Plus
Galerie
Bildergalerie

Was haben iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu bieten? In der Bildergalerie sehen Sie alle Details der neuen Apple Smartphones.

Ausstattung: Grundsätzliche Limitierungen

Beide Kandidaten verfügen über eine mächtige Ausstattung samt sehr guten Kameras und besonderen Extras wie WLAN nach ac-Standard oder ein Fingerabdruck-Scanner beispielsweise zum einfachen Entsperren des Smartphones. Samsung treibt es hier insgesamt noch ein bisschen bunter und spendiert seinem S5 einen Pulsmesser. Warum das iPhone 6 im connect-Test in Sachen Ausstattung schlechter abschneidet, liegt nicht an diesen kleinen Besonderheiten, sondern eher an den Apple-typischen Limitierungen: Der Akku ist fest verbaut, der Speicher nicht erweiterbar, der Anschluss fürs Ladegerät proprietär. Zusammen mit dem etwas gröberen Display ist der Abstand zum S5 dann doch größer, als die an sich umfangreiche Ausstattung des iPhone 6 auf den ersten Blick vermuten lässt.

Software: Gar nicht mehr so weit auseinander

Android oder iOS? Das ist für manche eine religiöse Frage. Schaut man mit etwas größerem Abstand drauf, liegen die beiden Plattformen in den aktuellen Versionen aber gar nicht mehr so weit auseinander. So hat sich iOS 8.1 nochmals ein paar Kleinigkeiten von Android abgeschaut, das Design vom neuen Android 5 ist näher an das von iOS gerückt. Auch die Stores mit Apps, Musik und Co. bieten weitgehende das gleiche, die Zeiten als Entwickler zuerst und oft nur für iOS entwickelt haben, sind eigentlich vorbei. Tatsächlich dürfte für viele bei der Wahl die aktuell genutzte Plattform die besten Chancen haben: Wer bereits alles auf Android ausgelegt und jede Menge Apps gekauft hat, braucht schon sehr gute Gründe für den Wechsel, umgekehrt gilt das natürlich auch.

Fazit: Galaxy S5 in vielen Aspekten besser

Letztlich kann das iPhone 6 die bessere Wahl sein, weil man eben schon reichlich Zubehör aus der Apple Welt investiert hat - oder ein iPhone komplett tabu sein, weil man schon zu viel in Android-Apps investiert hat. Nach dem Gang durchs Testlabor steht allerdings das Galaxy S5 besser da: Es hat die umfangreichere Ausstattung, die bessere Ausdauer, den besseren Empfang und ist zudem robuster. Das iPhone 6 kann das schickere und edlere Design vorweisen, ist etwas handlicher und klingt beim Telefonieren etwas besser.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Padfone 2, Galaxy S3, HTC One X+
Vergleichstest

Superscharfe Fotos, gute Bildqualität? Wir haben die Kameras von iPhone 5, Padfone 2, HTC One X+, Lumia 920, Galaxy S3 und Xperia T verglichen.
Apple iPhone 5S vs. Samsung Galaxy S4
Apple oder Samsung

Wie gut ist das iPhone 5S im Vergleich zum Galaxy S4? Wir haben die beiden Flaggschiffe von Apple und Samsung verglichen.
iPhone 5S, iPhone 5C, Blackberry Q5, Nokia Lumia 1020
Smartphone-Schnäppchen

Beim neuen Top-Smartphone zugreifen oder lieber warten? Vielleicht doch das Vorgängermodell oder ein gebrauchtes Smartphone kaufen? connect gibt…
Samsung Galaxy S6, S6 Edge, Apple iPhone 6
Vergleich

Ist das Galaxy S6 eine Kopie des iPhone 6? Oder ist es umgekehrt? Wer hat sich die Smartphone-Krone verdient?
Vergleichstest: Galaxy Note 4 vs. iPhone 6 Plus
Vergleichstest

Galaxy Note 4 oder iPhone 9 Plus? Welches Gerät ist der bessere Kauf? Wir lassen die beiden Boliden im Rennen gegeneinander antreten.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.