Huawei-Phones im Vergleich

Huawei P9 Plus vs. Mate 9: Ausdauer, Display, Prozessor

  1. Huawei P9 Plus vs. Huawei Mate 9
  2. Huawei P9 Plus vs. Mate 9: Ausdauer, Display, Prozessor

Starke Ausdauer zu Lasten höher auflösender Displays 

Das Display zeigt sich bei beiden Smartphones ultrascharf. Erstaunlich scharf eigentlich in Anbetracht der vergleichsweise geringen Auflösung: sowohl für das 5,9 Zoll-Display des Mate 9 als auch für den 5,5 Zoll-Bildschirm des P9 Plus sind 1920 x 1080 Pixel nach heutigem Stand zu wenig. Huawei argumentiert mit der Energieersparnis, die bei gleichbleibendem Akku natürlich sinken würde, wenn mehr Pixel zu versorgen wären. Und hier hat Huawei schließlich einen guten Ruf zu verlieren: die Mate-Serie gilt seit jeher als business-tauglich, Anwender verlassen sich darauf, mit ihrem Smartphone zumindest durch den Tag zu kommen.​

Je größer ein Smartphone, desto mehr Platz hat es natürlich auch für einen potenten Akku – und so legt bereits das P9 Plus mit seinem 3400 Milliampere-starken Akku im connect Labor eine sehr gute Laufzeit von achteinhalb Stunden hin. Im gleichen anwendertypischen Nutzungsszenario zieht das Mate 9 mit mehr als 11 Stunden dann noch locker an ihm vorbei. 4000 Milliampere – diese Größenordnung findet sich bisweilen auch in Tablets – sorgen im UMTS-Netz sogar für ein Plus von fünf Stunden gegenüber dem P9 Plus. Wer nachts das Laden vergisst, muss also kaum bangen und bringt das Mate 9 dank der von Huawei patentierten Schnellladetechnologie Super-Charge zudem binnen einer Stunde wieder von 0 auf 80 Prozent.​

Huawei Mate 9 vs. Huawei P9 Plus

© Huawei

Huawei Mate 9 und Huawei P9 Plus sind mit einer Dual-Kamera von Leica ausgestattet. Das Mate 9 hat allerdings schon das neuere Modell.

Optik: das Edle und das Sportliche 

Etwa einen halben Zentimeter breiter und höher ist das Mate 9 gegenüber dem P9 Plus. Das fällt im direkten Vergleich stärker auf als die Gewichtszunahme von knapp 30 Gramm. Das P9 Plus wirkt außerdem eleganter, auch weil Huawei dessen Aluminiumrücken mit einer transparenten Lackierung überzogen hat. In der Praxis ist die Veredelung allerdings anfällig für Kratzer, wohingegen das sportlichere Mate 9 so schnell nichts an sich ranlässt. 

Die Einhandbedienung fällt bei beiden ob ihrer Größe schwer. Eine einfache Wischgeste verkleinert allerdings bei beiden das Bildschirmfenster und verankert es wahlweise in der linken oder rechten unteren Ecke. Keine Option für den dauerhaften Gebrauch, in der Praxis aber manchmal hilfreich, denn so erreicht der Daumen auch die Icons in den oberen Regionen. Möglich macht dies Huaweis Benutzeroberfläche EMUI, die – auch das ein Vorzug des Mate 9 – auf dem größeren und zugleich jüngeren Smartphone bereits in der neuen Version 5.0 vorliegt. Auch Android ist hier in Version 7 topaktuell, während das P9 Plus noch mit Android 6 und EMUI 4.1 ausgeliefert wird. Ein Update ist noch nicht erschienen, soll aber erfolgen.​

Wer mit dem Smartphone gerne Musik hört, wird bei beiden einen Equalizer vermissen. Bei beiden Smartphones fungiert die Hörmuschel als Hochtöner, während die Tiefen aus dem Lautsprecher an der Unterseite kommen. Das volumenreichere Klangbild hat dennoch das P9 Plus.

Und die Systemleistung? Arbeits- und Datenspeicher sind mit je 4 und 64 Gigabyte gleich. Der Kirin 960 im Mate 9 ist mit seinem schnellen internen Speichersystem aktuell einer der leistungsfähigsten Smartphone-Prozessoren überhaupt. Der Kirin 955 im P9 Plus ist ihm aber nicht allzu unterlegen und sogar höher getaktet. Den Unterschied macht letztlich eine neue Grafikeinheit im Kirin 960: mit der Mali G71, vor allem in Verbindung mit der in Android 7 integrierten Grafik-Engine Vulkan, hat Huawei mit dem Mate 9 das bessere Paket für grafisch anspruchsvolle Spiele geschnürt.​

Fazit 

Prozessor, Kamera, Betriebssystem und Benutzerschnittstelle: das Mate 9 ist dem P9 Plus einige Entwicklungsschritte voraus, wenn auch noch kein Press-Touch hier und da die Bedienung erleichtert. Wer sich nicht optisch zu einem der beiden stärker hingezogen fühlt: aus technischer Sicht sollte die Entscheidung klar sein. Die UVP gibt Huawei übrigens für beide einheitlich mit 699 Euro vor. Den stärkeren Preisabfall erlebt derzeit das P9 Plus mit über 100 Euro gegenüber nicht mal 50 Euro beim Mate 9.​

Mehr zum Thema

Honor 7 und Mate S
Smartphone-Test

Das Honor 7 bietet auf den ersten Blick fast genauso viel wie das 300 Euro teurere Huawei Mate S. Was steckt dahinter?
Google Nexus 5X und Nexus 6P
Google-Smartphones

Die siebte Generation der Google-Smartphones startet mit Android 6. Wie schlagen sich das Nexus 5X und Nexus 6P im connect-Test?
Samsung Galaxy S7 vs Huawei Mate 9
Oberklasse-Smartphones

Lieber den alteingesessenen Player Samsung oder doch den starken Newcomer Huawei? Wir haben die Top-Smartphones der beiden Hersteller verglichen.
Huawei Mate 9 vs. Apple iPhone 7 Plus
Huawei vs. Apple

Beide Smartphones sind fast gleich groß und tragen eine Dual-Kamera auf dem Rücken. Wir vergleichen das Huawei Mate 9 und das iPhone 7 Plus.
Galaxy S8+ vs Mate 10 Pro
Samsung- und Huawei-Flaggschiffe im Vergleich

Wie schlägt sich das neue Huawei Mate 10 Pro gegen das preislich attraktivere Samsung Galaxy S8+? Wir machen den Vergleich.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.