Kaufberatung: iPhone

Lohnt sich das iPhone 5s noch?

Sie überlegen sich ein iPhone 5s zu kaufen? Warum nicht? Es ist handlicher und billiger als das iPhone 6, hat weitere Vorteile, aber auch ein paar Schwächen. Unsere Checkliste zeigt, was trotz iPhone 6 noch fürs iPhone 5s spricht.

iPhone 5s Infografik

© connect

iPhone 5s Infografik

Das iPhone 5s können Sie seit einem Jahr kaufen, im schnelllebigen Smartphone-Geschäft ist das ja eine halbe Ewigkeit. Und wenn Sie Ihr nächstes Smartphone mindestens zwei Jahre nutzen wollen, beispielsweise weil Sie es günstig über einen Handy-Vertrag finanzieren, dann stellt sich natürlich die Frage: Ist das iPhone 5s womöglich jetzt schon veraltet? Und wie sieht das in ein oder zwei Jahren aus?

Geht man von einem Kauf jetzt und einer Nutzungszeit von zwei Jahren aus, hätte das iPhone 5s dann drei Jahre auf dem Buckel. Hier zum Vergleich ein paar Phones, die seit drei Jahre zu haben sind: iPhone 4S (Test), Samsung Galaxy S2 (Test) oder das erste Galaxy Note (Test). Ganz schön alte Dinger, oder?

Tatsächlich könnte das iPhone 5s in zwei Jahren noch ganz ordentlich dastehen. Erstens betreibt Apple generell eine langfristige Produktpflege und zweitens hat sich die Smartphone-Entwicklung bereits jetzt etwas verlangsamt. Die Technologie-Sprünge von einer zur nächsten Generation waren vor zwei, drei Jahren noch deutlich größer.

Lohnt sich das iPhone 4S noch?

Wir verraten Ihnen die vier wichtigsten Gründe, warum Sie das iPhone 5s heute noch getrost kaufen können.

1. Apple betreibt gute Produktpflege

Davon können Android-Nutzer nur träumen: Die neue Plattform-Version iOS 8 war vom Start weg sofort für alle Smartphones verfügbar und lässt sich selbst auf dem drei Jahre alten iPhone 4S nutzen. Die Chancen, dass Sie auch in zwei Jahren die dann aktuelle iOS-Version auf Ihrem iPhone 5s nutzen können, stehen also gar nicht so schlecht.

Bildergalerie

Apple iPhone 5S
Galerie
Apple

Wir haben das neue iPhone 5S ausgepackt, zeigen, was in der Packung steckt, und was sich im Vergleich zum Vorgänger am Gehäuse verändert hat.

2. Gute Ausstattung, tolles Gehäuse

Das iPhone 5s ist Stand heute noch immer top ausgestattet. Zum Vergleich: Das neue iPhone 6 hat ein größeres Display, den neueren Prozessor und ein etwas bessere Kamera. Das war es dann aber auch fast schon an größeren Neuerungen. Und dass das iPhone 5s noch immer zu den edelsten Smartphones gehört, da hat sich auch noch nicht viel geändert.

3. Die Innovationszyklen werden langsamer

Was könnte dem iPhone 5s in zwei Jahre fehlen? Die Kameras werden sich noch einmal verbessert haben. Der Speicher könnte womöglich knapp werden. Aber ansonsten ist das iPhone 5s insgesamt gut gerüstet, wirklich bahnbrechende Innovationen, die das Phone dann nicht unterstützt, sind im Moment nicht zu erkennen. Aufgrund der guten Rechenleistung sollten auch neue und aufwändigere Apps noch lange Zeit auf dem 5s nutzbar sein. Aber klar: Wer immer ganz nah am Puls der Zeit sein will, sollte sich ein aktuelles Modell zulegen.

4. Wer es kompakt mag, findet nichts Besseres

Wer im Moment ein kompaktes Smartphone sucht, das sehr gut ausgestattet und hochwertig verpackt ist, der findet derzeit kaum Alternativen. Wenn Ihnen also die 4-Zoll-Anzeige des iPhone 5s genügt und Sie das Hosentaschen-taugliche Format zu schätzen wissen, dann werden Sie in dieser Liga nichts anderes finden. Die anderen Hersteller mit Ausnahme von Blackberry setzen bei ihren Topmodellen allesamt auf deutlich größere Anzeigen.

Es spricht also einiges fürs iPhone 5s. Doch es gibt auch ein paar Gründe dagegen, die vor dem Kauf natürlich berücksichtigt werden müssen:

1. Schwache Ausdauer

Der Akku ist sicherlich die Achilles-Sehne des iPhone 5s und das größte Zugeständnis an das kompakte Format. Knapp 5:30 Stunden hält das iPhone 5s durch, wenn Sie es ununterbrochen im Gebrauch haben. Im Alltag wird es häufig auch nur rumliegen. Die vielen Apps und Hintergrund-Dienste saugen trotzdem am Akku. Und so kommen Intensiv-Nutzer mit dem iPhone 5s kaum über einen Tag. Wer ein schickes und möglichst kompaktes Smartphone sucht und das eher als Telefon, denn als mobilen Rechner nutzen will, wird mit der Ausdauer aber womöglich gut klarkommen.

Bildergalerie

Apple iPhone 5S
Galerie
Apple iPhone

Wir stellen das neue Apple iPhone 5S mit 64-Bit-Prozessor, Fingerabdrucksensor und verbesserter Kamera vor.

2. Zu kleines Display

Mit seinem 4-Zoll-Display ist das iPhone allein auf weiter Flur: In dieser Größenklasse gibt es im Moment lediglich Blackberrys, die noch über eine Tastatur verfügen, oder allenfalls günstige Einsteiger-Smartphones. Und die Erfahrung zeigt: An ein Smartphone mit größerem Display hat man sich schnell gewöhnt, der Weg zurück ist dagegen schwer. Außerdem dürften die Betreiber von Webseiten, Internet-Diensten oder auch Apps sich an die Verbreitung von Smartphones mit größerem Display nach und nach anpassen. Wer schon Smartphones mit größeren Displays in Betrieb hatte, sollte das iPhone 5s auf jeden Fall in Hand nehmen und für sich klären, ob die Displaygröße ausreicht.

3. Durchschnittliche Empfangsqualität

Das 5s ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht besonders gut, was die gemessene Sende- und Empfangsqualität betrifft. In gut versorgten Gebieten wird man damit sorgenfrei über die Runden kommen, doch wer mit schlechter Mobilfunkversorgung leben muss, sollte womöglich auf ein Smartphone mit besser Sende- und Empfangsqualität setzen.

4. Geschlossenes System

Ob Speicher oder Akku: Sie müssen beim iPhone mit dem leben, was Ihnen Apple mitgibt. Die Möglichkeit einen altersschwachen Akku einfach durch einen neuen Ersatz zu tauschen oder im Zweifelsfall mit zwei Akkus zu operieren, gibt es beim iPhone generell nicht. Für den Wechsel muss das Gehäuse aufgeschraubt werden, das macht am besten eine fachkundige Reparaturstelle. Und auch den Speicher können Sie nicht einfach per Karte erweitern. Offiziell bietet Apple nur noch die Versionen mit 16 GB und 32 GB Speicher an, im Handel findet sich die 64-GB-Version aber im Moment noch. Wir würden zu mindestens 32 GB Speicher raten.

Die Preise und das iPhone 5: Eine Alternative?

Ganz klar: Wirklich billig bekommen Sie auch ein iPhone aus dem letzten Jahr nicht. Die offiziellen Preise von Apple liegen bei 599 Euro für die 16-GB-Version und 649 Euro für die 32-GB-Version. Im freien Handel sind Sie für etwa 520 Euro und 600 Euro zu haben. Die 64-GB-Version gibt es offiziell bei Apple nicht mehr, im Handel finden sich noch Angebote ab etwa 680 Euro.

Wenn es unbedingt ein iPhone sein soll, das vorhandene Budget für ein neues Modell nicht genügt, kann man sich nach gut erhaltenen Gebrauchtgeräten umsehen. Auch die Ratenzahlung über einen Mobilfunk-Vertrag ist ein Weg.

Entscheidet man sich dagegen fürs iPhone 5c (Test) oder das iPhone 5 (Test), geht man in Sachen Ausstattung, beim Prozessor und der Kamera etwa, nochmals eine Generation zurück. Wer mit dem Handy fast nur telefoniert und simst, könnte auch damit glücklich werden. Das iPhone 5s wäre aber in jedem Fall die zukunftssichere Lösung.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Apple iPhone 6
Tipp des Tages

Mit dem Apple iPhone lassen sich ganz einfach Screenshots erstellen. Wir zeigen den nötigen Griff.
Jailbreak für iOS 7
iOS 7 ausgehebelt

Evad3rs hat mit Evasion7 den ersten dauerhaften Jailbreak für iPhone, iPad, iPad mini und iPod mit iOS 7 veröffentlicht. Jetzt ist die Version 1.0.1…
Apple, iPhone 5S
Apple iPhone

Vodafone hat per Twitter angekündigt die iPhones 5S, 5C und 4S ohne Netlock-Sperre zu verkaufen. Auch bei bereits verkauften iPhones soll die…
iOS 8
Apple Betriebssystem mit Bugs

Auch die neueste Version des Apple-Betriebssystems iOS 8 scheint nicht alle Fehler zu beheben. Nutzer berichten trotz iOS 8.0.2 noch immer von…
iPhone 5
iPhone, iPad und iPod touch

iOS 8.1.1 schließt Löcher, die der Pangu-Jailbreak ausnutzte. Jetzt hat ein Hacker einen neuen Jailbreak vorgestellt, der auch bei iOS 8.1.1…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.