Vergleichstest Samsung Galaxy

Note 3 vs. Note 3 Neo - Samsungs große Galaxys im Vergleich

Samsung Galaxy Note 3 vs. Note 3 Neo haben zwar nur vier Testpunkte, dafür aber 200 Euro Unterschied. Mit dem Note 3 Neo macht Samsung sein Business-Modell Galaxy Note 3 einer breiteren Kundschaft zugänglich. Wir zeigen die Unterschiede zwischen Note 3 Neo und Note 3.

Samsung logo

© Samsung

Samsung Logo

Note 3 Neo vs. Note 3: So ähnlich wie die Namen sind, so ähnlich wie sie aussehen, so ähnlich ist auch die Ausstattung von Samsungs großen Galaxy-Smartphones mit dem Note-typischen Eingabestift. Die größten Unterschiede zeigen sich noch beim Display, hier hat Samsung beim Note 3 Neo (rechts im Bild) etwas abgespeckt. Wo die weiteren Unterschiede liegen, wie sich die beiden im Test schlagen und ob man die Ersparnis beim Kauf des etwas abgespeckten Note 3 Neo getrost mitnehmen kann, zeigt unser Vergleich.

Materialien, Verarbeitung und Bedienung: Auf gleicher Höhe

Am Plastik hat Samsung erwartungsgemäß festgehalten: Die Rück-Abdeckung ist hier wie da in Lederoptik. Immerhin ist die Einfassung beim Neuling im gebürsteten Alu-Look. Beim Neo kommt zu den üblichen Farben Schwarz und Weiß eine Variante in Mintgrün dazu.

Die Verarbeitung ist bei beiden auch per Stift bedienbaren Smartphones ohne Fehl und Tadel. Einhändige Bedienung ist bei den Phablets aber nicht mehr drin, die Handlichkeit leidet unter der Größe. Dafür gab es im Test in beiden Fällen nur die Note Befriedigend.

Display: Hier zeigt sich der Preisunterschied

Sowohl bei den technischen Daten als auch bei den gemessenen Werten hat das Display des Note 3 die Nase vorn: Full-HD- statt nur HD-Auflösung und eine Helligkeit von 306 cd/m2 statt nur 249 cd/m2. Das Display des Neuling ist nur geringfügig kleiner, 0,2 Zoll weniger misst die Display-Diagonale, also 5,5 statt 5,7 Zoll.

In der Praxis machen sich diese Unterschiede bemerkbar, aber sie sind verkraftbar. Beide AMOLED-Displays überzeugen mit brillanter und feiner Anzeige. Nur die Ablesbarkeit im prallen Sonnenlicht ist beim Note 3 Neo schlechter.

Bildergalerie

Samsung Galaxy Note 3
Galerie
Android-Smartphone

Wir stellen Samsungs neues Topmodell Note 3 mit cleverem Eingabestift S Pen vor.

Performance und Ausdauer: Vorteil Note 3

Bei der Leistung ist kein Unterschied bemerkbar: Beide Geräte zeigten sich in der täglichen Praxis flott, egal ob bei Spielen oder beim Multitasking - obwohl mit völlig unterschiedlichen Plattformen bestückt: Beim Note 3 kommt der Vierkernprozessor Snapdragon 800 von Qualcomm zum Einsatz und beim Note 3 Neo der hauseigene Exynos 5260 mit sechs Kernen. Bestätigt wurde dieses gute Gesamtbild auch von den Benchmark-Messungen, bei denen die Geräte auf ähnlich hohem Niveau liegen.

Bei der Ausdauer hat das Top-Modell den längeren Atem: 9:45 Stunden hielten der Akku des Note 3 im typischen Nutzungsmix durch. Der des Note 3 Neo schaffte im Gegenzug nur 8:23 Minuten. Dies reicht aber bei beiden Smartphones für die Note Sehr Gut.

Ausstattung: Samsung hat gespart

Wenn ein Smartphone satte 200 Euro weniger kostet, muss Samsung auch irgendwo gespart haben. Neben dem hauseigenen Prozessor und dem Display ist das zweifelsohne beim integrierten Speicher, nominell 16 GB statt 32 GB im Note 3.

Der Rotstift kam auch beim Betriebssystem zum Einsatz: Das Note 3 Neo wird mit der gleichen Plattform ausgeliefert wie das Note 3, nämlich mit dem mittlerweile veralteten Android 4.3. Die Version 4.4.2, die zum Beispiel beim Bestenlisten-Spitzenreiter Samsung Galaxy S5 zum Einsatz kommt, macht da zumindest optisch mehr her. Die integrierte Kamera des Note 3 Neo löst zudem nur mit 8 statt mit 13 Megapixeln auf.

Messwerte: Beim Neo funkt's besser

Das Note 3 Neo ist in vielen Punkten auf Augenhöhe mit dem Note 3, manchmal ist es geringfügig schlechter ausgestattet. Bei den Funkeigenschaften holt der Neuling das Top-Modell aber ein und erreicht die Bestnote.

Die Sende- und Empfangseigenschaften im UMTS-Netz schaffen hier die Wende: Waren es beim Vorgänger noch schwache 21 Punkte, so sind es beim Neo sehr gute 26 von 30 möglichen Testpunkten.

Fazit: Großer Preisunterschied

Auch wenn innerhalb der genannten vier Testpunkte unsere Grenze von Sehr Gut zu Gut liegt, unterm Strich beträgt der Unterschied nur 4 von 500 Punkten. Fürs Galaxy Note 3 Neo hat es damit ebenfalls fürs Treppchen in unserer Bestenliste gereicht: Es liegt mit 422 Punkten auf Platz drei, das Galaxy Note 3 mit 426 Testpunkten auf Platz zwei.

Beim aktuellen Preis von 340 Euro bei Amazon erstehen Sie damit ein leistungsfähiges Smartphone, bei dem Sie kaum Abstriche machen müssen, ein tolles Preis-Leistungs-Paket. Denn der Vorgänger schlägt derzeit noch mit 540 Euro zu Buche.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S4 mini
Kitkat-Update

Das Samsung Galaxy Note 3 bekommt ein Update auf Android 4.4 (Kitkat). Inzwischen ist das Update in Polen und der Schweiz verfügbar.
Samsung Galaxy Neo Note 3
Testbericht

84,4%
Mehr Display? Können Sie haben: Samsung bringt mit dem 5,5-Zöller Galaxy Note 3 Neo eine günstigere Variante seines…
Android 4.4.4 KitKat
Android 4.4.4

Wann kommt die Android-Aktualisierung auf welches Samsung-Smartphone? Eine geleakte Roadmap gibt die Antwort. Gute Nachrichten für Galaxy-Nutzer, die…
Samsung Galaxy S5
Tastatur des S3, S4, S5, S6, Note 3 und Note 4…

NowSecure hat eine schwere Sicherheitslücke bei der Softkey-Tastatur einiger Samsung Galaxy-Modelle entdeckt. Betroffen sind: Galaxy S3, Galaxy S4,…
Samsung Galaxy S5
Galaxy S3, S4, S5, S6, Note 3 und Note 4

Samsung hat einen Patch angekündigt, um die schwere Sicherheitslücke in der Software der Swiftkey-Tastatur zu schließen. Doch die Ankündigung…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.