iOS-Apps

Penultimate sowie Pen und Paper

Penultimate

© Weka/Archiv

Die Gratis-App gehört zu Evernote. Die Notizen werden nach Anmeldung automatisch übertragen.

Penultimate existiert seit 2010 und ist somit etwa so alt wie das iPad selbst. Seit der Übernahme durch Evernote im Jahr 2012 ist die App kostenlos. Die Anmeldung bei Evernote wird nicht gefordert; ohne kann man aber keine eigenen Ordner erstellen. Auch die Suche in handschriftlichen Aufzeichnungen funktioniert erst nach Herstellung einer Verbindung. Die Notizen werden in regelmäßigen Abständen zu Evernote hochgeladen, aber nicht synchronisiert: Weder überträgt Evernote andere Notizen zu Penultimate noch werden Penultimate-Notizen aus Evernote entfernt, wenn man sie auf dem Tablet löscht.

Zu dem großen Vorlagen-Repertoire gehören unter anderem verschiedene To-do-Listen und neutrale Kalendarien (mit englischen Bezeichnern), sowie Spiele und Foto-Seiten. Tastatureingaben nimmt Penultimate nicht an. Dafür marschiert das Zoomfenster beim Schreiben automatisch in angepasster Geschwindigkeit mit, sodass der Stift auf dem räumlich begrenzten Tablet immer auf der Stelle schreibt.

Pen Paper

© Weka/Archiv

Die günstige App kompensiert ein fehlendes Zoomfenster durch einen starken allgemeinen Zoom.

Die günstige App ist die einzige mit zweiseitiger Darstellung, in der man wie in einem physischen Buch über die Mitte schreiben kann. Besonders im Vollbildmodus wirkt das sehr realistisch. Beim Wechsel ins Hochformat zeigt sich allerdings ein "Regiefehler": Alle Seiten werden als rechte Seiten dargestellt. Pen & Paper kennt nur Füller und Textmarker, und hat kein Zoomfenster über der skalierbaren Handflächenauflage. Die App setzt stattdessen auf einen generellen 20-fachen Zoom.

Der erweist sich beim Zeichnen von Details durchaus als vorteilhaft, zumal man grafische Elemente als Clipart für die Wiederverwendung speichern kann. Die wenigen Vorlagen kann man selbst ergänzen, indem man entweder ein PDF importiert oder eine Seite bzw. ein ganzes Buch als Vorlage speichert. Wem Pen & Paper gefällt, der sollte auch die kostenlose Moleskine-App ansehen. Doppelseiten unterstützt sie besser, ist aber dünner ausgestattet.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Documents 2
Office-App für iPhone und iPad

Die Office-App Documents 2 bzw. Unterlagen 2 für iPhone und iPad bietet eine beschränkten Funktionsumfang. Wir haben schon bessere Office-Suites…
TouchDocs
Office-Apps für iOS

TouchDocs vom kalifornisch-australischen Entwickler Kabuki Vision ist eine iOS-App zum Bearbeiten von Google-Docs-Dokumenten.
CloudOn
Office in der Cloud

Das Geschäftsmodell des israelischen Anbieters CloudOn besteht darin, Unternehmen eine Cloud-basierte Ausgabe von Microsoft Office zur Verfügung zu…
Timberman, app, ios, itunes, apple, spiele, games
iPhone- und iPad-Spiel

iPad- und iPhone-Daddler haben den "Timberman" zu ihrem aktuellen Held erkoren. Der neue Game-Hit kurz vorgestellt.
Samsung Galaxy S5 und Apple iPhone 6
Android-App von Apple

Apple bietet eine "Umzugsapp" an, die den Wechsel von Android zu iOS erleichtern soll.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.