Ratgeber für den Notebook-Kauf

Shopping-Ratgeber

In welchem Shop Sie was erwartet, zeigt der Feldversuch von connect.

Supermärkte: Aldi, Lidl, Rewe & Co.

Zwischen Lebensmitteln stapeln sich in Supermärkten öfter mal Notebooks und anderes Elektrogerät. Die Angebote sind natürlich auf den Durchschnittskunden zugeschnitten - wer ein Notebook mit speziellen Talenten sucht, wird dort kaum fündig. Auch ist ein Ausprobieren vor dem Kauf ausgeschlossen, was vor allem wegen des wichtigen Checks der Displayqualität ein Problem ist. Andererseits nehmen die Märkte bei ihnen gekaufte Geräte bei Nichtgefallen meist klaglos zurück.

Fazit: Da auch andere billig können und mehr bieten - besser woanders kaufen.

Elektro-Großmärkte: Media Markt & Co.

In Elektrogroßmärkten stehen Notebooks angeschlossen zum Ausprobieren bereit. Zudem können Sie dort richtig gut beraten werden. Wohlgemerkt: können. Denn nicht jeder "Berater" wird diesem Titel gerecht. Dafür sind die Preise oft ähnlich niedrig wie in den Supermärkten. Aber das gilt nicht immer, manchmal sind auch nur die UVPs der Hersteller ins Katalog-Rampenlicht gerückt und Zubehör wie Monitor- oder Druckerkabel sind in Elektrogroßmärkten nicht selten überraschend teuer.

Fazit: Hier kauft, wer weiß, was er will. Allerdings sollte man vorher den Preis prüfen.

Fachhändler: Arlt, PC-Spezialist & Co.

Ein Anachronismus in der grassierenden Geiz-ist-geil-Gesellschaft sind Fachhändler, die sich auf Computer spezialisiert haben und gute Beratung verbunden mit einem Top-Service bieten. Bei den meisten dieser Shops können Sie beispielsweise ein defektes Notebook einfach auf die Theke stellen, der Berater schaut es sich dann vor Ort sofort an. Weitere gute Nachricht: Trotz der Serviceleistungen sind die Gerätepreise recht günstig.

Fazit: Wer viel Wert auf zuverlässige Beratung und prompten Service bei moderaten Preisen legt, ist beim Fachhändler richtig.

Online-Shops und Internet-Händler

Im Internet einkaufen war vor einigen Jahren noch etwas für Wagemutige. Heute sind Amazon, eBay und Co. florierende Marktplätze. Im Web findet man über Preisvergleiche meist die billigste Offerte für ein gesuchtes Produkt, sollte aber beim Händler genau hinschauen. Denn leider tummeln sich im Netz auch schwarze Schafe. Tipp: Bei Amazon liegen die Preise oft weit unter denen, die MediaMarkt und Co. als angeblich "billig" bewerben.

Fazit: Der Online-Einkauf bei unbekannten Händlern ist riskant, gute Preise gibt's aber auch bei seriösen Anbietern.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

HP Compaq 732EG
Vergleichstest

Die abgespeckten Mini-Laptops sind inzwischen bei Jung und Alt der Renner. connect hat drei brandneue Modelle von Lenovo, LG und HP getestet.
Das sind die neuen Ultrabooks
Marktübersicht

Jetzt hält die dritte Generation der Core-i-Prozessoren von Intel Einzug in Ultrabooks. connect zeigt, was der Sommer für die junge…
HP Envy 14 Spectre
Kaufberatung

Sie möchten einen leichtes, schnelles und ausdauerndes Notebook? Dann könnte ein Ultrabook die richtige Wahl sein. Wir zeigen, worauf Sie beim Kauf…
Top 10 Ultrabooks
Top 10 Ultrabooks

Sie sind nur 16 bis 21 Millimeter dick, in schickem Design und meist aus edlen Materialien gebaut: Wir zeigen Ihnen die zehn besten Ultrabooks.
Ultrabooks
Kaufberatung Ultrabooks

Ein neues Notebook muss her, das leicht und handlich ist und den Geldbeutel nicht sprengt? Wir zeigen die beliebtesten Ultrabooks bis 500 Euro.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.