Vergleichstest

Sieben Standlautsprecher um 700 Euro

Für verdächtig schlanke 700 Euro soll es schon vollwertige Marken-Standboxen geben. Ob helle Köpfe dabei sind, klärt ein Vergleich.

Sieben Standlautsprecher um 700 Euro

© Julian Bauer

Sieben Standlautsprecher um 700 Euro

Der Mensch gewöhnt sich an alles. Wenn es sein muss, auch an hohe Preise. Manche High Ender legen fünfstellige Beträge auf den Tisch des Händlers, wenn es sie klanglich voranbringt. Da kann ein Paar Boxen locker mal eben 70000 Euro kosten. Wie zum Beispiel die neue Magico Q5, die stereoplay hoffentlich demnächst testen kann.

HiFi ist aber keineswegs ein Privileg der Gutbetuchten. Auch wer nur ein Hundertstel des Preises der Q5 hinblättern kann oder will, wird von den Boxenherstellern ernst genommen. Sie verwöhnen diese Kunden mit einer breiten Palette an Modellen, die keineswegs gleich aussehen oder gleich klingen.

Bei Endverbraucher-Preisen von maximal 700 Euro pro Paar heißt es, in der Entwicklung und Herstellung jeden Cent zweimal umzudrehen. Doch gerade das macht diese Klasse so reizvoll. Wo um jedes Gramm und jede Baugruppe gerungen wird, ist kein Raum für Bauchgefühle, hier entscheiden Cleverness und Fachwissen.

Nur worauf achten? Lohnen sich echte Dreiwegeboxen mit separatem Mitteltöner? Wie hängen Größe und Bass zusammen? Auch spannend: Gehäuseverarbeitung.

Fazit

Dürfen Musikliebhaber auch zum günstigen Kurs guten Klang erwarten? Tatsächlich tönen die sieben Boxen im Test durch die Bank so authentisch, dass es auch High Ender überraschen dürfte. Boxen höherer Klassen sind nach wie vor besser verarbeitet und klangstärker, doch wer die richtigen Akzente setzt, kann auch für nur 700 Euro glücklich werden.

Die wertigsten Gehäuse und Terminals haben die Elac, die Monitor Audio und die Wharfedale. Am besten für große Räume und satte Pegel eignen sich die Elac, die Klipsch und die Teufel. Betont lebhaft klingen die Klipsch, die Magnat und die Teufel. Feingeister, die eine Eignung für Jazz und Klassik ganz oben auf ihre Wunschliste setzen, nehmen die Monitor Audio. Betont ausgewogene Klangqualitäten bieten die Canton und die Elac. Wer noch höher landen will, muss auch mehr Geld in die Hand nehmen.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Dali Epicon 8 vs. Tannoy Definition DC10A
Vergleichstest

DALI und Tannoy zählen zu den besonders innovativen Firmen auf dem Gebiet der Magnetantriebe. Wir zeigen im Boxen-Test, welche Ansätze die Firmen…
Lautsprecher um 1.400 Euro
Vergleichstest

Standlautsprecher um 1.400 Euro dürften besonders für HiFi-Ein- oder Aufsteiger interessant sein. Die fünf Boxen im Test besitzen ganz…
Top 5 Standlautsprecher
Top 5 der Redaktion

Im hart umkämpften Markt der Standboxen bis 1.500 Euro kann leicht der Überblick verloren gehen. Wir stellen Ihnen von der Redaktion ausdrücklich…
Tannoy Precision 6.4
Top 5 der Redaktion

Für weniger als 3.000 Euro bekommt man Standboxen, die enormen, kultivierten Klanggenuss bieten. An den hier vorgestellten Favoriten der Redaktion…
Gauder, Arcona 80 und Vescova
Lautsprecher - Standbox

Arcona 80 und Vescova aus dem Hause Gauder Akustik tragen die gleiche Handschrift, doch was leisten Sie im Testlabor? Wir machen den Vergleich.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.