Kaufberatung Tablet-Computer

Welches Tablet passt zu mir?

Ein mobiles Wunder für unterwegs oder der Notebook-Ersatz auf Geschäftsreise? Welches Tablet wofür das richtige ist, erfahren Sie in unserer Kaufberatung.

  1. Welches Tablet passt zu mir?
  2. Datenübertragung und Akkulaufzeit
Teaser

© Hersteller / Archiv

Teaser

Tablet-PCs sind beliebter denn je. Während PCs und Notebooks in der Gunst der Kunden sinken, setzen die Verkaufszahlen der flachen Kleincomputer zu Höhenflügen an. So geht der Branchenverband Bitkom basierend auf Prognosen der Marktforschungsunternehmen EITO und GfK davon aus, dass im laufenden Jahr in Deutschland 7,74 Millionen Tablets über die Ladentheke gehen und die Hersteller damit einen Umsatz von 2,09 Milliarden Euro erzielen werden – das entspricht einem Zuwachs von 1,7 Prozent. Angesichts dieser Verkaufserfolge ist es kein Wunder, dass die Palette an Tablet-Modellen stetig wächst.

Tablets werden günstiger

Das führt zum einen dazu, dass Tablets günstiger werden – so sind 7- oder 8-Zoll-Tablets schon ab 150 Euro im Angebot. Zum anderen wird der Markt immer unübersichtlicher. Gut beraten sind potenzielle Tablet-Käufer auf jeden Fall, wenn sie sich zunächst überlegen, wofür sie ihr Gerät einsetzen wollen. Ob ein Pendler sein Tablet auf dem Weg zur Arbeit dabei haben oder ob der Couchsurfer daheim auf dem Sofa etwas nachschlagen will, entscheidet über die Gerätekategorie.

Apple iPad mini 3

© Apple

Das kleinere Tablet von Apple: iPad mini 3.

Mobil mit dem Mini-Tablet

Schließlich will kaum jemand in der U-Bahn ein großes, schweres Exemplar mit sich schleppen. Vielmehr kommen da kleine leichte Modelle in Frage. Kennzeichnend für diese Mini-Tablets sind Displaygrößen zwischen 7 und 8 Zoll. Dabei bezieht sich diese Größenangabe auf die Displaydiagonale. Sie wird in der Regel in der amerikanischen Einheit Zoll angegeben (1 Zoll entspricht 2,54 Zentimetern). Wer sich für ein megamobiles Tablet entscheidet, sollte aber nicht nur die Displaygröße beachten, sondern auch einen Blick auf die Auflösung, also auf Pixelzahl und -dichte werfen.

Kleines Display, kleiner Preis

Je höher die Auflösung, desto schärfer wirkt die Anzeige auf dem Bildschirm. Bei den kleinen Tablets geht es mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln los, so zum Beispiel beim Honor T1. Für eine höhere Auflösung wie beim Huawei Mediapad X1 7.0, dem Sony Xperia Z3 Tablet Compact und dem Nvidia Shield Tablet mit jeweils 1820 x 1200 Pixeln, dem Dell Venue 8 mit 2560 x 1600 Pixeln oder dem Apple iPad mini 3 mit 2048 x 1536 Pixeln müssen Käufer etwas tiefer in die Tasche greifen. Denn gerade bei den kompakten Geräten sparen die Hersteller gerne beim Display.

Wegen der fehlenden Schärfe bleibt das Surfvergnügen bei vermeintlichen Schnäppchen und günstigen Auslaufmodellen oft auf der Strecke. Mit Bildschirmgrößen von 17,78 bis 22,6 Zentimetern (7 bis 8,9 Zoll) eignen sich die Westentaschen-Rechner perfekt für Pendler und preisbewusste, mobile Nomaden. Vorsicht ist bei Geräten geboten, die deutlich günstiger als 100 Euro sind. Abstriche in der Ausstattung muss man dabei hinnehmen.

Honor T1 von Huawei im Test

© Huawei

Das Honor T1 von Huawei.

Immer gut verbunden

Wer als Pendler unterwegs auch seine E-Mails checken, die Nachrichten von Freunden und Newsseiten lesen will, sollte bei seinem kompakten Kleinrechner auf die Konnektivität achten. Ein 3G-Modul empfiehlt sich, alternativ kann man per Tethering den Webzugang seines Smartphones mitnutzen. LTE-Tablets für schnelles Surfen finden sich in der Kompaktklasse erst spärlich und sind auch teurer als die etwas trägeren 3G-Varianten.

Nicht geizen mit dem Speicher

Preistreibend wirkt sich auch ein Mehr an Speicher aus. Wichtig ist das für Gamer, die unterwegs gerne mal aufwendige Spiele wagen, oder für Cineasten, die öfter Filme anschauen. Gerade Filme in HD sind echte Speicherfresser: Die 8 bis 16 Gigabyte, die bei günstigen Einsteigergeräten üblich sind, dürften für mobile Serienfreaks und Filmfans kaum ausreichen. Sinnvoll ist es da, entweder gleich zu einem Tablet mit einer höheren Speicherkapazität zu greifen, oder darauf zu achten, dass die Möglichkeit der Speichererweiterung über eine SD-Karte besteht.

Speicherkarten mit zusätzlichen 16 Gigabyte gibt es schon unter 10 Euro. Tablets mit höheren Speicherkapazitäten schlagen da schon mit höheren Preisen zu Buche. Interessant sind zusätzliche Speichermöglichkeiten auch für Hobbyfotografen, ganz gleich, ob sie Bilder mit dem Tablet schießen oder einfach ihre Fotos vorzeigen möchten. Ambitionierte Hobbyfotografen, die mit dem handlichen Computer knipsen wollen, werden aber schnell enttäuscht.

Sony Xperia Z3 Compact

© Sony

Sony Xperia Z3 Compact, das kleine Topmodell von Sony.

Die Kameras sind bei Tablets häufig eher schmückendes Beiwerk. Schnappschüsse gelingen je nach eingebauter Kamera natürlich dennoch. Wobei mehr als 8 Megapixel kaum zu finden sind. Ganz zu schweigen davon, dass meist ein Blitz fehlt. Wer unvergessliche Momente zwar nicht mit seinem Tablet aufnimmt, sie aber gerne anderen darauf zeigen will, sollte zu einem Gerät mit einem größeren Bildschirm und möglichst hoher Auflösung greifen.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Das Apple iPad Air 2 in drei Farben
Technische Daten, Release, Preis

Das iPad Air 2 steht vor dem Verkaufsstart. Bislang hat Apple nicht alle technischen Daten offengelegt. Jetzt kamen die Details zum…
Apple iPad mini 3
iOS-Update

Das iOS 8.1.1 Update bietet Bugfixes und vergrößert den Speicherplatz bei iPhone und iPad. Der Zugewinn beträgt je nach Modell fast bis zu 2…
Nexus 7
Android 5.0.2

Google bietet Android 5.0.2 für das Nexus 7 (2012). Die neue Version enthält Verbesserungen im Speicherbereich. Bislang ist unklar, ob es ein…
iOS Einstellungen In-App-Käufe deaktivieren
iOS & Android

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.
WhatsApp für iOS
Messenger App

Eine neue Version von WhatsApp für iPhones und iPads steht bereit. WhatsApp für iOS Version 2.12.5 bringt neue Funktionen und praktische…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.