Kaufberatung Ultrabooks

Top 5: Die beliebtesten Ultrabooks bis 500 Euro

Ein neues Notebook muss her, das leicht und handlich ist und den Geldbeutel nicht sprengt? Wir zeigen die beliebtesten Ultrabooks bis 500 Euro.

Ultrabooks

© Hersteller

Ultrabooks

Ultrabooks und Tablets haben Note- und Netbooks den Rang abgelaufen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Geräten. Mit dem schönen Nebeneffekt, dass dank der großen Auswahl ein neues Ultrabook nicht gleich ein Vermögen kosten muss.

Top 10: Die besten Ultrabooks im Test

Zumal die Hersteller ihre Ultrabooks in unterschiedlichen Konfigurationen anbieten. Wir haben für diese Kaufberatung die Grenze bei 500 Euro gezogen.

Worauf Sie in der Preisklasse unter 500 Euro verzichten müssen

Die preiswerten Geräte können bei Performance und Qualität natürlich nicht ganz mit einem vier mal so teuren MacBook Pro mit Retina-Display mithalten. Aber auch für kleines Geld gibt es bereits ordentliche Geräte. Wir zeigen, worauf Sie in der Preisklasse unter 500 Euro verzichten müssen:

  • Display: Beim Display bieten die meisten Modelle eine Größe von 13,3 Zoll, Ultrabooks sind eben für den mobilen Einsatz ausgelegt. Verzichten müssen Sie allerdings auf ein mattes Display, dafür muss man meist mehr ausgeben. Auch eine HD- oder Retina-Auflösung ist in dieser Preisklasse nicht drin.
  • Performance: Wer eine Rechenmaschine mit viel Power sucht, ist bei Ultrabooks generell und insbesondere in der Preisklasse bis 500 Euro auf dem Holzweg. Durch die integrierte Intel-HD-Grafikeinheit können die meisten Multimedia-Anwendungen problemlos ausgeführt werden. Zum Spielen von aktuellen und grafisch aufwendigen Games reicht die Performance der günstigen Ultrabooks allerdings nicht aus. Auch auf den schnellen SSD-Speicher kann, wenn überhaupt, nur beim Bootvorgang des Betriebssystems zurückgegriffen werden.
  • Hardware und Tastatur: Auch bei der Hardware muss man Abstriche in Kauf nehmen. So ist der Druckpunkt der Tastatur nicht immer ideal ausbalanciert. Auch auf die Hintergrundbeleuchtung der Tasten muss häufig verzichtet werden.
  • Anmutung und Verarbeitung: Klar, mit den High-End-Ultrabooks können die Geräte bis 500 Euro bei Verarbeitung und Anmutung natürlich nicht mithalten. Die von uns getesteten Geräte waren aber allesamt gut verarbeitet.
  • Austattung: Die meisten Ultrabooks verzichten auf ein optisches Laufwerk. Die Lieblings-DVDs lassen sich also nicht unterwegs anschauen. Immerhin: Auch günstige Ultrabooks sind mittlerweile mit USB-3.0-Anschlüssen ausgestattet.
Das steckt hinter dem Label Ultrabook

Der Preisvergleich guenstiger.de hat für uns die fünf derzeit beliebtesten Ultrabooks bis 500 Euro ermittelt, die wir Ihnen in der folgenden Galerie vorstellen:

Bildergalerie

Ultrabooks
Galerie
Die beliebtesten Mobilrechner

Ultramobile Rechner für kleines Geld? In der Galerie stellen wir die fünf beliebtesten Ultrabooks bis 500 Euro vor.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

HP Envy Spectre 14
Alle Testberichte
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Huawei Shot X
Smartphone
84,0%
Huawei legt mit dem ShotX das erste Smartphone mit drehbarer Kamera vor. Überzeugt im Test auch die Technik des…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.