Top 5 der Redaktion

Die besten Transistorverstärker bis 500 Euro

Wer sich von seiner Mini-Anlage verabschiedet hat und die ersten audiophilen Schritte wagt, muss sich unweigerlich Gedanken über einen geeigneten Verstärker machen. Wir stellen gute und günstige Transistorverstärker unter 500 Euro vor.

Marantz PM 6004

© Hersteller/Archiv

Marantz PM 6004

Verstärker sind Schaltzentrale und Kraftwerk zugleich. Sie treiben die Lautsprecher an und heben das schwachbrüstige Ausgangssignal eines Quellgerätes auf das nötige Leistungsniveau an, damit sich die Chassis eines Lautsprechers überhaupt erst in Bewegung setzen. Dabei macht ein Verstärker nichts Anderes als das zarte Eingangssignal durch Hilfe einer externer Fremdleistung zeitrichtig abzubilden und auf ein höheres Leistungsplateau zu hieven.

In der heutigen Zeit stellen Transistorverstärker die am meisten verbreitete Verstärkergattung dar. Sie sind in der Regel sehr kräftig und laststabil, treiben also fast jeden Lautsprecher problemlos an. Zudem können sie meist günstig produziert werden.

Kriterien beim Verstärkerkauf

Wichtig für die Entscheidung beim Verstärkerkauf sind nicht nur Kriterien wie Optik oder Leistung. Auch Art und Anzahl der anzuschließenden Geräte spielen eine Rolle. Sollen Quellengeräte wie CD-Player, Tuner oder auch der neuerdings wieder beliebter werdende Schallplattenspieler angeschlossen werden? Vielleicht auch ein externes Bluetooth-Modul, damit Musik vom Handy drahtlos an den Verstärker weitergereicht werden kann?

Praxis: Bi- und Tri-Amping

Besonderheiten wie Musikübertragung von PC/Mac via asynchroner USB-Verbindung bieten meist erst höherpreisige Verstärker an, dennoch überzeugt die 500-Euro-Klasse mit bodenständigem Klang und ausreichend Anschlussmöglichkeiten. Verfügt der Verstärker über geeignete Bonbons wie z.B. im Falle des Vinyldrehers, einer eingebauten und ihren Namen verdienenden Phono-Vorstufe, um so besser. Dann stellt sich die Frage ob der Verstärker auch klanglich zu überzeugen vermag.

Wir haben die Empfehlungen der Redaktion zusammengestellt und die Preisentwicklung der aktuellen Transistorverstärker zusammen mit der Preisvergleichs-Plattform guenstiger.de eruiert. Hier finden Sie die Top 5 Transistorverstärker, die im Preissegment bis 500 Euro neben anschaulichem Design und anständiger Funktionalität auch sehr guten Klang fürs Geld bieten.

Bildergalerie

Dynavox TPR-3 + ET-100
Galerie
Top 5

Platz 5: Dynavox TPR-3 + ET-100Statt in einem gemeinsamen Gehäuse werkeln Vorstufe und Endstufe in jeweils eigenen Behausungen. Dynavox schafft hier…

Empfehlung: AMC XIA

Pro

  • umschaltbarer Phono-Eingang
  • vier Endtransistoren pro Kanal
  • Vor- und Endstufe auftrennbar

Contra

Mit beinah unbändiger tonalen Fülle, dynamischem Druck und der unverwechselbaren Verbindlichkeit seiner Präsentation, spielt sich der AMC XIA an die Spitze unserer Top 5. Der umschaltbare Phono-Eingang (MM/MC), Vorstufenaus- und Endstufeneingänge sowie massive Boxenklemmen, lassen bereits ausstattungsseitig erfreulich aufhorchen.

Mit vier Endtransistoren pro Kanal legt der XIA eine gelassene Souveränität an den Tag, gebiert sich somit wie ein rassiger V8 im Kleinwagen und schreckt vor keinem noch so impedanzkritischen Lautsprecher zurück. Seine von kraftvoller, farbenfroher Musikalität geprägte Tonalität, unterfüttert von einem schubkraftstarken Tiefton-Fundament, machen Musikgenuss über den XIA zum wohlig aufregenden Erlebnis.

Alternative: NAD C326 BEE

Pro

  • sieben Line-Eingänge
  • zwei Sub-Ausgänge
  • Vor- und Endstufe auftrennbar

Contra

NAD-typische Attribute wie kraftvolles Auftreten und elegante, feinsten Nuancen folgende Leichtfüßigkeit finden sich auch im C326 BEE wieder. In Sachen Dynamik und Farbenreichtum ist der NAD eine wahre Bank und versteht es deutlich, wie manch teurere Konkurrenten, der Dramaturgie eines Stückes die erforderliche Tiefe und Breite zu geben.

Vor allem Gesangsstimmen erhalten über den C326 BEE eine betörende Strahlkraft. Mit technischen Leckereien wie z.B. der patentierten Schaltung zur Auslöschung von Rauschen an der Ausgangsstufe oder dem massiven Ringkerntrafo vollgepackt, empfiehlt sich der NAD für Freunde des schlichten, jedoch dezentes Powerhouse-Flair ausströmenden, Understatements.

Preis-Leistungs-Tipp: Yamaha A-S500

Pro

  • Pure-Direct-Schaltung
  • über Adapter Anschluss fürs iPhone
  • präzise Auflösung

Contra

Mit den Genen und der Formensprache des großen Bruders A-S2000 ausgestattet, bietet der Yamaha neben reichhaltiger Ausstattung auch sehr viel Klang fürs Geld. Mit Liebe zum Detail entworfen und für die Ewigkeit gebaut, vermittelt der A-S500 nicht nur ein glaubhaft hochwertiges Auftreten, sondern ist dank Subwoofer-Anschluss und iPhone-Kompatibilität (optionaler Adapter), auch für künftige Variabilität bestens gewappnet.

Der Yamaha A-S500 überzeugt durch sein direktes, kraftvolles Auftreten, ohne dabei jemals aufdringlich zu wirken. Sein Spielwitz wird von einer mitreißenden Auflösungs-Präzision unterstrichen. Insbesondere Klassikaufnahmen reproduziert der Yamaha klar gegliedert und mit direkter Ansprache.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Röhren-Vollverstärker
Vergleichstest

Röhrenverstärker werden von Jahr zu Jahr immer schöner und stabiler. Zudem klingen sie immer besser - fand AUDIO erfreulicherweise in diesem Test…
High-End-Vollverstärker
Vergleichstest

Vier höchst unterschiedliche High-End-Vollverstärker hat stereoplay auf Klang und Funktionalität untersucht. Welcher besitzt das Zeug zum neuen…
Röhren-Vollverstärker
Vergleichstest

Nach der Vollendung seiner Haupt-HiFi-Anlage darf der High-Ender an einen Nebenhörplatz mit einem dieser kleinen Röhren-Amps denken - und unter…
Class-A-Verstärker
Vergleichstest

Nach Jahren des Probierens steigt der erfahrene High-Ender zumeist auf Class-A-Verstärker um. Führen diese - mehr oder minder stets unter Volldampf…
Röhrenverstärker
Röhrenverstärker

Von ihrer Sorte gibt es nur wenige: Zwei Amps eifern mit 2A3-Ur-Röhren im Gegentakt der Urform des HiFi-Verstärkers nach. Wie das klingt, verrät…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.