Vergleichstest AV-Reciever Marantz SR 700, Onkyo TX SR 804, Sony STR DA 5200 ES, Yamaha RX V 1700, Yamaha RX V 2700

Diese Oberklasse-Receiver bieten Features, ohne die ein Heimkino bald nicht mehr ordentlich laufen kann. Zwei davon widmen sich aber auch dem klassischem Stereo mit neuartigem Eifer.

image.jpg

© Archiv

Die Kandidaten: Marantz SR 7001 (1400 Euro) Onkyo TX SR 804 (1000 Euro) Sony STR DA 5200 ES (1300 Euro) Yamaha RX V 1700 (1050 Euro) Yamaha RX V 2700 (1500 Euro)

Es gibt solche und solche: HiFiisten, die sich mit ein paar LPs und dem UKW-Klassiksender ihres Bundeslandes begnügen. Und andere, die nach jeder neuen Quelle gieren, nach hochkarätigen DVD-Playern und bald nach Blue-ray, nach Satelliten-Hochbit-Radioempfang und nach HDTV.

Den Fans, die neben dem umfangreichen Surround-Set auch noch einen hochauflösenden Monitor mit HDMI-Eingang betreiben wollen, drohen aber Umstöpsel-Bredouillen. Es sei denn, sie schaffen sich einen der hier getesteten Multikanaler an. Diese schalten zwischen mehreren HDMI-Quellen um. Außerdem verwandeln sie die analogen Videoformate in HDMI, wobei "De-Interlacer" aus dem herkömmlichen Flimmer-Video (Interlaced, sendet pro Bild jeweils nur die Hälfte der Zeilen) gleich Vollbilder herstellen können. Das bedeutet mehr als Kosmetik, schon weil die meisten Monitore das Allerweltsformat 576i (interlaced) per HDMI nicht akzeptieren und statt dessen 576p (progressive) sehen wollen.

Zwei der Multikanaler besitzen zudem Scaler, die Normalformate auf HDTV-Zeilenzahlen umrechnen können. Dies können die Monitore aber eigentlich selber, sodass hier schon der Luxus anfängt.

Fazit

Hier geht es um die Wurst, hier arbeiten die Ingenieure bis zum Umfallen, und so verwundert es nicht, dass alle Receiver bei der Preis/Leistungs-Note mindestens ein "sehr gut" erhielten. Bei Yamaha kommt im Moment ein besonders glückliches Händchen beim Klang-Tuning dazu. Außerdem bieten die beiden Yamahas, die stereoplay wegen ihrer grundsätzlichen Ähnlichkeit in einem Aufwasch testete, die praktische Alternative: Wer haushalten muss, nimmt den RX V 1700. Wer sich jedes Quellen-Türchen offenhalten will, legt für den RX V 2700 gerne was drauf.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

AV-Receiver Denon AVR-1912 und Onkyo TX-NR609
Vergleichstest

Für knapp 600 Euro bringen Denon und Onkyo neben Netzwerkanschluss und Internetradio auch weitere feine Details mit zu stereoplay-Test.
image.jpg
Vergleichstest

Sind die neuen 1000-Euro-Receiver von Denon (AVR 2313) und Pioneer (SC 2022) ein Schnäppchen? Wir machen den Vergleichstest.
Arcam AVR 360 und Marantz SR 7007
Vergleichstest AV-Receiver

Der Arcam AVR 360 und der Marantz 7007 wollen technisch und musikalisch hochwertige AV-Receiver sein. Im Test-Duell treten sie gegeneinander an.
Denon AVR 3313, DBT 3313 UD und Pioneer SC LX 76, BDP 450
Vergleichstest

Pioneer und Denon bieten Player/Verstärker- Kombinationen an, deren digitales Zusammenspiel besseren Klang bringen soll.
Top-AV-Receiver im Test
Vergleichstest

Vier der aktuellen Top-AV-Receiver mussten im Test zeigen, was sie können. Leistung satt und Features ohne Ende gegen eher klassische HiFi-Tugenden.…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.