Vergleichstest

CD-Spieler/Verstärker-Kombis Harman HK 980 + HD 980, Marantz PM 6003 + CD 6003, Rotel RA 04 SE + RCD 06 SE

Kleinpreisige wie prima klingende Kombis suchen die Tester immer wieder. Diesmal taten wir einen absoluten Glücksgriff in Sachen Leistung und einen weiteren in puncto Wohlklang.

Vergleichstest CD-Spieler/Verstärker-Kombis Harman HK 980 + HD 980, Marantz PM 6003 + CD 6003, Rotel RA 04 SE + RCD 06 SE

© Archiv

Vergleichstest CD-Spieler/Verstärker-Kombis Harman HK 980 + HD 980, Marantz PM 6003 + CD 6003, Rotel RA 04 SE + RCD 06 SE

Wer sich heutzutage für einen klassischenVollverstärker und einen passenden CD-Spieler entscheidet, huldigt keinesfalls nur dem schier zeitlosen Charakter solcher Geräte. Sondern er tätigt, wenn er überwiegend Stereo-CDs in optimaler Klangqualität hören will, mit solch einem Gespann und einem adäquaten Boxenpaar auch immer noch die vernünftigste Investition.

image.jpg

© Archiv

Dabei verdienen auch die preisgünstigeren Angebote vor der endgültigen Wahl durchaus Überlegung. Nach der maximalen Leistung schielen sollten nicht nur die Musikfans, die es auch mal krachen lassen wollen. Für die Musikfreunde, die aus relativ kleinen und damit häufig wirkungsgradschwachen Regalboxen propere Bässe herauszwingen wollen, bedeutet dies ebenfalls ein entscheidendes Kriterium. Bei ihnen dürfte das 800-Euro-Angebot von Harman mit dem besonders wuchtigen Verstärker HK 980 und dem eher leichteren CD-Player HD 980 zur Debatte stehen.

Andere suchen vielleicht weniger satte Pegel als möglichst viel Finesse und musikalischen Glanz. Auch diese Gruppe wird - bei absolut ausreichenden Lautstärken an normalen Boxen - von der der hier vorgestellten Marantz-Kombi PM 6003 / CD 6003 für 800 Euro bestens bedient. Wobei der Player netter Weise eine USB-Buchse besitzt, sodass er auch die Daten von Speichersticks und einer Reihe modernerer iPods auslesen, D/A-wandeln und dem Verstärker-Geschwister übergeben kann.

image.jpg

© Archiv

Außer dem Rotel-Amp bringen alle Komponenten Fernbedienungen mit. Bei Harman und Marantz steuern die Verstärker-Geber im Remote-Verbund die Spieler mit.

Derlei moderne Spielereien verkneift sich die extraflache Kombi von Rotel. Der 600-Euro-CD-Spieler will - während sich selbst der kleine Harman dafür aufgeschlossen zeigt - auch auf den Scheiben keine MP3- oder sonstigen mediokren Formate sehen. Dafür schliffen und tunten die Roteliers den bewährten RCD 06 ihrer Meinung nach zum noch funkelnderen Diamanten.

Das Gleiche gilt für den Verstärker, der mit einer frontseitigen Klinkenbuchse für MP3-Portis dann doch ein gewisses Herz für moderne Zeiten zeigt. Die reine, jedoch nicht gerade im Überfluss sprudelnde Ausgangsleistung legt aber nahe, auf den Anschluss watthungriger Boxen zu verzichten.

Aber keinesfalls auf so tüchtige 1000-Euro-Standboxen, wie sie stereoplay im Februarheft präsentierte und die glücklicher Weise noch im Lager standen. Nach einer langen Hörparty und einem ausgiebigen Jede-mit-jedem fand sich für die Rotel-Kombi sogar eine ganz besonders glückliche, hervorragend klingende Paarung.

Auch die Harman- und die Marantz-Kombi gingen ihre günstigen Boxen-Verbandelungen ein. So kann stereoplay komplette Anlagen empfehlen, mit denen der Musikfan lange Zeit glücklich leben kann.

image.jpg

© Archiv

Eingespieltes Team

Obwohl die junge Testerin und der gestandene Redakteur sich selten streiten, kommt es auch zu Meinungsunterschieden. Mit der insgesamt fünfköpfigen Hörjury deckt stereoplay jedenfalls ein breites Geschmacksspektrum ab.

Meinungen

Die Harman-Kombi empfiehlt sich jedem, der einen tüchtigen Kumpanen zum Feiern sucht. Vor allem, weil er auch die Kraft und Motivation hat, schüchternere Boxen aus der Reserve zu locken.

image.jpg

© Archiv

Überraschend frisch, lebendig und unverfälscht zeigten sich die Marantz-Geschwister. Schon nach den ersten Tönen war klar: Die preiswerte Kombi ist ein kleines Wunder - das ist der Beginn einer langen Freundschaft.

Wie immer freuen sich die Tester über fleißiges Feintuning. Irgendwann sind aber Grenzen erreicht: Im Fall RCD 06 und RA 04 müssen das nächste Mal doch ganz neue Komponenten her. Die hohen Erwartungen, die die Tester auf Grund der Vorgänger-Kombi hatten, kann das geliftete Rotel-Paar zwar erfüllen, dafür braucht es aber die passenden Boxen - und auf diesem Gebiet zeigt es sich wählerisch.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Rang und Namen
Service

Der ultimative Einkaufsführer von stereoplay: über 1000 Testergebnisse im Vergleich.
Mobile Lautsprecher
Marktübersicht

Musik ist dank Smartphone und Tablet immer dabei - mit mobilen Lautsprechern macht sie erst richtig Spaß. Eine Übersicht aktueller Boxen.
In-Ear-Kopfhörer bis 60 Euro
Top 10

Ob beim Sport, in der Bahn oder am Strand: In-Ear-Kopfhörer bereichern unser Leben mit Musik und bleiben aufgrund ihrer Größe stets im Hintergrund.…
On-Ear-Kopfhörer
Vergleichstest

Wir haben 7 On-Ear-Kopfhörer getestet, die sowohl an der HiFi-Anlage als auch am Smartphone oder Porti einsetzbar sind.
Quadral Rondo
Stereo-Sets mit Bluetooth

Bluetooth und Drahtlostechnik hält verstärkt auch in Stereo-Systemen Einzug. stereoplay hat sechs aktuelle Funk-Stereo-Sets für Sie getestet.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.