Vergleichstest

In-Ear-Kopfhörer 50 bis 450 Euro

In-Ear-Hörer sind klanglich echte Aufreißer, wie dieser Test beweist.

In-Ear-Kopfhörer

© Archiv

In-Ear-Kopfhörer

Gegen Knopf-Kopfhörer gibt es bei Audiophilen noch mehr Vorbehalte als gegen übliche Kopfhörer an sich. Sie seien gerade mal gut genug für Jugendliche, die sich auf der Straße ihre schlechten MP3- Files reinziehen. Doch wie alle anderen stimmt auch dieses Vorurteil nur bedingt. Schließlich stammen diese Hörer von Hörgeräten ab, und da hat sich in den letzten Jahren viel getan.

So entstanden immer kleinere und gleichzeitig klirr ärmere Hochleistungs-Druckkammertreiber. Heutige Hörgeräte haben nichts mehr gemein mitden klobigen, schlecht klingenden Ohrstöpseln, die wir noch vom Opa kennen. Dasselbe ist bei In-Ear-Musikstöpseln zu vermelden, wie dieses Testfeld von 16 Kandidaten zwischen 50 und 450 Euro bewies.

Da aber solche Knöpfe direkt im Gehörgang sitzen, wodurch die Dichtigkeit stark den Frequenzgang beeinflusst, ist die Passform entscheidend. Schon ein leichtes Verrutschen in der Ohrmuschel eines an sich sehr guten Hörers kann zu einem katastrophalen Klangergebnis führen.

So ist es löblich, dass alle Testkandidaten mindestens drei verschieden große Anpassungsstücke mitgeliefert bekommen, und stereoplay empfiehlt dringlich, alle durchzuprobieren, um das individuell beste Klangergebnis zu erreichen.

In diesem Zusammenhang sind vor allem die glatten Shure-Schaumstoffpads zu loben. Sie lassen sich zusammendrücken, in den Gehörgang einführen und weiten sich nach ein paar Sekunden aus, wodurch der Hörer ohne großen Druck und dennoch luftdicht im Gehörgang sitzt.

Manche Stöpsel dürfen auch etwas lockerer arbeiten: Beim Bose In Ear erzielten die Tester die besten Klangergebnisse, wenn er einen minimalen Druckausgleich besaß, was man einfach dadurch bewerkstelligt, dass man statt des luftdicht schließenden Pads den nächstgrößeren nimmt.

Bei In-Ear-Hörern können Standard-Messverfahren unrealistische Frequenzgänge vortäuschen (und zu falschen Testergebnissen verleiten). stereoplay entwickelte deshalb für die "Ladykillers" eine neue, praxisgerechte Messung.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

image.jpg
Vergleichstest

Sieben Bügel-Kopfhörer - von sportlichen Bügelhörer über klassischen Klapphörer bis hin zum Hörer im Retrolook für den mobilen Einsatz im…
In-Ear-Kopfhörer im Test
Vergleichstest

Seit Jahren dominieren zwei Treibertechnologien den In-Ear-Markt: Balanced Armature (BA) und Elektrodynamik. Was besser klingt, haben wir anhand von…
Sennheiser Momentum On Ear
Mobile Kopfhörer

Diese fünf On-Ear-Kopfhörer sind echte Allrounder und sorgen sowohl zu Hause als auch unterwegs für höchsten Hörgenuss.
In-Ear-Kopfhörer bis 60 Euro
Top 10

Ob beim Sport, in der Bahn oder am Strand: In-Ear-Kopfhörer bereichern unser Leben mit Musik und bleiben aufgrund ihrer Größe stets im Hintergrund.…
On-Ear-Kopfhörer bis 50 Euro
Top 10

Kleiner und leichter als Over-Ear-Kopfhörer und bequemer als viele In-Ears: On-Ear-Kopfhörer sind die idealen Begleiter für unterwegs. Wir stellen…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.