Vergleichstest Lautsprecher Dali Ikon On Wall, Dynaudio Contour S R, Linn Majik 109, Piega AP 3, Revel Ultima Gem 2, System Audio SA 705, Thiel Power Point 1.2, Vienna Ac. Waltz Grand

Klangsensible Hörer bevorzugen freistehende Boxen. Aber wenn der Platz dafür fehlt? Sind die Wandlautsprecher in diesem Test ein guter Kompromiss oder sogar eine echte Lösung?

Vergleichstest Lautsprecher Dali Ikon On Wall, Dynaudio Contour S R, Linn Majik 109, Piega AP 3, Revel Ultima Gem 2, System Audio SA 705, Thiel Power Point 1.2, Vienna Ac. Waltz Grand

© Archiv

Vergleichstest Lautsprecher Dali Ikon On Wall, Dynaudio Contour S R, Linn Majik 109, Piega AP 3, Revel Ultima Gem 2, System Audio SA 705, Thiel Power Point 1.2, Vienna Ac. Waltz Grand

Die Einhaltung erprobter Grundsätze beim Aufbau einer HiFi-Kette mag bisweilen lästig erscheinen, kann aber klanglich enorm helfen. Ein Beispiel wäre das vielzitierte Stereodreieck, wonach Boxen und Hörplatz ein gleichseitiges Dreieck bilden sollten.

Doch nicht alle Ratschläge sind so einfach umzusetzen. Erfahrene Audiophile betreiben ihre Boxen oftmals einen oder sogar mehrere Meter fern aller Wände, je nach Raumgröße und Hörabstand. Der Grund: Die freie Unterbringung ergibt am Hörplatz weniger durch den Raum verfälschte Reflexionen und mehr Direktschall.

Im Regelfall entsteht so ein klareres Klangbild. Das erklärt, weshalb wandnahe Boxenpositionen auf Messen und im audiophil eingestellten Fachhandel nur selten zum Einsatz kommen und warum nur wenige Schallwandler einer wandnahen Aufstellung gewachsen sind.

Da tiefe Töne (große Wellenlängen) in alle Raumwinkel nahezu gleichlaut abgestrahlt werden, höhere Töne hingegen bevorzugt nach vorn, wird der Klang einer Box mit jedem Zentimeter Nähe zu großen Flächen dunkler und molliger. Da viele Boxen (auch Kompakte) darauf nicht vorbereitet sind, ist der Frust vorprogrammiert.

In Raumecken (zwei Wände plus Decke oder Boden) kann sich der Basspegel sogar mehr als verdoppeln, was klanglich extrem lästig wird.

Also was tun, wenn der Platz fehlt oder das ästhetische Empfinden keine freistehenden Boxen zulässt? Ungeeignete Boxen einfach an die Wand schieben oder ins Regal verfrachten löst die Probleme nicht, denn je größer und näher die Grenzflächen (so bezeichnen Akustiker das Umfeld), umso größer die klanglichen Nachteile.

Equalizer, auch in Soundkarten, können manchmal helfen. Bassmanagement und Einmessfunktionen in Surroundreceivern bieten ebenfalls Spielräume. Aus dem Schneider sind Besitzer von Studiomonitoren (stereoplay 8/2008) oder Aktiv-Boliden wie Backes & Müller BM 25 (Heft 1/2009), die mit speziellen Ortsfiltern ausgestattet sind.

Freunde passiver Boxen brauchen Modelle mit flexibler Klangbalance oder solche, die unmittelbar für eine wandnahe Aufstellung konzipiert sind. Acht solcher Spezialisten zwischen 770 und 9800 Euro nimmt stereoplay auf den folgenden Seiten unter die Lupe.

Fazit:

Wer Lautsprecher stellen oder hängen möchte, muss keine Kompromisse machen. Mit etwas Sucharbeit finden sich überraschend viele Modelle aller Klassen, von der zierlichen Kompaktbox mit formatbedingt schlanker und wandkonformer Abstimmung bis hin zu ausgefeilten, technologisch anspruchsvollen Sonderlösungen.

Wenn Sie maximal 1000 Euro ausgeben möchten, würde ich an Ihrer Stelle zur Dali Ikon On Wall greifen. Die beste Klang/Preis-Relation finden Sie bei der kleinen, hochtalentierten Linn, die in Wandnähe förmlich aufblüht. Puristen mit Sinn für das Besondere erhalten bei Thiel einen ebenso klugen wie einzigartigen Problemlöser. Und falls nur das Beste in Frage kommt, greifen Sie zur Revel. Damit sind Sie für jede Veränderung gerüstet.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Kompaktboxen
Vergleichstest

Dass eine Kompaktbox der High-End-Klasse beste Chassis und eine sorgsam abgestimmte Frequenzweiche enthält, ist selbstverständlich. Doch manche…
Kompaktboxen mit Koax-Treibern
Vergleichstest

Klang-Tuning geht auch anders: Kompaktboxen stellen die perfekte Lösung für das Nahfeld dar. Das Treiberprinzip des Koaxes bringt dafür viele…
Kompaktboxen bis 500 Euro
Lautsprecher

Wer eine möglichst platzsparende, preiswerte und natürlich wohlklingende Zweitanlage aufbauen möchte, sollte sich diese sieben Kompakten genauer…
Lautsprecher - Kompaktboxen
Superboxen von B&W, Canton & co.

Können diese sechs preiswerten Kompaktlautsprecher den Traum einer Superbox ein Stück weit erfüllen? Mit dabei: Sechs Modelle von B&W, Canton,…
Top 5: Best Value - Outdoor-Lautsprecher
Kaufberatung

Outdoor-Lautsprecher sorgen für guten Sound für Terrasse und Garten. Doch welche Boxen für draußen taugen wirklich? Wir präsentieren unsere…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.