Vergleichstest Lautsprecher Heco Celan 700, Elac FS 208.2, JBL L 890, Dali Ikon 7, Focal Chorus 736 S, Canton Ergo 609 DC

Die Qualitäten des Hochtöners bestimmen, ob Boxen frisch oder müde klingen. Doch welche Bauform ist die Beste?

Heco Celan 700, Elac FS 208.2, JBL L 890, Dali Ikon 7, Focal Chorus 736 S, Canton Ergo 609 DC

© Archiv

Heco Celan 700, Elac FS 208.2, JBL L 890, Dali Ikon 7, Focal Chorus 736 S, Canton Ergo 609 DC

Kein ernsthafter HiFi-Fan würde es wagen, an der Bedeutung des Hochtöners zu zweifeln. Schließlich bestreiten die sensiblen Treiber den Bereich der höchsten Ohrempfindlichkeit, wo sich jede Schwäche sofort unangenehm bemerkbar macht.

Während die Fachwelt noch leidenschaftlich diskutiert, ob es klangliche Vorteile bringt, wenn Hochtöner auch Frequenzen oberhalb der Hörgrenze (altersabhängig maximal 20 Kilohertz) abstrahlen, hat in der Branche längst ein Wettlauf um die höchstmögliche Bandbreite begonnen. Galten einst drei Oktaven (dreifache Verdopplung des Startwertes, also beispielsweise 2 bis 16 Kilohertz) als Messlatte, so gelten mittlerweile vier oder fünf als machbar und erstrebenswert.

Bei der Suche nach besseren Hochtönern geht es aber keineswegs nur um die Bandbreite. Belastbarkeit und Verzerrungsarmut sind wichtige Faktoren, auch an einer gezielten Beeinflussung des Abstrahlverhaltens arbeiten viele Hersteller. Erfreulicher Weise geschieht dies nicht nur bei teuren Modellen; bereits in der 1500-Euro-Klasse, der unsere sechs Standboxen entstammen, finden sich hochinteressante Lösungen.

So setzt Heco auf eine Gewebekalotte mit Nanopartikeln, Elac auf die jüngste Generation seines Air Motion Transformers JET. JBL outet sich als Hornverfechter, Dali bringt eine Kombination aus Kalotte und Bändchen ins Spiel. Focal schickt seine Inverskalotte ins Rennen, Canton einen neu entwickelten Alutreiber mit ausgeklügelter Schallführung - reichlich Stoff für spannende Vergleiche.

Wolfram Eifert

© Archiv

Wolfram Eifert

Fazit

Das Testergebnis könnte kaum deutlicher ausfallen: Die Heco macht die meiste Musik - subjektiv noch mehr, als die Punkte vermuten lassen. Auch Ausstattung (Terminal mit Raumpassung) und Wertigkeit (bitte anfassen!) sind frappierend, obwohl die Box an der unteren Grenze der Preisspanne liegt. Doch auch die Zweit- und Drittplatzierten haben ihre Reize. Wer seine alten Boxen gegen die unbestechlich-kraftvolle Canton, die schwelgerisch-schöne Dali oder die spritzig-agile Elac eintauscht, wird viele Aspekte seiner Plattensammlung neu entdecken. Viel davon kommt von den aufwendigen Hochtönern. Ob JET oder Bändchen oder Kalotte - die Fortschritte sind enorm.

Mehr lesen

Bildergalerie -

Newsletter -

Mehr zum Thema

Dali Epicon 8 vs. Tannoy Definition DC10A
Vergleichstest

DALI und Tannoy zählen zu den besonders innovativen Firmen auf dem Gebiet der Magnetantriebe. Wir zeigen im Boxen-Test, welche Ansätze die Firmen…
Lautsprecher um 1.400 Euro
Vergleichstest

Standlautsprecher um 1.400 Euro dürften besonders für HiFi-Ein- oder Aufsteiger interessant sein. Die fünf Boxen im Test besitzen ganz…
Top 5 Standlautsprecher
Top 5 der Redaktion

Im hart umkämpften Markt der Standboxen bis 1.500 Euro kann leicht der Überblick verloren gehen. Wir stellen Ihnen von der Redaktion ausdrücklich…
Tannoy Precision 6.4
Top 5 der Redaktion

Für weniger als 3.000 Euro bekommt man Standboxen, die enormen, kultivierten Klanggenuss bieten. An den hier vorgestellten Favoriten der Redaktion…
Gauder, Arcona 80 und Vescova
Lautsprecher - Standbox

Arcona 80 und Vescova aus dem Hause Gauder Akustik tragen die gleiche Handschrift, doch was leisten Sie im Testlabor? Wir machen den Vergleich.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.